Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Quick Guide: Gesünder leben mit Wohlfühlgewicht

Quick Guide: Gesünder leben mit Wohlfühlgewicht

Wie können wir gesünder leben und dazu noch unserer Wohlfühlgewicht erlangen? Sie kennen dieses Sprichwort:

Du bist, was du isst.

Beherzigen Sie diese 12 Tipps für Ihr Wohlfühlgewicht

Was gibt es Schöneres, als sich gesund zu fühlen und mit einfachen Tipps zum Wohlfühlgewicht zu gelangen?!

1. Wechseln Sie den Energieanbieter, von Kohlenhydrate auf Fett.
2. Essen Sie so natürliche Lebensmittel wie möglich, am besten regional und saisonal.
3. Benutzen Sie nur gute Fette wie Kokosöl, Butter, Ghee und kaltgepresstes Olivenöl.
4. Essen Sie nur, wenn Sie Hunger hast, jedoch nicht über das Sättigungsgefühl hinaus.
5. Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit, denn Hunger wird oft mit Durst verwechselt.
6. Denken Sie daran, Ihr Auge isst mit. Richten Sie Ihre Mahlzeiten schön her.
7. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus.
8. Machen Sie sich jeden Tag besser mit Ihrer neuen Ernährungsprogramm bekannt. Lesen Sie alles darüber was Sie finden können. Umso mehr Sie wissen, umso besser gestalten Sie Ihre Zukunft mit der Low-Carb-Ernährung.
9. Bauen Sie etwas Bewegung in Ihren Alltag ein.
10. Achten Sie auf einen regelmäßigen Tag-Nacht-Rhythmus.
11. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Vitamin-Haushalt ausgeglichen ist. Achten Sie vor allem auf Vitamin D.
12. Wenn Sie zu viel Stress (*)haben, lernen Sie bitte etwas über Entspannung. Und machen Sie das, was Sie am besten entstresst.

 

(*) Wie reagiert der Körper auf Stress?

Der Körper regiert auf Stress, indem er den Stoffwechsel drosselt. Denn er denkt, dass Gefahr droht und so ist er bemüht, alle verfügbaren Energiedepots zu erhalten. Dafür senden die Nebennieren das Hormon Cortisol aus, um dafür zu sorgen, dass der Körper vermehrt Fett einlagern kann.

So entstehen bei vielen Menschen die ungeliebten“ Rettungsringe“ in der Körpermitte. Cortisol sorgt dafür, dass sowohl die Produktion des Wachstumshormons als auch der Geschlechtshormone vermindert wird. Diese Hormone benötigen wir jedoch, um eine Fettansammlung in unserer Körpermitte zu verhindern.

Wo ist der Ausweg?

Was kann getan werden, wenn der Stress überhandnimmt? In Stresssituationen neigen wir häufig zu unkontrolliertem Essen. Schnell ein Stück Schokolade, ein paar Kekse bei Besprechungen, sich keine Zeit zum Essen nehmen… Stopp! Wollen wir Kontrolle über den Stress haben, heißt das auch auf die Essensgewohnheiten zu sehen. Gerade in anstrengenden Zeiten sollten wir uns bewusst Zeit für unsere Nahrungsaufnahme nehmen. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie sich in den Mund stecken. Wie schmeckt es, nehmen Sie bewusst wahr. Das lenkt Ihre Konzentration auf einen anderen Bereich. Gönnen Sie sich diese Auszeit beim Essen, Sie sind danach wieder leistungsfähiger.

Natur – Stress abbauen – Bewegung

Auch Bewegung ist ein gutes Mittel gegen den Stress. Es muss kein Joggen sein, ein Spaziergang reicht auch aus. Gerne durch einen Wald, wenn Sie einen in der Nähe haben. Wichtig ist, dass Sie Ihre Gedanken weg vom Stress lenken. Versuchen Sie die Natur um sich herum wahr zu nehmen. Stellen Sie sich vor, wie Sie als kleines Kind die Welt entdeckt haben. Da war jede Blume, jeder Baum interessant. Oder planen Sie in Ihren Gedanken Ihre nächste Mahlzeit.

 

Ganzheitliches Low Carb – LCHF Gesundheitscoaching

Sie möchten sich gesünder ernähren und entstressen, wissen jedoch nicht wie. Besuchen Sie unser Gesundheitscoaching und sehen sich unverbindlich zwei Probetage an.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und www.LCHF-Akademie.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar