Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fleischgerichte  / Rinderfiletspitzen „Stroganoff“ – der Küchenklassiker

Rinderfiletspitzen „Stroganoff“ – der Küchenklassiker

Rinderfiletspitzen "Stroganoff"

Rinderfiletspitzen „Stroganoff“ ist ein Klassiker aus der russischen sowie der internationalen, gehobenen Küche! Es ist ein leckeres Gericht welches zart und würzig schmeckt. Und mit diesem Rezept landet das leckere Essen ganz schnell auch auf deinem Tisch. Als Tipp bei der Zubereitung: Beim Anbraten drauf achten, dass das Fleisch den richtigen Bräunungsgrad erreicht. Denn beim Rösten entstehen Aromen, die einen intensiven Geschmack und dem Gericht auch eine schöne Farbe geben.

Rinderfiletspitzen „Stroganoff“ – 2 Portionen

Zutaten:
Rinderfiletspitzen "Stroganoff"

Rinderfiletspitzen „Stroganoff“

400 g Rinderfilet

15 g Butterschmalz

100 g Speckwürfel

200 g Champignons

2 kleine Zwiebeln

3 Essiggurken

1 – 2 Rote Beete Knollen, vorgekocht

100 ml Knochenbrühe vom Weiderind

200 ml Sahne

100 g Crème Fraîche

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Das Rinderfilet in Streifen schneiden. Champignons waschen, putzen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Zwiebeln pellen und fein würfeln.

Nun die Rinderfiletstreifen in einem Schmortopf mit Butterschmalz anbraten. Ebenfalls Champignons, Zwiebel- und Speckwürfel dazu geben. Alles ordentlich rösten.

Dann mit der Brühe und Sahne aufgießen. Auch Crème Fraîche dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Derweil die Essiggurken und Rote Beete in feine Streifen schneiden und diese zum Schluss unterrühren.

Die Filetspitzen „Stroganoff“ auf einem Teller mit einem Klecks Crème Fraîche garnieren.

 

Nährwerte für Rinderfiletspitzen „Stroganoff“

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 125,9 23,2 148
Pro Portion in Gramm 62,95 11,6 74
Energieverteilung in Prozent 42 8 50

 

Skaldeman-Ratio: 0,9

Energie gesamt: 1961 kcal, pro Portion: 980 kcal

Broteinheiten (BE) gesamt: 1,9 pro Portion: 0,95

Ballaststoffe gesamt: 7,7 g, pro Portion: 3,85 g

Spezielle Ernährungsinformation: Moderates LCHF

 

Rezept: Anna-Lena Leber

Titelbild: Anna-Lena Leber

Die Low-Carb-Ernährung – Das Kochjournal

Low Carb Das Kochjournal

In Low Carb Das Kochjournal findest du 55 Rezepte, um deine Gesundheit zu revolutionieren. Zusätzlich bietet das Kochjournal eine kleine Einführung in die gesunde Ernährung, einen Befindlichkeitsfragebogen und eine Kohlenhydrattabelle.

Das Low Carb Das Kochjournal ist die komplett überarbeitete Fassung von: Das LCHF Kochmagazin.

Du bist was du isst

„Du bist, was du isst“, dieses Sprichwort kennst du. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung fördert Wohlbefinden, Gesundheit und Leistung. Doch was genau ist eine gesunde Ernährung? Die aktuelle Wissenschaft und Studienlage besagt, dass es vor allem eine Ernährung ohne raffinierten Zucker, „leere“ Kohlenhydraten, Zusatzstoffe und mit hochwertigen Lebensmitteln ist.

 

Low Carb Brot von Anne Aobadia

Der menschliche Körper benötigt keine Kohlenhydrate zum Überleben, wohl aber hochwertige Fette und Eiweiß. Diesen Ansatz findest du in der Low Carb Healthy Fat Ernährung. Doch auch wir verzichten nicht komplett auf Kohlenhydrate, es geht ja schließlich auch um den Genuss und die Optik beim Essen. Und die darf auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Vielmehr geht es um Rezepte, die uns für mehrere Stunden satt und zufrieden machen, die unsere Gedanken nicht ständig um das nächste Essen kreisen lassen.

 

Werde durch das Kochjournal inspiriert, wie einfach und lecker es ist, so zu essen, dass du dich wohlfühlst, satt und zufrieden bist.

 

Bestelle  unsere Publikationen bitte beim Expert Fachverlag, vielen Dank!

Neuigkeiten

 

Du möchtest das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonniere unseren Newsletter. Wenn du keine neuen Posts verpassen möchtest, dann abonniere unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook,  Instagram und YouTube

 

Print Friendly, PDF & Email

anna-lena@leber.com.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren