Home / Gesundheit  / Das LCHF Alphabet: S wie Stress 

Das LCHF Alphabet: S wie Stress 

Das LCHF Alphabet S wie Stress

Das LCHF Alphabet: S wie Stress 

Zeitdruck, Streit in der Familie, gesundheitliche Sorgen. Laut einer Umfrage fühlen sich fast 50% der Deutschen zunehmend gestresst. (1) Auch zu viele Termine, der eigene Anspruch an sich selbst und die ständige Erreichbarkeit machen einem Großteil zu schaffen. (2) Selbst vor Jugendlichen und sogar Kindern macht dauerhafter Stress nicht Halt. (3) (4) Mit schlimmen Folgen. 

 

Das LCHF Alphabet S wie Stress

Das LCHF Alphabet S wie Stress

Das LCHF Alphabet: S wie Schlaf und Stress 

Was ist Stress? 

Er lässt sich definieren als eine physische und psychische Reaktion eines Menschen auf belastende Reize. Evolutionsbedingt reagiert der Organismus auf Anforderungen und Bedrohungen. Vor Millionen von Jahren war das z.B. der Mammutangriff. Heute können das Belastungen, Anstrengungen und Ärgernisse sein, denen wir ausgesetzt sind. Dabei gibt es zwei Arten. Herausfordernden (Eustress) und destruktiven Stress, der auf Dauer krank macht (Disstress). 

Stress an sich ist eine natürliche, körperliche Reaktion, die den Körper bei Gefahr in einen Alarmzustand versetzt und ihn so auf einen anstehenden Kampf oder eine Flucht vorbereiten soll. Mammutjagen eben. Oder vorm Säbelzahntiger wegrennen. 

Heute sind es eher psychische Belastungen, die die körperliche Stress-Reaktion auslösen. Da Wegrennen oder Kämpfen in dem Falle nicht sonderlich hilfreich sind, bleibt der Stresspegel im Körper dauerhaft erhöht. Kampf und Flucht sind also keine adäquaten Strategien mehr im Umgang mit Stress! Da uns die Regenerationsphasen zwischen den Phasen erhöhter Stressbelastung fehlen, kann das ernsthafte, gesundheitliche Folgen haben. 

 

Was passiert denn da im Körper? 

Reagiert der Körper auf mögliche Stressoren, gerät das Gehirn in Alarmbereitschaft. Das Nebennierenmark schüttet die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin aus. Kreislauf und Atmung werden angekurbelt, um den Körper maximal mit Sauerstoff zu versorgen. Auch die Muskeln bekommen vermehrt Sauerstoff und Energie über den Blutkreislauf. Die Bronchien erweitern sich, Atmung und Herzschlag beschleunigen sich. 

Hält der Stress weiter an, wird das Stresshormon Cortisol in der Nebennierenrinde ausgeschüttet. Der Blutzuckerspiegel steigt, um mehr Energie bereitzustellen. Blutdruck und Puls steigen an, die Verdauung wird gehemmt.  

Das ist gut in Gefahrensituationen oder im Sport. Doch wenn der Cortisolspiegel dauerhaft erhöht ist, ist das nachteilig für den Körper. Bei chronischer Belastung schwächt er das Immunsystem, erhöht dauerhaft den Blutdruck und die Gefahr für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt. Weil der Säureschutz der Magenschleimhaut verloren geht, haben Stressgeplagte dann häufig Bauchschmerzen. Auch Entzündungen, Angstzustände, Schlafstörungen und Müdigkeit treten unter dauerhaftem Stress häufiger auf und schwächen den Körper nachhaltig. 

 

Dauerstress macht also krank 

Und das nicht nur Erwachsene. Laut Statista gaben auch rund 25% der Kinder an, oft oder sehr oft unter Stress zu leiden. Das ist mehr als besorgniserregend! (5) 

 

Was löst Stress aus? 

Stress ist eine ganz subjektive Wahrnehmung und entsteht, wenn ein Ungleichgewicht zwischen Bewältigungsmöglichkeiten und Anforderungen empfunden wird. Das kann natürlich von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein. Die einen fühlen sich von physikalischen Reizen wie Hitze oder Lärm belastet, andere leiden unter körperlichen Stressoren wie Verletzung, Schmerz oder Hunger. Sehr häufig sind Leistungsstressoren wie Zeitdruck, Überforderung oder Prüfungen Stressauslöser. Ebenfalls sehr oft fühlen sich Menschen durch soziale Stressoren wie Konkurrenzkampf, zwischenmenschliche Konflikte und Trennung aber auch durch Isolation und Verlust unter Druck gesetzt. 

 

Wie äußert sich Stress? 

Stress zeigt sich in unterschiedlicher Art und Weise. Auch das ist ganz individuell, von Mensch zu Mensch verschieden und hängt u.a. vom “Stresstyp” ab. Es ist ganz unterschiedlich, wie Menschen emotional reagieren. Die einen werden nervös, temperamentvoll oder unbeherrscht. Andere ziehen sich eher zurück, sind passiv, defensiv, traurig oder geschockt. 

Grundsätzlich lassen sich vier Ebenen einteilen, auf denen sich Stressreaktionen bemerkbar machen können. Gedanken, Verhalten, Emotionen und körperliche Reaktionen. Diese äußern sich z.B durch Konzentrationsmangel, Aggressionen, Angstgefühle oder Verspannungen. 

Stress zeigt sich also nicht nur in unseren Gedanken, auch körperlich ist er spürbar. Er macht sich häufig auch in Form von Rückenschmerzen, Magen-Darm-Problemen, Herzrasen oder schlechtem Schlaf bemerkbar. 

 

Doch was tun? 

Schalte deinen Stress aus

Schalte deinen Stress aus

 

 

Wir haben ein paar STRATEGIEN DER STRESSBEWÄLTIGUNG für dich zusammengetragen 

  • gehe aus der Situation heraus / verlasse das Problem 
  • Sprich Konflikte offen an 
  • Arbeite an deinem Zeitmanagement 
  • Optimiere deine Arbeitsabläufe 
  • suchen dir Unterstützung  
  • Lerne “Nein” zu sagen  
  • Reduziere was dich stresst 
  • Mache dir deine Einstellungen und Glaubenssätze bewusst 
  • Ändere deine Einstellung 
  • Untersuche deine inneren Antreiber  
  • Überprüfe deine Anspruchshaltung 
  • Genieße 
  • Sei achtsam 
  • Bewege dich 
  • Entspanne 
  • Höre Musik 
  • Tanze 
  • Meditiere 
  • Gönn dir eine Massage oder einen Saunagang 
  • Genieße bewusst Stille 
  • Gehe Waldbaden 
  • Verreise 
  • Pflege deine sozialen Kontakte 
  • Nimm dir Zeit für ein Hobby 
  • Achte auf deinen Magnesium- und Vitamin B-Haushalt 
  • Genieße Wohlfühldüfte z.B ähterische Öle 
  • Sorge für eine gute Schlafhygiene 
  • ernähre dich wohlformuliert und nährstoffreich
  • iss stressreduzierende Lebensmittel z.B. Vanille, Rosmarin
  • mache die Fortbildung zum ganzheitlichen Stress-Coach an der LCHF Deutschland Akademie 

 

Du möchtest gleich damit beginnen den Stress zu reduzieren?

Dann gönn dir unser Audioprogramm in 365 Tagen mit Leichtigkeit gesund durchs Leben – den „Mini-Coach“

 

Das einzigartige 365-Tage-Online-Audio-Programm von LCHF Deutschland, um Entspannung und gute Gedanken zu implementieren 

Das Ziel unseres Online-Audio-Programms ist die Förderung guter Gedanken und einer positiven Grundstimmung zu unterstützen.   

 

 

 

Hier erfährst du mehr zum 365-Tage-Programm. 

 

Neuigkeiten 

Du möchtest täglich das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Du möchtest kein Rezept versäumen? Prima, dann abonniere unseren Blog hier: https://lchf-deutschland.de/service/blog-abonnieren/ 

  

Du kannst dich zu unserem Newsletter anmelden. Welche Infos du bekommst und wie oft er erscheint, erfährst du auf der Anmeldeseite! Wir freuen uns über neue Abonnenten! https://lchf-deutschland.de/service/newsletter/ 

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie 

 

 

  1. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/73943/umfrage/empfinden-von-stress-in-bestimmten-bereichen-der-situationen/ 
  2. https://de.statista.com/infografik/6196/stress-verbreitung-in-deutschland/ 
  3. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1437/umfrage/reaktionen-von-kindern-auf-schulstress/ 
  4. https://de.statista.com/infografik/12245/schulstress-fuehrt-zu-gesundheitsproblemen/ 
  5. https://de.statista.com/themen/236/stress/#topicHeader__wrapper 

 

 Bilder Stress und schalte deinen Stress aus von pixabay

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto - Lifestyle Ganzheitlicher Stresscoach (LC) Fettsäureberaterin Erzieherin

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren