Home / Gesundheit  / Adipositas  / DGE-Leitlinie Fettzufuhr

DGE-Leitlinie Fettzufuhr

Die DGE hat die Leitlinie zur Fettzufuhr aktualisiert und macht eine fast revolutionäre Aussage: „Werden dagegen – bei gleich bleibender Energieaufnahme – Kohlenhydrate oder Eiweiß durch Fett ersetzt, hat dies wahrscheinlich keine Auswirkungen auf das Adipositasrisiko.“ http://www.ernaehrung.de/blog/evidenzbasierte-dge-leitlinie-zur-fettzufuhr-und-ernaehrungsmitbedingten-krankheiten-aktualisiert/

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
2 COMMENTS
  • Avatar
    Robert 3. März 2015

    Eine Sensation insofern, als die DGE eine kohlenhydratredzierte Ernährung erstmals unter bestimmten Bedingungen in den Mund nimmt. Leider ist diese DGE-Empfehlung langfristig weder gesund noch nützlich und umsetzbar. Hier zwei Auszüge aus den Empfehlungen:
    „Unter metabolischen Aspekten ist wünschenswert, dass eine kohlenhydratarme Kost einen hohen Anteil an pflanzlichem Protein und ungesättigten Fettsäuren enthält. Eine kohlenhydratarme Kost mit einem hohen Anteil an tierischem Fett und Protein erhöhte das Risiko für die Gesamtmortalität und die kardiovaskuläre Mortalität (Fung et al.2010).“
    Immer wieder die Leier von der Fettangst, die in randomisierten kausalen Interventionsstudien keine Bestätigung findet.
    „Wenn Kohlenhydrate durch Fett ersetzt werden, muss die Energieaufnahme gleich bleiben“.
    Also weiterhin Kalorien zählen und tierische Fett vermeiden. Ignoranz ist, nicht zu verstehen, dass die Qualität der Nahrung und nicht die Kalorienmenge den Hunger und die Fetteinlagerung regelt.

Kommentieren