Home / Gesundheit  / Syndrom X – ein tödliches Quartett

Syndrom X – ein tödliches Quartett

Syndrom X ist ein Synonym für das Metabolische Syndrom. Und das Metabolische Syndrom ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Krankheiten und Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Folgende Symptome  treten beim Metabolischen Syndrom meist gemeinsam auf:

  • starkes Übergewicht mit meist bauchbetonter Fetteinlagerung
  • Bluthochdruck
  • erhöhter Blutzuckerspiegel (gestörter Zuckerstoffwechsel in Form einer Insulinunempfindlichkeit bzw. -resistenz)
  • gestörter Fettstoffwechsel

Das metabolische Syndrom wird als Vorstufe des Typ-2-Diabetes angesehen.

In Deutschland leiden etwa 25% der Bevölkerung an einem Metabolischen Syndrom, die Tendenz ist steigend. Noch sind überwiegend ältere Menschen (über 60 Jahre) vom  Metabolischen Syndrom betroffen, doch eine steigende Zahl von Kindern und Jugendlichen leidet inzwischen ebenfalls unter der Erkrankung.

Was ist die Ursache dieses Syndroms? Die Krankheitszeichen werden meist als Auswirkung eines modernen Lebensstils mit wenig Bewegung und Überernährung angesehen, daher spricht man auch von einer Wohlstandskrankheit.

Doch nun endlich die gute Nachricht: Durch eine Umstellung der Ernährung  mit limitierter Kohlen­hydratzufuhr, moderatem  Eiweiß­ und mehr gesunden Fetten werden gesundheitliche Verbesserungen erreicht. Das belegt u.a. die  Auswertung einer der  der beiden wichtigsten Langzeiternäh­rungsstudien der Welt – Nurses’ Health Study .

Nicolai Worm hat mit dem Buch „Syndrom X oder ein Mammut auf dem Teller“ einen Klassiker zu diesem Thema geschrieben. In seiner neuesten Auflage heißt das Buch „Natürlich Low Carb„. Er  zeigt, wie eine „gengerechte“, gesunderhaltende Lebensweise im 21. Jahrhundert aussehen könnte. Denn die menschlichen Gene scheinen auf ein Essen und Trinken wie im Schlaraffenland, wie wir es in den Industrieländern kennen, schlecht vorbereitet zu sein. Unser Genprogramm funktioniert immer noch wie in der Steinzeit. Ernährungsabhängige Störungen nehmen rapide zu, Syndrom X entwickelt sich weltweit zu einer tödlichen Epidemie nie gekannten Ausmaßes. Der Autor verrät, wie die Spezies Mensch auf die schiefe Ernährungsbahn geraten ist, und warum die angeblich „gesunde“ Ernährung tatsächlich eher krank macht. Er zeigt aber auch Wege auf, wie wir uns aus der Ernährungsfalle befreien können.

LCHF Magazin März 2016_Titelbild_WebWeitere interessante Informationen über eine Ernährung, mit der Sie mit Leichtigkeit gesund durchs Leben gehen können, finden Sie in unseren Low Carb – LCHF Magazinen.

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren