Home / Rezepte  / Frühstück  / Apfelschmarrn – zuckerfrei für Kinder

Apfelschmarrn – zuckerfrei für Kinder

Apfelschmarrn - zuckerfrei für Kinder

Apfelschmarrn – zuckerfrei für Kinder

„A so a Schmarrn!“ – und was für einer! Apfelschmarrn! Der hat es in sich. Und zwar Apfelmark. Das süßt auf natürliche Weise und verleiht zusätzlich einen fein fruchtigen Geschmack. Die Süßspeise kommt ganz ohne Mehl und Nuss aus. Dafür halten Ei und Sahne lange satt. Das perfekte schnelle Frühstück am Morgen – nicht nur für die Kleinen.

Apfelschmarrn – zuckerfrei für Kinder

Apfelschmarrn - zuckerfrei für Kinder

Apfelschmarrn – zuckerfrei für Kinder

Zutaten:

1 Ei (L)
20 ml Sahne
1 EL Apfelmark oder Apfelmus (ungesüßt)
Prise Salz
Süße nach Geschmack (optional)
Prise Zimt
Kokosöl zum Anbraten

 

Zubereitung:

Ei mit der Sahne dem Apfelmark und optional der Süße verrühren. Kokosöl in einer Pfanner erhitzen und die Apfelschmarrn-Mischung hineingießen. Stocken lassen und im Ganzen wenden. Noch etwa eine Minute auf der gewendeten Seite gar ziehen lassen und dann mit dem Pfannenwender in Stücke zupfen.
Mit Zimt bestreuen und mit einem Kleks Apfelmark servieren.

 

Tipp für Apfelschmarrn:

Schmeckt auch als Variante mit Birnenmus sehr lecker.

 

Rezept und Bild: Anja Hess

 

Low-Carb-Rezepte für Kinder

Jonas ziert das überarbeitete Kinder-Koch-Journal

Kinder

Low-Carb-Ernährung für Kinder, einfach lecker.

Und weil Jonas inzwischen das Gesicht für die zuckerfreien Kinderrezepte geworden ist, ziert er auch das Titelbild des überarbeiteten Kochjournals. Das Journal gibt es als E-Paper beim Verlag Expert Fachmedien. Falls du lieber eine Printauflage in der Hand halten, hier es gibt noch Restbestände der 1. Auflage.

 

Wie gelingt es Eltern, ein Zuviel an Zucker zu umgehen/vermeiden? In unserer heutigen Welt ist Zucker omnipräsent und schon lange kein Luxusartikel mehr. Ganz im Gegenteil! Doch die Dosis macht das Gift. Es spricht nichts dagegen, den Kindern täglich eine kleine Kinderhandvoll Süßigkeiten zu geben. Aktuell liegt der Zuckerkonsum der EU-Bürger aber bei 40 Kilogramm Zucker pro Kopf im Jahr. Das sind 110 Gramm Zucker pro Tag! Dabei wird der sogenannte Haushaltszucker jedoch nur in relativ geringen Mengen als Zucker im Haushalt verbraucht. Das meiste steckt in industriell verarbeiteten Produkten, wie Kakaopulver, Kaltgetränken, Knabberartikeln und Eis, aber auch in Feinkostsalaten, Gewürzgurken, Ketchup, Rotkohl oder Pizza.

 

Welche zuckerreduzierten oder zuckerfreien Alternativen gibt es beim Kochen und Backen? Genau um diese geht es in dem Kochjournal „Geschmacksabenteuer“.

 

Neuigkeiten

 

Du möchtest das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonniere unseren Newsletter. Wenn du keine neuen Posts verpassen möchtest, dann abonniere unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook,  Instagram und YouTube

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Geschäftsführerin von LCHF Deutschland Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto - Lifestyle Ganzheitlicher Stresscoach (LC) Erzieherin Fachlehrerin für Kindergesundheit

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren