Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fleischgerichte  / Lasagne aus der LCHF-Küche

Lasagne aus der LCHF-Küche

Für alle Fans der herkömmlichen Lasagne gibt es hier eine LCHF-konforme Alternative.

 

Lasagne

 

Lasagneplatten:

3 Bio-Eier

90 g Buko

20 g FiberHUSK

Salz

 

Füllung

500 g gemischtes Hackfleisch

13 g Butterschmalz zum Anbraten

30 g Tomatenmark

Salz und Pfeffer

1 Konoblauchzehe

200 g Crème fraiche

100 g geriebener mittelalter Gouda

 

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Eier mit einem Mixer schaumig schlagen. Die anderen Zutaten hinzugeben und so lange verrühren, bis der Teig schön cremig ist. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech gießen und so verteilen, dass das gesamte Backpapier damit bedeckt ist. Nun ein paar Minuten quellen lassen und anschließend für etwa 10 Minuten in den Ofen stellen. Danach Lasagneplatten daraus schneiden.

 

Die Knoblauchzehe pellen und klein hacken oder pressen. Das Hackfleisch in Butterschmalz krümelig anbraten. Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Knoblauch hinzugeben und gut verrühren. Die Crème fraiche ebenfalls unterrühren.

 

Eine Lasagneform einfetten und abwechselnd die Lasagneplatten und die Hackfleischmischung hineinschichten. Mit Sauce abschließen und darüber den selbst geriebenen Käse streuen. Für etwa 20 Minuten bei 200 Grad überbacken.

 

Nährwerte

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt 151,8 18,5 225,5
Pro Portion 38,0 4,6 56,4
Energieverteilung in Prozent 23 3 74

 

Skaldeman-Ratio: 1,3

 

Energie gesamt: 1566 kcal, pro Portion: 392.

 

Broteinheiten (BE) gesamt: 1.5. BE pro Portion: 0,38.

 

Tipp

 

Zur Lasagne passt ein grüner Salat.

 

Kochjournal Sommer_Titel_1

Low Carb – LCHF

Kochjournal Sommer

 

Das Kochjournal Sommer ist gerade für die warme Jahreszeit sehr empfehlenswert:

Endlich ist sie da! Die – für viele von uns – schönste Zeit des Jahres. Sonnige Tage, lange Abende draußen auf dem Balkon oder der Terrasse, Urlaub, Ferien…

 

Herrlich! Und wie kann man diese Zeit noch mehr genießen? Genau! Mit den richtigen Rezepten für gesunde LCHF-Gerichte. Ob frische Salate, herzhafte Suppen, leichte Fischgerichte, raffinierte Nachspeisen oder die richtige Grillsauce zum saftigen Fleisch.

 

Bei allen Rezepten sind die Nährwerte angegeben, die Energieverteilung und die Skaldeman-Ratio.

 

Die LCHF-Kost beinhaltet keine Sojaprodukte, kein Eiweißpulver oder Getreide. Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker, künstliche Süßungsmittel, Gluten oder Glutamat gehören einfach nicht in unser Essen. Wir setzen auf regionale und jahreszeitenbezogene Lebensmittel, möglichst aus biologischem Anbau und Fleisch aus artgerechter Haltung.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und www.LCHF-Akademie.de

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar