Home / Gesundheit  / Demenz  / Alzheimer durch Zucker?

Alzheimer durch Zucker?

„Neue Studien erhärten einen interessanten Verdacht: Alzheimer kann mit einer einfachen Diät verhindert und im frühen Stadium vielleicht sogar geheilt werden.“ So war es gestern hier zu lesen http://www.blickamabend.ch/news/fit-oder-fett-wird-alzheimer-durch-zucker-verursacht-id4093407.html Dieser Verdacht wurde schon am 18.06.2012 in der Broschüre der Alzheimer Forschung Initiative e.V. beschrieben https://www.alzheimer-forschung.de/alzheimer-krankheit/aktuelles.htm?showid=3700

Dr. Barbara Hendel publizierte zu diesem Thema am 18.11.2014 einen interessanten Artikel, in dem sie auf Ketonkörper und Kokosfett eingeht: „…dass Ketonkörper dem Gehirn als wichtige Energiequelle dienen. Unser Gehirn kann nämlich nicht nur Glukose, sondern auch Ketonkörper verstoffwechseln und Energie daraus ziehen…Studien beweisen, dass eine auf diese Fette ausgerichtete Ernährung helfen kann, die Symptome von Alzheimer zu mindern. Der positive Effekt einer erhöhten Zufuhr von mittelkettigen Fettsäuren in Form von Kokosfett zeigt sich insbesondere bei beginnender Einschränkung der Gedächtnisleistung oder anderer kognitiver Fähigkeiten.“ http://www.dr-barbara-hendel.de/blog/was-hat-alzheimer-mit-diabetes-vom-typ-2-zu-tun/

Wie schön, dass mittelkettige Fettsäuren zum Alltag eines Low Carber gehören.

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren