Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Aufläufe  / Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf aus der LCHF-Küche

Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf aus der LCHF-Küche

Blumenkohl, Brokkoli und Eier passen perfekt zur LCHF-Ernährung.

Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf (4 Portionen)

 

400 g Blumenkohl

400 g Brokkoli

200 g Crème fraîche

8 Eier

200 g selbst geriebener Käse, zum Beispiel mittelalter Gouda oder Bergkäse

Salz und Pfeffer

 

Den Blumenkohl und den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und waschen. In Salzwasser etwa 7 Minuten garen, abgießen und in eine flache Auflaufform geben.

 

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Crème fraîche, die Eier, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren, abschmecken und über dem Gemüse verteilen. Den Käse darüber streuen und etwa 20 Minuten backen.

 

 

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 126,7 28,9 168,9
Pro Portion in Gramm 31,7 7,2 42,2
Energieverteilung in Prozent 24 6 70

 

Skaldeman-Ratio: 1,1

 

Energie gesamt: 2151 kcal, pro Portion: 537,8.

 

Broteinheiten (BE) gesamt: 2,4, pro Portion: 0,6.

 

Blumenkohl

 

Der Blumenkohl wird auch Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarett-Kohl oder Italienischer Kohl genannt. Er ist eine Zuchtsorte des Gemüsekohls mit fleischigen, in einem Kopf zusammenstehenden Blütensprossen, die gerne als Gemüse gegessen werden.

 

Der Blumenkohl stammt von einer in Kleinasien beheimateten Urform ab. Seit dem 16. Jahrhundert wird er in ganz Europa angebaut. Er gehört zu den beliebtesten Kohlsorten und ist LCHF-konform.

 

Blumenkohl kann sowohl roh als auch gekocht gegessen werden. Neben der leichten Verdaulichkeit, besticht er durch seinen milden Geschmack. Auch ist er reich an Vitamin C und Mineralstoffen.

 

Brokkoli

 

Der Brokkoli wird auch Bröckel-, Spargel-, Winterblumen- oder Sprossenkohl genannt. Er ist mit dem Blumenkohl eng verwandt und kommt aus der Familie der Kreuzblütengewächse.

Brokkoli stammen ebenfalls aus Kleinasien und war in Europa zunächst nur in Italien bekannt.

Auch Broccoli kann man sowohl roh als auch gegart essen. Die in Brokkoli vorkommenden Glucosinolate (Vorläufer der Senföle) gelten als gesundheitsfördernd und sollen eine krebshemmende Wirkung haben. Neben den Röschen, sind auch die zarten Blätter und die Stängel essbar.

 

Die LCHF Kochjournale Frühling, Sommer, Herbst & Winter im 4-Jahreszeiten-Bundle

Das ganze LCHF-Jahr mit leckeren Rezepten gestalten – das geht ganz einfach mit den auf die Jahreszeiten abgestimmten Rezepten in den LCHF Kochjournalen.

Bei allen Rezepten sind die Nährwerte angegeben, die Energieverteilung und die Skaldeman-Ratio. Jedes Magazin enthält als Anregung einen Essensplan für vier Wochen. Tipps und eine Lebensmittelkunde runden die LCHF Kochjournale ab.

Die LCHF-Kost beinhaltet keine Sojaprodukte, kein Eiweißpulver oder Getreide. Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker, Gluten oder Glutamat gehören einfach nicht in unser Essen. Wir setzen auf regionale und jahreszeitenbezogene Lebensmittel, möglichst aus biologischem Anbau und Fleisch aus artgerechter Haltung.

Tolle Kombinationen aus Low Carb Rezepten

Die Wochenpläne zeigen, wie Ihre Mahlzeiten mit Ihrem Ernährungsstil LCHF aussehen könnten. Werden Sie kreativ und wandeln Sie Ihre alten Lieblingsrezepte um. Mehr gesunde Fette sorgen für ein noch besseres Geschmackserlebnis. Überraschen Sie Ihre Familie und Ihre Gäste mit leckeren LCHF-Mahlzeiten. Sie werden die Kohlenhydrate aus Getreide und Zucker nicht vermissen.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und www.LCHF-Akademie.de

 

Titelbild: ©-Hamik _ Fotolia.com

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar