Home / Gesundheit  / Heute ist Welt MS Tag von Tina Vogel

Heute ist Welt MS Tag von Tina Vogel

Die Diagnose MS ist ein Paukenschlag, sie rüttelt auf, sie macht Angst und die Zukunft ist plötzlich ungewiss. Genau in dieser Situation befand sich Tina Vogel vor sieben Jahren. Iris und ich haben Tina im Rahmen der Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach an unserer LCHF Deutschland Akademie kennen und schätzen gelernt. Von ihrem unbändigen Lebenswillen und ihrer positiven Ausstrahlung sind wir begeistert. Daher freuen wir uns heute, dass Tina einen motivierenden Erfahrungsbericht zum Welt MS Tag geschrieben hat.

Heute ist Welt MS Tag!

Heute ist Welt MS Tag von Tina Vogel

Heute ist Welt MS Tag von Tina Vogel

Wenn du oder jemand dir nahestehendes heute die Diagnose Multiple Sklerose erhalten würde, was wären deine Gedanken? Was wären deine Ängste? Wüsstest du, was auf dich zukommt?

 

In genau diese Situation wurde ich vor ziemlich genau sieben Jahre hineinkatapultiert. Ohne jegliche Vorwarnung oder Vorkenntnisse hinsichtlich dieser Erkrankung.

 

Multiple Sklerose – die Krankheit mit den 1000 Gesichtern, wie sie auch genannt wird, erfasste mich wie eine ungeheure Welle des Ungewissen, eine Welle, die einem Menschen die Träume raubt und die einem Angst macht.

 

Als ich die Diagnose Multiple Sklerose erhalten habe, brach für mich im ersten Moment die Welt zusammen. Hatte ich doch noch so viele Wünsche, Träume, Hobbies…sollten diese alle nun der Vergangenheit angehören?

 

Mit – rückblickend – gefährlichem Halbwissen bewaffnet, machte ich mich auf die Suche nach Unterstützung und versuchte zu verstehen, was in meinem Körper passiert:

Bei MS greift das Immunsystem sich selbst, sowie eigene, gesunde Zellen an. Insbesondere die schützende Nervenisolierung, die Myelinschicht, wird hierbei beschädigt. Entzündungsherde, sogenannte Läsionen – entstehen im Gehirn oder Rückenmark und hinterlassen irreparable Vernarbungen – so wurde es mir gesagt.

 

All dies kann zu diversen Symptomen führen, in meinem Fall war es beispielsweise eine Sehnerv-Entzündung. Das kann man sich in etwa so vorstellen, als wenn man die ganze Zeit in einen Fotoblitz schaut und auch später weiterhin verschwommen sieht, verbunden mit einem beunruhigenden Bewegungsschmerz auf einem Auge. Jedes Mal beim Schließen des Auges sind Funken zu sehen, verstörend ist das allemal. Rückblickend und sogar Jahre vorher waren sicherlich auch Taubheitsgefühle über längere Zeiträume schon ein erstes Anzeichen bzw. vielleicht sogar ein sogenannter „aktiver Schub“.

 

Durch die Schädigungen der Nervenisolierung – des Myelins – kann auch der Gang schwieriger werden oder es können Spastiken entstehen. Ein Bekannter, der unter beidem litt, erzählte mir von einer beängstigten Mutter, die ihr Kind in dem Moment als sie dies sah, besorgt wegzog. Was sie in dem Moment wohl genau über ihn dachte, wollte er sich gar nicht weiter vorstellen.

 

Aber auch unsichtbare Symptome wie Fatigue oder Blasenschwäche sind alles andere als angenehm und für Außenstehende oftmals nicht erfassbar. Falls einem jemand leicht torkelnd von der Behindertentoilette entgegenkommt, heißt das daher nicht unbedingt, dass die Person „einen über den Durst gezwitschert“ hat.

 

Neben der schubförmigen Variante, die ich habe, gibt es auch die progrediente Form, die kontinuierlich fortschreitet. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) bezeichnet einen Schub als das rasche Auftreten von einem oder mehreren Entzündungsherden mit entsprechenden körperlichen Störungen, was aber nichts mit einem „Anfall“ oder Ähnlichen zu tun hat.

 

So viel also zu den Aussichten. Uff, eine rosige Zukunft sieht im ersten Moment anders aus.

MS kann aber auch Hoffnung schüren!

Einige Arztgespräche später hatte ich den initialen Schock halbwegs überwunden und wurde auf eine US-Ärztin aufmerksam, die selbst auch MS-Patientin ist. Dr. Terri Wahls, so heißt sie, wollte sich dem Schicksal der Krankheit nicht einfach so geschlagen geben. Mithilfe Ihrer medizinischen Expertise, einem ungebändigten, bejahenden Lebenswillen erzielte sie vielversprechende und enorme Fortschritte durch gezielte Änderungen Ihres Lebens- und Ernährungsstils und stellte mitunter die existierende Studienwelt auf den Kopf.

 

Angefangen bei der Ernährung, für das sie ein spezielles Protokoll entwickelt hat, über Reduktion von Toxinen, gezielter Integration von Bewegung, Stressmanagement und weiterer Faktoren, konnte sie inzwischen Tausenden von Menschen zur Verbesserung ihres individuellen Krankheitsbildes verhelfen.

 

Doch auch in Deutschland – da war ich mir sicher – gibt es Befürworter dieser, zum einen entzündungshemmenden und gleichzeitig nährstoffreichen Ernährungsweise. So wurde ich auf LCHF Deutschland aufmerksam und diese war fortan einer meiner hauptsächlichen Go-To-Quellen und ist es bis heute geblieben.

 

Es handelt sich bei LCHF nicht um eine Reduktionsdiät, sondern eine Lebensweise, die nicht „nimmt“, sondern sehr viel an Lebensqualität gibt.

 

Ich bin und war nicht gewillt, mich meinem Schicksal zu ergeben, sondern will alles in meiner Macht Stehende tun, um einen positiven Gesundheitsverlauf neben rein schulmedizinischen Aspekten durch weitere, wissenschaftlich fundierte Methoden zu unterstützen und diesen dann auch beizubehalten.

 

Untermauert wurde das ganze durch die Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach, um dieses wissenschaftlich basierte Fachwissen auch kompetent weitergeben zu dürfen. Hierbei werden dann sämtliche Aspekte, wie auch Stressoren mit einbezogen.

 

Ich werde daher in regelmäßigen Abständen zu einigen Tipps insbesondere für MS Betroffene schreiben. Wer in der Zwischenzeit Interesse an mehr Informationen hat oder für sein eigenes Wohlbefinden etwas machen möchte, findet mich zudem unter www.lowcarb-keto.de.

 

Es hört sich vielleicht etwas makaber an, aber heute bin ich auch dankbar um die Bereicherung, die MS mit sich gebracht hat. Die Natur ist meine Heimat in sämtlichen Aspekten des Lebens geworden. Jeden Tag laufe ich über Blumenwiesen oder durch grüne Wälder und erfreue mich daran. Vom nachgewiesenen gesundheitlichen Aspekt, dass es das Immunsystem nachhaltig stärkt, ganz zu schweigen.

 

Ich lebe heute achtsamer, bewusster und definitiv gesünder als früher und es geht mir besser denn je. Das wünsche ich mir für jeden einzelnen von uns.

 

Tina Vogel

Die LCHF Deutschland Akademie – Wo lernen Spaß macht, um Ziele zu verwirklichen

Hier haben wir ein paar Impressionen aus der LCHF Deutschland Akademie, von Menschen, die ihre Ziele mit Begeisterung angehen, um anderen Menschen den Weg für mehr Gesundheit zu zeigen:

 

Besuchen Sie die LCHF Deutschland Akademie, wir haben mehrere Angebote für Sie, die auch Ihr Leben verändern können.

Die LCHF Deutschland Akademie vermittelt, basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen und Erfahrungen, Kenntnisse im Gesundheit- und Ernährungsbereich.

Unser Ziel ist es, gesunde, artgerechte Ernährung so einfach und praktikabel wie möglich zu machen. Ernährungsmedizin wird immer populärer, und die aus dem Fernsehen bekannten Ernährungs-Docs Dr. med. Anne Fleck, Dr. med. Jörn Klasen und Dr. med. Matthias Riedl bringen es auf den Punkt, indem sie sagen:

„Mehr als die Hälfte unserer Erkrankungen sind ernährungsbedingt. Es liegt auf der Hand, das Übel an der Wurzel zu packen, anstatt zur Pille zu greifen.“

Wir bilden interessierte und motivierte Menschen darin aus, andere dabei zu unterstützen, sich gesund zu ernähren, gesund zu werden bzw. zu bleiben und sie auf dem Weg dorthin zu begleiten. Dazu bieten wir Aus- und Weiterbildungen an.

Der gesundheitliche Wert steht dabei für uns an erster Stelle, jenseits von Lifestyle-Trends und Konsum. Um das zu garantieren, arbeiten wir mit namhaften Experten zusammen und bilden uns stetig fort.

Die LCHF Deutschland Akademie bildet ganzheitlich aus, weil wir den Menschen als Ganzes verstehen. Der Körper und die Seele müssen im Gleichklang sein, um ein gesundes Ganzes zu ergeben. Die Ernährung nimmt hier einen hohen Stellenwert ein.

Neuigkeiten

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress

 

Titelbild: Nikita_Karchevskyi / Envato.com

Bilder von Tina Vogel: Tina Vogel

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren