Home / Rezepte  / Kinder & Familie  / Nuss-Nougat-Riegel – zuckerfrei für Kinder

Nuss-Nougat-Riegel – zuckerfrei für Kinder

Nuss-Nougat-Riegel

Nuss-Nougat-Riegel aus unserer Rubrik – zuckerfrei für Kinder.

Halten unsere Nuss – Nougat – Riegel im Geschmack mit herkömmlichen  Schokoriegeln mit?

Unser Testesser Jonas ist zurück aus den Ferien! Sein erstes Urteil vorweg:

Es ist richtig wie ein echter Riegel!

Das weitere Urteil von Jonas (8 Jahre) zum Geschmack:

Eine gute Füllung und die Schokolade ist perfekt!

Ich finde den Riegel einfach richtig lecker!

Und mit unseren zuckerfreien Rezepten für Kinder ist naschen erlaubt! Wie zu sehen ist, kommt der Genuss auch nicht zu kurz!

 

Nuss-Nougat-Riegel

Jonas testet

Nuss-Nougat-Riegel

Nuss-Nougat-Riegel

Nuss-Nougat-Riegel

LECKER!

Nuss-Nougat-Riegel (8 Stück)

Zutaten:

100 g selbstgemachte Schokolade (alternativ eine Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil)

50 g Nuss-Mandelmischung (wir haben Pecankerne und Mandeln genommen)

50 g Haselnussmus

20 ml Sahne

Meersalz nach Geschmack

Süße nach Wahl

etwas Karamellzucker oder Karamelltropfen (wer es mag)

 Zubereitung:

50 g Schokolade im Wasserbad schmelzen (alternativ frisch herstellen), auf Backpapier gießen (am besten in eine Form etwa 20 x 20 cm) und kalt stellen.

Die Nüsse zerhacken oder in eine Küchenmaschine geben. Das Haselnussmus mit der Sahne verrühren, die Nüsse, Salz, Süße und Karamell nach Wahl hinzugeben. Die erkaltete Schokolade aus dem Kühlschrank nehmen, darüber die Nuss-Nougatmasse streichen und erneut kalt stellen.

Danach den Rest der Schokolade schmelzen (alternativ wieder frisch herstellen) und als dritte Schicht über die Creme füllen. Erneut für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Geschmackserprobt von Jonas (8 Jahre) 

Rezept: Margret Ache

Bilder: Anna-Lena Leber

 

Das Kochjournal „Geschmacksabenteuer für unsere süßen Kleinen“ (und auch für die süßen Großen ;-))

Wie gelingt es Eltern, einen hohen Zuckerkonsum bei den süßen Kleinen zu umgehen/vermeiden? In unserer heutigen Welt ist Zucker omnipräsent und schon lange kein Luxusartikel mehr. Ganz im Gegenteil! Doch die Dosis macht das Gift. Es spricht nichts dagegen, den Kindern täglich eine kleine Kinderhandvoll Süßigkeiten zu geben. Aktuell liegt der Zuckerkonsum der EU-Bürger aber bei 40 Kilogramm Zucker pro Kopf im Jahr. Das sind 110 Gramm Zucker pro Tag! Dabei wird der sogenannte Haushaltszucker jedoch nur in relativ geringen Mengen als Zucker im Haushalt verbraucht. Das meiste steckt in industriell verarbeiteten Produkten, wie Kakaopulver, Kaltgetränken, Knabberartikeln und Eis, aber auch in Feinkostsalaten, Gewürzgurken, Ketchup, Rotkohl oder Pizza.

Welche zuckerreduzierten oder zuckerfreien Alternativen gibt es beim Kochen und Backen? Genau um diese geht es in dem Kochjournal „Geschmacksabenteuer für unsere süßen Kleinen“. Die Rezepte schmecken natürlich auch der ganzen Familie.

 

Liebe Eltern, wir geben Ihnen Anregungen, wie Sie Ihre süßen Kleinen mit weniger Zucker gesund ernähren, damit Sie mit Ihren Kindern mit Leichtigkeit gesund durchs Leben gehen können. Wir haben 64 Rezepte für Sie ausprobiert und aufgeschrieben. Auch gibt es einige Artikel mit Informationen von Müttern und Vätern, mit Schilderungen aus dem ganz normalen Alltag.

 

Haben wir Sie neugierig gemacht? Prima! Das Geschmacksabenteuer für unsere süßen Kleinen kann bei der Expert Fachmedien GmbH bestellt werden. Dort finden Sie auch eine Leseprobe, um sich einen besseren Eindruck verschaffen zu können. Der Einführungspreis beträgt EUR 6,00.

 

Stöbern Sie auch gerne durch die Rezepte auf unserer Website, egal ob Low Carb, LCHF, Keto oder zuckerfrei, Sie werden etwas finden.

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

Print Friendly, PDF & Email

anna-lena@leber.com.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren