Home / Rezepte  / Kalt und lecker  / Curryeier aus der Keto-Küche

Curryeier aus der Keto-Küche

Lecker essen für eine bessere Gesundheit, gibt es etwas Schöneres? Eier sind ein großartiges Geschenk von Mutter Natur. Sie sind enthalten, bis auf Vitamin C, alle Vitamine, die wir benötigen. Kurkuma wird eine medizinische Heilwirkung bestätigt, es soll entzündungshemmend und schmerzstillend wirken. Also: Ran an die Curryeier!

Curryeier (4 Portionen)

8 Eier
400 g Crème fraîche
100 ml Sahne
Curry, Kurkuma, Salz, Pfeffer

 

Die Eier hart kochen, pellen, halbieren und in eine Form legen. Die Crème fraîche mit der Sahne verrühren. Reichlich Curry, Kurkuma, etwas Salz und Pfeffer dazugeben und gut verrühren. Die Masse über die Eier gießen und etwa 12 Stunden ziehen lassen.

 

Nährwerte der Curryeier

Inhalt  Eiweiß  Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm  79 16 216
Pro Portion in Gramm 20 4 54
Energieprozente 13 3 84

Skaldeman-Ratio: 2,27

Energie gesamt: 2153 kcal, pro Portion: 539.

Broteinheiten (BE) 1,33, pro Portion: 0,33.

 

Weitere Rezepte aus der Keto-Küche finden Sie hier.

Low Carb- und LCHF Rezepte

Matkärlek-deutsch-591In unseren Kochjournalen finden Sie viele Rezepte aus der Low Carb-, Keto- und LCHF-Küche mit den Angaben der Makronährstoffe.

Das Buch „Aus Liebe zum Essen“ schlüsselt ebenfalls die Makronähstoffe auf. Die Schwedin Anne Aobadia hat ihre besten Rezepte mit wenigen Kohlenhydraten – für ein lang ersehntes Kochbuch – gesammelt. Hier wird zu einer Gesundheitsernährung eingeladen – ohne Zucker, Gluten, künstliche Zusätze und Süßstoffe.

Sie finden viele Tipps, wie Sie auf einfache Art und Weise die besten Gerichte mit nur wenigen Kohlenhydraten und durchaus üblichen Zutaten, die es in Ihrem Lebensmittelladen gibt, zubereiten können. Gesund zu leben und zu essen soll einfach sein. Das Buch enthält 101 Rezepte – alles von schnellen Alltagsgerichten bis hin zu lange geschmorten und festlichen Gerichten mit einem Geschmack, sowohl von der Mittelmeerküche als auch schwedischer Hausmannskost.

LCHF 2.0 nennt Anne Aobadia ihre neue, frische und persönliche Version von LCHF (Low Carb High Fat – Wenig Kohlenhydrate und mehr hochwertige Fette).

Das Buch beinhaltet Rezepte mit Nährwertangaben, mit natürlichen Lebensmitteln, für die man nicht den ganzen Tag in der Küche stehen muss. Rezepte, die sowohl zu denen passen, die schon LCHF essen, als auch zu denen, die gerade mit einer kohlenhydratreduzierten Ernährung begonnen haben.

Die High Fat Revolution

Das  Buch von Tim Noakes bietet ebenfalls eine Vielzahl an leckeren Rezepten.

Seit Jahrzehnten predigen Ernährungswissenschaftler und Abnehmratgeber das immer gleiche Mantra: Wer dauerhaft schlank werden und sich gesund ernähren will, muss fettarm essen. Jeder, der mit dieser Methode gescheitert ist (und das sind viele), weiß: So funktioniert Abnehmen definitiv nicht. Der Professor für Sportmedizin und Ernährungsexperte Tim Noakes hat das wissenschaftlich untermauert und verkündet die radikale Abkehr von allen bisher geltenden Ernährungsregeln: Fett ist nicht der Feind – die Kohlenhydrate sind es! Mit seinem ketogenen Low-Carb-Ernährungsratgeber „Die High-Fat-Revolution“ essen Sie gesund und lecker – und nehmen nebenbei ganz ohne zu Hungern erfolgreich ab.

 

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren