Home / Gesundheit  / Adipositas  / Ein Leben ohne Zucker?

Ein Leben ohne Zucker?

Ein Leben ohne Zucker ist für viele Menschen unvorstellbar. Immer wieder ist zu hören „Das Gehirn benötigt doch aber Zucker“. Doch Fakt ist:

„Der Mensch könnte ganz ohne Zucker leben, sagt Biologin Annette Schürmann vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung. Im Interview erklärt sie, ab wann Zucker krank macht und warum sich Krebszellen durch falsche Ernährung schneller vermehren.“ Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-zeitung.de/wissen/ernaehrungsforschung-honig-ist-nicht-gesuender-als-zucker,10808894,32354168.html#plx888646855

„Lewis Cantley von der Harvard Medical School in Boston ist sogar der Ansicht, dass sich ein Drittel aller Krebsfälle in Europa und den USA durch maßvollen Zuckerkonsum vermeiden ließe. Das ist bislang aber nur eine Hypothese. „Dass viele Krebsarten besonders oft bei Diabetikern auftreten, ist statistisch solide belegt“, sagt Cantley. Und dass Krebszellen viel Zucker für ihren Tempostoffwechsel brauchen, gilt ebenfalls als sicher. Möglicherweise profitieren sie also von einer allzu zuckerlastigen Ernährung.“ http://www.welt.de/gesundheit/article148017029/Warum-zu-viel-Zucker-uns-dumm-macht.html

Wer gerne noch mehr über das Thema Zucker lesen möchte, ist gut mit den Büchern „Pur, weiß, tödlich“ und „Voll verzuckert“ beraten. Diese Bücher können Sie hier bestellen http://www.expert-fachmedien.de/gesundheit-und-ernaehrung/unsere-Buchtipps/

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar

Translate »