Home / Gesundheit  / Fett  / Wie entstand die Angst vor Fett?

Wie entstand die Angst vor Fett?

egg-943413_1920Ancel Keys ist eng mit dem Thema Angst vor Fett verknüpft. Er hatte in den 1950er Jahren das Problem der extremen Zunahme von Herz-Kreislauferkrankungen untersucht. Ihm waren die Untersuchungen von Anitschkow bekannt. Dieser verfütterte 1913 während mindestens 2 Monaten nur Eidotter an Kaninchen. Bei den Tieren führte das zu einer beschleunigten Infiltration von Cholesterin in die Wände der Arterien bei erhöhtem Serumcholesterin. Dieser Effekt konnte jedoch nicht bei anderen Tieren bewiesen werden. Die Ablagerungen in den Gefäßen der Kaninchen unterschieden sich auch von der Arterienverkalkung beim Menschen. Doch das war der Beginn der „Lipid-Hypothese“, die Ancel Keys nur zu gerne aufgriff.

In der berühmten Sieben-Länder-Studie zeigte Ancel Keys die Zusammenhänge zwischen gesättigten Fettsäuren, einem hohen Cholesterinspiegel cholesterol-149091_640  und Sterblichkeit auf. Allerdings verheimlichte er, dass ihm Material von 22 Ländern vorlag. Es fanden jedoch nur die Länder Einzug in die Studie, die der Theorie von Keys entsprachen. Doch er nutze seinen Einfluss und sein Charisma, die Studie wurde weltberühmt. Der Mythos vom bösen Fett war geboren.

Die Lebensmittelindustrie war von der Studie begeistert, eröffnete sie doch einen neuen Markt. Fachgesellschaften für Ernährung übernahmen die Ergebnisse der Studie und passten ihre Empfehlungen entsprechend an. Die Hysterie um das Cholesterin verbreitete sich schnell weltweit.

Fett wurde verteufelt, als Ersatz für die Energiezufuhr dienten nun die Kohlenhydrate. Doch leider wurden die Menschen dadurch nicht gesünder. Das Gegenteil war der Fall, die metabolischen Erkrankungen schossen in die Höhe.

Inzwischen ist bekannt, dass das Cholesterin aus der Ernährung kaum Einfluss auf den Cholesterinspiegel hat. Der dänische Arzt Uffe Ravnskov begutachtete 1998 62 Studien und fand nur in 4 Studien einen Zusammenhang zwischen gesättigten Fettsäuren und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, während alle übrigen Arbeiten diese Korrelation nicht bestätigen konnten.

Wir Low Carber wissen, wie gut uns eine Ernährung mit einem hohen Anteil gesunder Fette tut. Hoffen wir, dass noch viele Menschen die Angst vor Fett verlieren.

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar