Home / Gesundheit  / Adipositas  / Wie schnell wirkt sich Fast Food aus?

Wie schnell wirkt sich Fast Food aus?

Amerika ist bekannt für Fast Food. Das hat Folgen: Allein in den letzten 25 Jahren hat sich die Zahl übergewichtiger Personen verdoppelt. Gegenwärtigen Schätzungen zufolge sind  65 Prozent der Amerikaner übergewichtig. Aber wie schnell wirkt sich Fast Food auf die Gesundheit aus? Zu schnell, haben nun Wissenschaftler in einem Experiment festgestellt.
Eine Woche lang haben 6 Männer 6000 Kalorien täglich gegessen, Pizza, Hamburger und andere Fast Food Spezialitäten. Sie nahmen innerhalb dieser Zeit im Schnitt 3,5 Kilo zu. Viel erschreckender war jedoch, dass sie schon nach 2 Tagen eine Insulinresistenz entwickelten. Eine Insulinresistenz ist ein erstes Zeichen für einen beginnenden Typ-2-Diabetes. http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3229993/Volunteers-stayed-bed-week-ate-6-000-calories-pizza-burgers-day-science-developed-signs-diabetes-just-TWO-DAYS.html#ixzz3lWZ4IzcH%C2%A0

Wie wir wissen, enthält Fast Food jede Menge Kohlenhydrate. Was ist zu tun? Ausgewogen mit weniger Kohlenhydraten zu essen, ist der Gesundheit sehr dienlich. Das haben viele zum Glück schon am eigenen Leib erfahren dürfen.

Sie suchen Low Carb-Rezepte? Prima, dann schauen Sie sich mal unsere Kochjournale an, hier geht es zur Leseprobe https://lchf-deutschland.de/e-paper-low-carb-lchf-kochmagazin-sommer-2015/

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
3 KOMMENTARE
  • Anatida 17. September 2015

    Wenn man 6000 kcal am Tag zu sich nimmt und sich dabei nur minimalst bewegt wird jeder zunehmen Fast Food oder nicht. 3,5 kg sind da noch ziemlich wenig meiner Meinung nach.
    Kein gesunder Mensch (mit untrainietem Magen.. Wettesser ausgenommen) schafft 6000 kcal am Tag in Fast Food.

  • Frank Linnhoff 17. September 2015

    Wieder ein völlig unsinniges schein-wissenschaftliches Experiment. Als ob Fast Food der Auslöser für Adipositas und Diabetes ist. Bei Gott, ich bin kein Fan von McDonalds, doch es gibt durchaus selbst hier Gerichte, welche man essen kann, ohne gleich Insulinresistenz und Diabetes zu entwickeln. Auch sehe ich, wenn ich meine Mitmenschen betrachte, dass in der Hauptsache Rentner und -innen stark übergewichtig und diabetisch sind. Ziemlich unwahrscheinlich, dass Fast Food à la McDonalds der Grund hierfür ist.

    Wie viel hilfreicher wäre es, wenn unsere Ernährungsexperten endlich begännen wissenschaftlich zu arbeiten.

  • Christina Herrlich 17. September 2015

    Auf jeden Fall schockierend!
    Wenn auch nicht ganz verwunderlich. 6000 Kalorien und exakt null Bewegung, dafür muss man kein Ernährungsberater sein um wissen, was dabei herauskommt.
    Dass die Insulinresistenz jedoch schon nach 2 Tagen feststellbar ist, das hätte ich so nicht gedacht.

    Viele Grüße,
    Christina
    http://www.keto-rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Translate »