Home / News  / Christian Rumerskirch spricht über fettfreie Muskelmasse

Christian Rumerskirch spricht über fettfreie Muskelmasse

Christian Rumerskirch nimmt dieses Jahr zum zweiten Mal als Speaker mit dem Thema „Ist der Aufbau fettfreier Muskelmasse mit einer ketogenen Ernährungsform möglich?“ am Low Carb – LCHF Kongress teil. In der Keto-Szene verkörpert der Vollblutsportler den Praktiker mit einem perfekten Hintergrundwissen.

Christian Rumerskirch

Experte für differernziertes Krafttraining und Trainingsanalyse

Christian Rumerskirch, der sich selbst seit ca. 8 Jahren ketogen ernährt, ist Trainingsexperte für differenziertes, zielorientiertes Krafttraining und Vollblutsportler seit seiner Jugend.

Nach einem schweren Motorradunfall 1998, der seinen Körper strukturell in 2 Hälften teilte, beschäftigt er sich tiefgehend mit den Möglichkeiten hochintensiver Gewichtseinleitung in den menschlichen Körper, mit unterschiedlichsten Widerständen, zur Stabilisierung und Entlastung verletzungsanfälliger Strukturen und Gelenke im menschlichen Körper.

Mit den Schwerpunkten Rückengesundheit sowie Weightmanagement leitet er derzeit das Trainer-/Betreuungsteam in einem Gesundheitszentrum in Tulln, hält Seminare in den Bereichen ketogene Ernährung und Trainings- u. Belastungsoptimierung im Krafttraining, leitet Kleingruppenausbildungen u.a. in den Bereichen Krafttraining, Schulter- u. Rückengesundheit sowie Core- und Kettlebelltraining und arbeitet als Ernährungs- u. Personalcoach im In- und Ausland.

 

In seinem Vortrag –

„Ist der Aufbau fettfreier Muskelmasse mit einer ketogenen Ernährungsform möglich?“

geht Christian Rumerskirch gezielt auf sämtliche Variablen ein, die notwendig sind, um Muskulatur aufzubauen. Entgegen der Meinung vieler Researcher, die nach wie vor die Notwendigkeit der Kohlenhydrate sehen, stellt Christian Rumerskirch Hypothesen auf, die auf seiner langjährigen Erfahrung, seinem eigenen Training, sowie der Beobachtung und der Arbeit mit seinen Klienten beruhen.

Der Wunsch vieler Personen, die sich mit Training zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit, zur Verbesserung der Lebensqualität oder zum Fettabbau beschäftigen, führt ´am Ende des Tages´ oftmals zu ein und dem selben Ziel – eine Veränderung der Körperzusammensetzung von Fettmasse zu fettfreier Masse. Christian Rumerskirch räumt unter anderem mit dem ´Mythos`, der nach wie vor in vielen Medien anzutreffen ist, auf, dass die lowcarb- oder ketogene Ernährungsform allein der Schlüssel zum Abnehmen ist, und zeigt, was tatsächlich notwendig ist, um das überschüssige Körperfett sinnvoll los zu werden.

Ein Vortrag von einem Praktiker, der sich selbst seit vielen Jahren ketogen ernährt und der es sich zum Ziel gesetzt hat, die LCHF/ketogene Ernährungsform auch im Krafttraining als überlegenswerte und sinnvolle Alternative bekannt zu machen.

Der Low Carb – LCHF Kongress

Im Februar 2019 treffen sich namhafte Experten und Gesundheitsinteressierte zum Low Carb – LCHF Kongress in Düsseldorf.

 

Der Kongress ist eine attraktive Plattform für alle Low Carb – Ernährungsformen. Diese Ernährung stellt eine wesentliche Voraussetzung dar, um mit Leichtigkeit gesund durchs Leben gehen zu können.

 

Bereits am Freitag, den 22. Februar 2019 findet ab 18.00 Uhr ein Come together im Restaurantbereich statt. Mit Zeit zum Kennenlernen und Austausch der Kongressteilnehmer, Referenten und Aussteller.

 

Der Kongress beginnt am Samstag, den 23.02.2019 um 8.30 Uhr und endet am Sonntag, den 24.02.2019 gegen 16.00 Uhr.  Sie Zahlen 330,00 Euro Teilnehmergebühren inkl. Kongressjournal, zwei Mittagessen und Pausengetränke, Low Carb – Snacks sowie einer Tasche mit vielen weiteren Informationen. Studenten erhalten einen Sonderpreis von 200,00 Euro.

 

Die LCHF Deutschland Akademie wird mit einem Info-Stand zu dem aktuellen Kursangebot vertreten sein.

 

Wir freuen uns, Sie am 23. und 24. Februar 2019 in Düsseldorf zu treffen. Weitere Informationen finden Sie hier: http://low-carb-lchf-kongress.de/

 

Margret Ache und Iris Jansen

www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren