Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fischgerichte  / Bombay Fischcurry – kulinarisch reisen!

Bombay Fischcurry – kulinarisch reisen!

Bombay Fischcurry

Kulinarisch reisen? Ich liebe es! Mit diesem Bombay Fischcurry holen Sie sich die indische Metropole (die heute Mumbai heißt) in deine eigenen vier Wände.  Gelegen an der indischen Westküste, steht am Hafen von Mumbai (früher Bombay) der berühmte steinerne Torbogen des „Gateway of India“.  Sobald Sie anfangen dieses Bombay Fischcurry zu kochen, öffnen sich für Sie die Tore in eine orientalische Welt. Wo frischer Fisch und Gewürze an jeder Ecke zu finden sind und die wundervoll aromatischen Düfte die Luft durchströmen! Dieses Gericht ist ein fernöstliches Geschmackserlebnis und entführt Sie auf eine gedankliche Reise.

Bombay Fischcurry  (4 Portionen)

Zutaten:

400 g Kabeljau  (MSC-Fang)

2 Schalotten

2 Knoblauchzehen

1 Stück Ingwer (etwa 8 cm)

50 g Kokosfett

1 TL Kurkuma

1 TL Chilipulver

1 TL Korinader

1 TL Curry

3 Tomaten

2 grüne Chilis

Salz und Pfeffer

125 g Creme double

Zubereitung:

Den Kabeljau waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wichtig, falls noch vorhanden, die Haut entfernen. Die Schalotten, den Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, darin die Schalotten und den Ingwer goldbraun anbraten. Danach den Knoblauch und die anderen Gewürze hinzugeben und für etwa 1 Minute braten. Nun die Fischstücke dazu fügen und vorsichtig mit der Gewürzmasche vermischen. Eventuell etwas Wasser hinzufügen.

Die Tomaten und Chilis waschen und putzen. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und die Chilis in ganz feine Ringe. Beides vorsichtig unter das Fischcurry heben. Danach alles zugedeckt etwa 5 Minuten weiterköcheln lassen. Zum Schluss die Creme double darauf verteilen und servieren.

Nährwerte Bombay Fischcurry

 

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 92,2 17,5 154,8
Pro Portion in Gramm 23,1 4,4 38,7
Energieverteilung in Prozent 21 4 75

 

Skaldeman Ratio: 1,3

Energie gesamt: 1856 kcal, pro Portion: 464

Broteinheiten (BE) gesamt: 1,5

Ballaststoffe gesamt: 3,5. Pro Portion: 0,9

 

Rezept: Margret Ache

Bild: Anna-Lena Leber

 

Low Carb Das Kochjournal

Möchten Sie Ihre Gesundheit revolutionieren? Sich gesünder und fitter fühlen, ohne zu hungern? Dann sind Sie bei uns richtig! Sich mit guten Lebensmitteln satt zu essen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun ist einfach. Sie benötigen nur die richtigen Rezepte. Und die haben wir für Sie: Low Carb Das Kochjournal und hier auf unserer Website.

In Low Carb Das Kochjournal finden Sie 55 Rezepte, um Ihre Gesundheit zu revolutionieren. Zusätzlich bietet Ihnen das Kochjournal eine kleine Einführung in die gesunde Ernährung, einen Befindlichkeitsfragebogen und eine Kohlenhydrattabelle.

 

Das Low Carb Das Kochjournal ist die komplett überarbeitete Fassung von Das LCHF Kochmagazin.

 

Du bist was du isst

„Du bist, was du isst“, dieses Sprichwort kennen Sie. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung fördert Wohlbefinden, Gesundheit und Leistung. Doch was genau ist eine gesunde Ernährung? Die aktuelle Wissenschaft und Studienlage besagt, dass es vor allem eine Ernährung ohne raffinierten Zucker, „leeren“ Kohlenhydraten, Zusatzstoffen und mit hochwertigen Lebensmitteln ist.

 

Low Carb Brot von Anne Aobadia

Der menschliche Körper benötigt keine Kohlenhydrate zum Überleben, wohl aber hochwertige Fette und Eiweiß. Diesen Ansatz finden Sie in der Low Carb Healthy Fat Ernährung. Doch auch wir verzichten nicht komplett auf Kohlenhydrate, es geht ja schließlich auch um den Genuss und die Optik beim Essen. Und die darf auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Vielmehr geht es um Rezepte, die uns für mehrere Stunden satt und zufrieden machen, die unsere Gedanken nicht ständig um das nächste Essen kreisen lassen.

 

Werden Sie durch das Kochjournal inspiriert, wie einfach und lecker es ist, so zu essen, dass Sie sich wohlfühlen, satt und zufrieden sind.

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

Print Friendly, PDF & Email

anna-lena@leber.com.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren