Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Trotz LCHF kein Wohlbefinden?

Trotz LCHF kein Wohlbefinden?

Trotz LCHF kein Wohlbefinden und keine Abnahme?

Fünf häufige Fehler zu Beginn einer Ernährungsumstellung

Fettangst1. Fettangst
Dass sich zu viele Kohlenhydrate auf die Gesundheit und die Figur auswirken können, spricht sich immer mehr herum. Also werden sie minimiert. Nun glauben jedoch viele, dass man schneller gesund und schlank wird, wenn auch die Fettzufuhr niedrig bleibt. Das ist ein schwerwiegender Fehler. Der Körper benötigt Energie, die bezieht er entweder aus Kohlenhydraten oder aus Fett. Bekommt er beides nicht ausreichend, entsteht Stress durch den entstehenden Hunger.
Low Carb und Low Fat ist immer zum Scheitern verurteilt. Natürlich ist es möglich mit High Carb und Low Fat abzunehmen, doch der Gesundheit ist das nicht dienlich.
Also besser Low Carb und so viel gesundes Fett essen, dass der Körper keinen Hunger leidet.

2. Zu viele Kohlenhydrate Obst
Sie haben die Kohlenhydrate minimiert und essen mehr Fett, soweit so gut. Doch es werden schnell zu viele Kohlenhydrate, weil vielleicht noch etwas Obst oder vermehrt Milchprodukte gegessen werden. So kann es sein, dass schnell weit über 50 Kohlenhydrate gegessen wurden und wenn dazu vermehrt Fett gegessen wird, kann es schnell zur Zunahme kommen. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie Ihre Mahlzeiten zum Beispiel auf FDDB oder Lifesum eingeben, um einen genauen Überblick zu erhalten. Machen Sie es so lange, bis Sie sich mit Ihrer neuen Ernährung sicher fühlen.

Salz3. Salzmangel
Sie essen LCHF genau nach Plan, doch Sie fühlen sich schlecht. Sie sind müde, leiden unter Kopfschmerzen oder fühlen sich schlapp? Es kann sein, dass Sie unter Salzmangel leiden. Bei der herkömmlichen Ernährung wird viel Salz über die Lebensmittel zugeführt. Da LCHF ein sehr „reines“ Essen ist, kann es sein, dass der Körper nun zu wenig Salz hat, was Ihre Beschwerden hervorruft. Probieren Sie folgendes: ½ TL Salz in einem Glas Wasser auflösen und trinken. Wenn Sie sich innerhalb von 15 Minuten besser fühlen, hatten Sie definitiv einen Salzmangel.

4. Essen ohne Hunger
Viele sind es gewohnt alle 3 Stunden zu essen, häufig zu festen Zeiten. Das ist häufig der Rhythmus bei einer High Carb-Ernährung. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, auch wenn kein Hungergefühl da ist, kann es sein, dass nun zur Nahrung gegriffen wird. Versuchen Sie auf Ihr Hungergefühl zu warten. In der Regel brauchen Sie bei der Low Carb-Ernährung nur 2 oder 3 Mahlzeiten pro Tag und haben meistens 4 bis 5 Stunden keinen Hunger.

Brot5. Low Carb-Produkte
Damit die Ernährungsumstellung leichter fällt, wird zu Beginn öfters auf Low Carb-Produkte ausgewichen. Doch seien Sie vorsichtig, einige Produkte, die als Low Carb beworben werden, enthalten sehr viele Kohlenhydrate und nicht LCHF-konforme Zutaten wie Soja. Seien Sie stets kritisch und sehen Sie sich die Nährwertangaben und Inhaltsstoffe an. Alles was mehr als 5 (striktes und normales LCHF) bis maximal 10 g (liberales LCHF) Kohlenhydrate pro 100 g enthält sollte tabu sein.

Sie möchten gerne Ihre Ernährung umstellen und suchen passende Rezepte? Dann schauen Sie sich mal unsere Kochjournale an https://lchf-deutschland.de/e-paper-low-carb-lchf-kochmagazin-sommer-2015/. Aktuell ist das Kochjournal Herbst erschienen, es kann hier bestellt werden http://www.expert-fachmedien.de/gesundheit-und-ernaehrung/lchf-kochjournal/.

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
9 COMMENTS
  • Luraschi Monica 14. September 2015

    Guten Tag. Es heisst Milchprdukte vermeiden. Also Käse, Joghurt usw. Haben sie dermaßen Kohlenhydrate oder wieso sollte man es meiden? Besten Dank schon mal.
    Liebe Grüße
    Monica

      • Monica Luraschi 14. September 2015

        Herzlichen Dank für deine Antwort liebe Margret.

  • Monique 28. Februar 2016

    Und Laktosefreie Produkte anstatt? Z. B. Minus L?

  • Monika Waldeck 9. Mai 2016

    Werte Margret,

    was ist FDDB und Lifesum? Ich „schwimme“ auch noch ein wenig. Werde mich noch gut durchlesen müßen. Abgenommen habe ich nur am Anfang so 3 -4 Kg. Dann nicht mehr. Jedenfalls fühle ich mich besser. Habe keinen Reflux mehr und die Reizdarmsymtome sind weg. Das ist schon sehr viel wert.

    Liebe Grüße Monika

  • Monika Waldeck 10. Mai 2016

    Danke liebe Margret.

Kommentieren