Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Mythos: Schlank durch Sport

Mythos: Schlank durch Sport

Mythos: Man kann nur mit viel Sport schlank werden

Diesen Spruch kennen wir alle: Wenn du abnehmen möchtest, musst du weniger essen und viel Sport treiben. Ebenso gut wissen wir, mit dieser Methode ist der Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert. Warum das so ist? Unser Körper speichert bei einer kohlenhydratbetonten Ernährung Energie in Form von Glykogen, sowohl in der Leber als auch in den Muskeln. Bei Reduktionsdiäten verspüren wir Hunger und verstärken diesen Hunger noch durch den Sport. Der Körper greift nun auf Reserven zurück, um den Energiehaushalt auszugleichen. Mit fatalen Folgen: Muskelmasse wird abgebaut und kann somit weniger Kalorien verbrennen. Ein Teufelskreis entsteht. Weniger Muskelmasse signalisiert, wir müssen sparen. Also fährt unser Körper den Grundumsatz herunter. Das hat fatale Folgen, wenn wir wieder „normal“ essen, wir nehmen zu.

Die gesunde Low Carb-Ernährung mit hochwertigen Fetten hat bewiesen, wir können auch ohne Sport und Hunger abnehmen. Denn unser Stoffwechsel ist ja auf Fettverbrennung programmiert und bezieht daraus seine Energie. Somit bleibt unsere Muskelmasse erhalten und verbraucht brav Energie. Tausende von Menschen haben diese Erfahrung machen können. Denn gerade übergewichtige Menschen können häufig gar keinen oder nur eingeschränkt Sport treiben. Mit LCHF können sie aber abnehmen, hungern nicht und bleiben deswegen am Ball. Sind die ersten Kilos gepurzelt, ist das Allgemeinbefinden verbessert, dann stellt sich häufig die Lust zum Bewegen ein.

Natürlich gibt es viele LCHFler die Sport treiben, auch Hochleistungssportler. Sie sind sehr leistungsfähig, da sie auf große Energiereserven aus dem Fettstoffwechsel zurückgreifen können.

© LCHF Deutschland

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren