Home / Gesundheit  / Das LCHF Alphabet: U wie Urzeit 

Das LCHF Alphabet: U wie Urzeit 

Das LCHF Alphabet U wie Urzeit

Das LCHF Alphabet: U wie Urzeit 

Low Carb – eine neumodische Erscheinung? Weit gefehlt! Unsere Urzeit ist geprägt von kohlenhydratarmer Nahrung. Erst um 23:57 Uhr wurden wir zu einer High-Carb Gesellschaft. Kurz vor zwölf!  

Das LCHF Alphabet U wie Urzeit

Das LCHF Alphabet U wie Urzeit

Das LCHF Alphabet: U wie Urzeit 

Was hat die Ernährung mit der U(h)rzeit zu tun? Du verstehst nur Bahnhof und fragst dich, was das zu bedeuten hat? Die Veränderung eines Ur-gesunden Lebensstils, der über Millionen von Jahren gepflegt wurde, hin zu einer krankmachenden Ernährung, die katastrophale Folgen mit sich bringt. 

 

Die Evolution im Zeitraffer – von der Urzeit bis zur Neuzeit  

Betrachten wir unsere Evolution als ein Kalenderjahr, so befinden wir uns am 01. Januar zum Zeitpunkt vor etwa 5-7 Millionen Jahren. Es lebte der Homo. Und dann folgt….. laaaaaaaaaaaange Zeit nichts. Vor 200.000 Jahren, quasi am 19. Dezember, entwickelte sich der Homo sapiens und 10 ½ Tage später, sozusagen vor 40.000 Jahren, war die Geburtsstunde des “modernen Menschen” Homo sapiens sapiens. Seitdem geht es gefühlt rasant weiter. Es ist Silvester. Um 10 Uhr (vor 10.000 Jahren) beginnt der Mensch im mittleren Osten mit Ackerbau, der um 17 Uhr (vor 5.000 Jahren) dann auch im Norden angekommen ist. Vor 2.000 Jahren dann, um 20 Uhr, beginnt die moderne Zeitrechnung. Zehn vor Zwölf, um 1900 startet die industrielle Lebensmittelproduktion und nur sieben Minuten später (um 1970) kommt jemand auf die Idee, dass Fett unheimlich schlecht für den Körper sei und erfindet die Lightprodukte.  

 

 

Die Evolution als Kalenderjahr 

Zeitpunkt  Jahreskalender  Geschehen 
Vor 5 – 7 Millionen Jahren  1. Januar  Homo 
Vor 200.000 Jahren  19. Dezember  Homo sapiens 
Vor 40.000 Jahren  29. 12. um 12.00 Uhr  Homo sapiens sapiens (der moderne Mensch) 
Vor 10.000 Jahren  31.12. um 10.00 Uhr  Ackerbau im mittleren Osten 
Vor 5.000 Jahren  31.12. um 17.00 Uhr  Ackerbau im Norden 
Vor 2.000 Jahren  31.12. um 20.00 Uhr  Moderne Zeitrechnung 
Um 1900  31.12. um 23.50 Uhr  Industrielle Lebensmittelproduktion 
Um 1970  31.12. um 23.57 Uhr  Fettreduzierte Lebensmittel = Lightprodukte 

Die Evolution als Kalenderjahr: (Quelle: Hälsa, Viktminskning & Fitness, Jonas Bergqvist) 

 

 

Von Low zu High Carb 

Bis zu diesem Zeitpunkt aßen die Menschen Low Carb und sie waren überwiegend gesund. Krankheiten wie Diabetes, Hypertonie, Adipositas, Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten und / oder metabolisches Syndrom waren die Ausnahme. 

Kurz vor Zwölf war ein Wendepunkt. In unserem Leben, in unserer Ernährung, in unserer Gesundheit. Der Zeitpunkt, an dem genau diese Krankheiten in die Höhe schossen. Die Menschen werden seitdem immer dicker und die Diabetes-Erkrankungen nehmen jährlich drastisch zu. 

 

Wir sind zu einer kranken High-Carb-Gesellschaft geworden

Und es trifft nicht ausschließlich die Erwachsenen. Besonders erschreckend ist auch, dass die Zahl der übergewichtigen Kinder in den vergangenen 30 Jahren rasant angestiegen ist. Sogar in Ländern, in denen Kinder nach wie vor von Unterernährung betroffen sind. Ein Team von internationalen Wissenschaftlern stellte dies in Studien fest, die in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht wurden. So ergaben die Studien beispielsweise, dass die Zahl der übergewichtigen, inklusive der fettleibigen Kinder Brasiliens von etwa 7 Prozent Anfang der 1970er Jahre auf über 25 Prozent um 2010 stieg. Ein mehr als bedenklicher Trend, denn das Übergewicht der Kleinen von heute ist die lebensbedrohliche Erkrankung der Erwachsenen von morgen! 

 

Aus der Urzeit lernen 

Wir können nicht zurück. Aber es wird Zeit, die Uhrzeit anzuhalten. Ein neues Zeitalter zu schaffen. Eine Welt, in der es nicht darum gehen muss Krankheiten zu bekämpfen, sondern Gesundheit zu schaffen und zu erhalten. Nicht nur für uns, sondern auch für unsere Kinder! 

 

Was bedeutet das?  

Weg von  

  • Fertigprodukten 
  • genmanipulierten Lebensmitteln wie Weizen, Mais und Soja 
  • Zucker und Co.  
  • unnötigen Zusatzstoffen wie Azofarbstoffe 

  

Hin zu  

  • einer natürlichen und ursprünglichen Ernährung 
  • zurück zu dem Essen, für das wir geschaffen sind  
  • Zu einer Ernährung mit vielen Nährstoffen 
  • Lebensmittel, die saisonal und möglichst regional sind 
  • eine Lebensweise, die uns guttut und die uns mit Leichtigkeit gesund durchs Leben führt 

 

Wo liegt die Lösung?  

Zum Beispiel in einer Ernährungsumstellung mit wenig Zucker und Stärke, mit mehr gesunden Fetten. Soll heißen, hin zu Low Carb / LCHF / Keto. 

 

 

Neu in der LCHF-Ernährungswelt? 

Du beginnst gerade dich mit der LCHF Ernährungsform zu beschäftigen und dir fehlt noch der Überblick? Kein Problem! Wir haben da was für dich! Unter “Das LCHF Alphabet: E wie Etageren” haben wir dir schon die LCHF Lebensmitteletagere vorgestellt und davon berichtet, dass es auch eine Fettetagere gibt. Diese tolle Fettetagere, gemalt von Claudia Stefan, zeigt dir auf einen Blick, welche Fette du bedenkenlos genießen darfst und wie du sie in deinen Speiseplan einarbeiten kannst.

 

Noch Fragen? 

Wir, die Gründerinnen der LCHF Deutschland Akademie, Margret Ache und Iris Jansen, haben zusammen mit Ulrike Gonder überlegt, wie alltagstaugliches Wissen und praktische Tipps rund um das Thema gute Fette – böse Fette vermittelt werden kann. Herausgekommen ist dabei der Kurs: FETTES WISSEN

 

Läuft wie geschmiert!

Dieser Kurs richtet sich NICHT an Fachleute, sondern an Hausfrauen und -männer, an Hobby- und Profiköche, an Butterfans und Ölliebhaber, ja eigentlich an alle, die fettreiche Lebensmittel, Fette und Öle in guter Qualität einkaufen, sinnvoll aufbewahren und in ihrer Küche so verwenden wollen, dass gesunde und leckere Mahlzeiten entstehen.

 

Dazu erfährst du:

Was Fette sind und wo sie vorkommen

  • Worauf du beim Einkaufen achten solltest 
  • Was Fette in der Küche leisten, welche Fette hitzebeständig sind und welche nicht 
  • Was Fette im Körper bewirken und wie viel von welchen Fetten wir brauchen 
  • Wie Fette zum Ab- und Zunehmen, zum Gesundbleiben und Wiedergesundwerden beitragen können 

Dieser Kurs vermittelt das nötige Basiswissen und zwar unabhängig von alten oder neuen Dogmen und Vorurteilen. Wer das Wichtigste über Fette und Öle weiß und sie richtig einzusetzen versteht, sorgt nicht nur für gesünderes Essen, sondern auch für mehr Geschmack auf dem Teller und eine gute Sättigung. Zudem wird erklärt, warum welche Fette zur Krankheitsvorbeugung und für eine gute Figur hilfreich sind und welche Fette die Therapie verbreiteter Krankheiten unterstützen können.

Wenn Du diese Fettetagere auch nutzen möchtest, dann schau gerne hier, Du kannst bei den Expert Fachmedien ein JPEG in einer hohen Auflösung für kleines Geld zum Download erhalten, natürlich immer unter Wahrung der Urheberrechte.

 

Fachliche und persönliche Betreuung

Du erhältst zahlreiche wichtige Informationen, mit Beispielen und Tipps und einfach umzusetzenden, leckeren Rezepten. Dazu kommen aufgezeichnete Videoseminare mit vertiefenden Infos und der exklusiven Möglichkeit, deine persönlichen Fragen zu stellen und beantwortet zu bekommen.

Während der Weiterbildung wirst du fachlich und persönlich von uns betreut.

In einer geschlossenen Facebookgruppe zum Kurs kannst du dich mit der Dozentin und den Kursteilnehmern austauschen.

Die Unterlagen werden dir als PDF per E‐Mail zugeschickt.

Hier erfährst du mehr.

Fettes Wissen

Fettes Wissen

 

Fettes Wissen von Ulrike Gonder 

Ulrike Gonder ist Diplom Oecotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin), Freie Wissenschaftsjournalistin, Rednerin und Autorin. Sie beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlich, akribisch und mit großer Freude mit den Fetten in unserem Essen, hat dazu unzählige Vorträge gehalten, Artikel verfasst, an einer Filmdoku für arte mitgearbeitet und mehrere Bücher über Fette geschrieben. Auch fettreiche(re) Ernährungsformen wie Low-Carb, LCHF und ketogene Ernährungsformen gehören zu ihren beruflichen Schwerpunktthemen.

 

Neuigkeiten 

Du möchtest das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonniere unseren Newsletter. Wenn du keine neuen Posts verpassen möchtest, dann abonniere unseren Blog hier.

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook,  Instagram und YouTube

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto - Lifestyle Ganzheitlicher Stresscoach (LC) Fettsäureberaterin Erzieherin

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren