Home / Gesundheit  / Infobox Kohlenhydrate

Infobox Kohlenhydrate

Wer sich mit der Low-Carb-Ernährung beschäftigt, stößt unweigerlich auf das Wort Kohlenhydrate. Denn Low Carb steht für wenig Kohlenhydrate.

Daher für Einsteiger in die Ernährung und für die, die in Erklärungsnotstand geraten, die Infobox.

 

Infobox Kohlenhydrate

 

1 Gramm Kohlenhydrate entspricht 4,1 Kalorien.

 

Kohlenhydrate werden in drei verschiedene Gruppen eingeteilt: Ballaststoffe, Stärke und Zucker. Das bedeutet, welche Kohlenhydrate Sie auch immer wählen, der Körper behandelt diese in einem großen Umfang auf die gleiche Weise: Er wandelt sie in Blutzucker, also Glukose, den Brennstoff, der unser Gehirn und unsere Zellen mit Energie versorgen soll, um. Das Gehirn benötigt also nicht wirklich Kohlenhydrate, es benötigt Energie in Form von Glukose, die der Körper selbst, aus Fett und Proteinen, herstellen kann.

 

Dass viel Zucker der Gesundheit nicht dienlich ist, wissen Sie bestimmt. Was aber ist an Stärke, zum Beispiel in Nudeln, nachteilig? Eine Portion, also 200 g, gekochte Nudeln enthalten 58 g Kohlenhydrate, die im Körper schnell zu Glukose umgewandelt werden. Das bedeutet, der Körper wird in kürzester Zeit mit 58 g Zucker überschwemmt. Haben Sie eine Vorstellung, wieviel Glukose sich bei einem normalen Blutzuckerwert im Blut befindet? Gerade mal 4 bis 5 Gramm. Der Körper wird nach einer Nudelmahlzeit also einem enormen Stress ausgesetzt, er muss 58 g Glukose verarbeiten.

 

Kohlenhydrate und Insulin

Was geschieht im Körper, um den Blutzuckerspiegel im Körper konstant zu halten? Er muss viel Insulin ausschütten. Das Insulin ist ein Transporthormon und sorgt dafür, dass die Glukose zur Energiegewinnung in die Zellen geschleust wird. Doch die meisten Menschen benötigen und verbrauchen diese Energie gar nicht. Was ist die Lösung? Überschüssige Glukose wird in Fett umgewandelt. Die Zellen bekommen das Signal, Fett aufzunehmen und einzulagern. Die Folge: ungeliebte Fettpolster entstehen.

 

Bei den schnell verwertbaren Kohlenhydraten aus den Nudeln passiert es oft, dass durch die hohe Insulinausschüttung eine Unterzuckerung entstehen kann. Das hat Heißhunger zur Folge. Und genau deshalb wundern sich viele Menschen, warum sie nur wenige Stunden nach einer großen Portion Nudeln wieder Hunger haben.

Wenn Sie nach den Nudeln noch einen zuckerhaltigen Nachtisch genießen, verstärken Sie die Reaktionen in Ihrem Körper. Das kann viele Jahre gut gehen, doch bei vielen Menschen entwickelt sich irgendwann eine Insulinresistenz. Neben Übergewicht stellen sich dann Bluthochdruck, ein dauerhaft erhöhter Blutzucker und ein gestörter Fettstoffwechsel ein. Schlussendlich entsteht ein Typ-2-Diabetes, zurzeit betrifft das weltweit 422 Millionen Menschen.

 Die Low-Carb-Ernährung

Die Lösung? Minimieren Sie Ihre Zufuhr der Kohlenhydrate in der täglichen Ernährung. Dazu finden Sie auf dieser Website leckere Rezepte und auch auf einen Nachtisch müssen Sie nicht verzichten! Lassen Sie sich inspirieren und stellen Sie fest, wie lecker die Low-Carb-Küche ist.

 

Gleichgesinnte beim Kongress treffen

Am 17. und 18. Februar 2018 treffen sich namhafte Experten und Gesundheitsinteressierte zum Low Carb – LCHF Kongress in Düsseldorf.

Der Kongress ist eine attraktive Plattform für alle Low Carb – Ernährungsformen. Diese Ernährung stellt eine wesentliche Voraussetzung dar, um mit Leichtigkeit gesund durchs Leben gehen zu können.

Themen des Kongresses sind Demenz, Diabetes, Ketogene Ernährung, Krebs, Rheuma, Sport und Vitamin D. Hier erfahren Sie mehr.

 

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und  Low Carb – LCHF Kongress 2018

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren