Home / Rezepte  / Getränke  / Low-Carb-Sangria für warme Tage

Low-Carb-Sangria für warme Tage

In den warmen Monaten möchten sich auch Low Carber mal eine Sangria gönnen. Wir haben das Rezept!

 

Sangria

700 ml trockener Rotwein
400 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
6 Sternanis
2 Zimtstangen
1 Bio-Apfelsine
2 Bio-Limetten oder Zitronen

 

Die Apfelsine und eine Limette waschen, in dünne Scheiben schneiden und halbieren. Den Saft der zweiten Limette auspressen und mit dem Rotwein und dem Mineralwasser in einer Glaskaraffe vermischen. Die Zimtstangen und den Sternanis hinzugeben.
Bei Bedarf noch einige Eiswürfel hinzugeben. Gerne das Glas mit einer Erdbeere dekorieren.

Nährwerte

Gesamt: 0,5 g Fett, 13,2 g Kohlenhydrate, 2,2 g Protein, 78, 4 g Alkohol

Getränke ohne Alkohol

Getränke ohne Alkohol lassen sich ganz leicht herstellen: Geben Sie einfach Gurken-, Limetten- oder Zitronen- oder Radieschenscheiben in eine Glaskanne und füllen Sie mit Wasser oder Mineralwasser auf. Ebenfalls sehr lecker und besonders von Kindern geliebt: gefrorene Himbeeren in eine Wasserkaraffe geben.

 

Kochjournal Sommer_Titel_1

Low Carb – LCHF

Jetzt haben Sie zwar Getränke, doch was gibt es zu Essen? Viele Rezepte für eine gute Low Carb und LCHF-Ernährung finden Sie in unseren Kochjournalen und hier auf unserer Website.

 

Kochjournal Sommer

 

Das Kochjournal Sommer ist gerade für die warme Jahreszeit sehr empfehlenswert:

Endlich ist sie da! Die – für viele von uns – schönste Zeit des Jahres. Sonnige Tage, lange Abende draußen auf dem Balkon oder der Terrasse, Urlaub, Ferien…

 

Herrlich! Und wie kann man diese Zeit noch mehr genießen? Genau! Mit den richtigen Rezepten für gesunde LCHF-Gerichte. Ob frische Salate, herzhafte Suppen, leichte Fischgerichte, raffinierte Nachspeisen oder die richtige Grillsauce zum saftigen Fleisch.

 

Bei allen Rezepten sind die Nährwerte angegeben, die Energieverteilung und die Skaldeman-Ratio.

 

Die LCHF-Kost beinhaltet keine Sojaprodukte, kein Eiweißpulver oder Getreide. Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker, künstliche Süßungsmittel, Gluten oder Glutamat gehören einfach nicht in unser Essen. Wir setzen auf regionale und jahreszeitenbezogene Lebensmittel, möglichst aus biologischem Anbau und Fleisch aus artgerechter Haltung.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie

Print Friendly, PDF & Email
Schlagwörter:

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren