Home / News  / Fünf Jahre LCHF Deutschland – Was so alles passiert ist

Fünf Jahre LCHF Deutschland – Was so alles passiert ist

Wie die Zeit vergeht. Seit 2012 essen wir LCHF und für uns ist es unvorstellbar jemals wieder anders zu essen. Die gesundheitlichen Verbesserungen sind einfach überwältigend. Da nehmen wir es auch gerne in Kauf, dass es bei uns mit der Abnahme (immer noch) nicht richtig geklappt hat. LCHF Deutschland hat bewegte Jahre hinter sich:

Das Jahr 2012

Durch unsere Liebe zum LCHF Mutterland Schweden kamen wir immer wieder mit dieser Form der Ernährung in Berührung. Und Anfang 2012 beschlossen wir diesen Ernährungsstil zu probieren. Lektüre dazu hatten wir uns aus Schweden mitgebracht und alles klang einleuchtend und logisch.

Die nächsten Monate überzeugten uns, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Ende Dezember 2012 gingen wir mit unserer Website „LCHF Deutschland“ online.

Das Jahr 2013

LCHF – Schweden

In Schweden gab es traditionell zwei LCHF-Events, einmal die LCHF Kreuzfahrt im Februar und im Sommer das LCHF Camping. Wir beschlossen an beiden Events teilzunehmen. Bei der Kreuzfahrt lernten wir Sten Sture Skaldeman, Annika Dahlqvist, Diet Doctor Andreas Eenfeldt und auch Gunnela und Robert Schönauer (die Übersetzer des LCHF Klassikers von Andreas Eenfeldt „Echt Fett„) kennen. Auch mit Bo Zackrisson (dem Chefredakteur des schwedischen LCHF Magazins) kamen wir ins Gespräch. Das waren durchweg sehr nachhaltige Begegnungen, die sich noch vertiefen sollten.

Als einzige deutsche Teilnehmer fielen wir natürlich auf und lernten noch viele weitere Stars der schwedischen LCHF Szene kennen. Wir schwebten wirklich im LCHF Himmel.

Beim Sommerevent wurden wir schon herzlich willkommen geheißen und nahmen die Gelegenheit war, viele Gespräche zu führen. In uns war der Wunsch vorhanden, die Begeisterung aus Schweden mit nach Deutschland zu nehmen. Vielleicht in Form eines deutschen LCHF Magazins? Sten Sture Skaldeman und Bo Zackrisson machten uns Mut, boten sogar ihre Hilfe an. Das beflügelte uns enorm. Und so erschien im Mai eine erste Online-Ausgabe des Low Carb – LCHF Magazins, eine zweite folgte im Oktober. Da die Resonanz so gut war, fassten wir einen Entschluss.

Das Jahr 2014

Low Carb – LCHF Magazin

In diesem Jahr erschienen die ersten Printausgaben des Low Carb – LCHF Magazins. Welch ein Meilenstein. Wenn wir uns heute diese Ausgaben ansehen, ist uns klar, dass sie lange nicht perfekt waren. Doch sie waren ein mutiger Anfang. Wer uns über die Jahre verfolgt, weiß, welche Fortschritte das Magazin gemacht hat.

Natürlich waren wir auch in diesem Jahr bei beiden LCHF Events. Unser Kontakt zu Annika Dahlqvist wurde immer intensiver, dafür sind wir zutiefst dankbar. Annika ist eine unglaublich mutige Frau, die für ihre Ziele kämpft und auch einen Weg mit vielen Hindernissen nimmt. Ein echtes Vorbild, eine Power-Frau.

Wegen der vielen Nachfragen nach geeigneten LCHF Rezepten entschlossen wir uns, ein Kochmagazin zu kreieren, es kam im Winter 2014 auf den Markt.

Das Jahr 2015

Dieses Jahr war ein intensives LCHF-Jahr, vier Magazine, die Jahreszeiten Kochjournale und die Übersetzung des Kochbuchs „Matkärlek“ (Aus Liebe zum Essen) der Schwedin Anne Aobadia, standen an. Die Website wurde weiter ausgebaut und die LCHF Akademie gegründet. Der erste Ausbildungskurs zum „Ganzheitlichen Gesundheits- und Ernährungscoach“ startete am 01.10.2015. Viele weitere Kurse sollten folgen…

Im Herbst fand das erste Experten-Treffen auf Initiative von Robert Schönauer und Julia Tulipan in Österreich statt. Das Ziel war gemeinsame Aktionen zu finden und Synergien zu schaffen.

In diesem Jahr lernten wir Monika und Samir Charrak kennen, die Gründer der Firma Dr. Almond.

Wir hatten einen Traum, den unsere Freunde von Dr. Almond in die Tat umsetzten: Ein Brot mit fast keinen Kohlenhydraten, aus LCHF-konformen Zutaten. Daraus entstanden ist das LCHF-Körnerwunder. Das Ergebnis ist ein ganz außergewöhnliches Produkt:

Eine Backmischung mit unter 0,1 g Kohlenhydrate auf 100 g, aus der sowohl Brot und Brötchen als auch knuspriges Knäckebrot hergestellt werden kann.

Mit dem Ganzheitlichen Low Carb – LCHF Gesundheitscoaching gingen wir Ostern online, inzwischen haben zahlreiche Interessierte den Kurs absolviert und davon profitiert.

Das Jahr 2016

Auch dieses Jahr war extrem arbeitsintensiv, die LCHF Akademie verschlang viel Zeit, machte jedoch auch viel Spaß und wir lernten unglaublich viele tolle Menschen kennen, die ebenfalls für unsere Ziele brannten. Dafür sind wir nach wie vor zutiefst dankbar.

Im Januar erschien das erste Dr. Almond – Das Rezeptheft 1 und es bekam im laufe des Jahres noch einen Nachfolger, das Rezeptheft Nr.2.

Im Sommer 2016 fassten wir den Entschluss, einen LCHF Kongress zu veranstalten. An dieser Stelle noch ein herzliches Danke an Michael Thieves, er war der Anstoß, dass wir einen Termin festlegten. Und dann ging es auch schon in die Vorbereitung für dieses erste LCHF Event in Deutschland. Und es passierte Unglaubliches, alle Speaker die wir fragten, sagten sofort zu. Umwerfend!

Neben unseren Low Carb – LCHF Magazinen publizierten wir noch die Kochjournale Schweden und Mediterrane Küche.

Das Jahr 2017

Im Februar war es soweit, der erste deutschsprachige Low Carb – LCHF Kongress in Europa fand in Düsseldorf statt. Wir waren aufgeregt, doch alles lief gut, die Begeisterung war zu spüren und die Resonanz überwältigend. Wir planten zügig den zweiten Kongress, der über zwei Tage stattfinden sollte.

Der Chef von Expert-Fachmedien, Paul. R. Hoene, der Verlag in dem unsere Publikationen erscheinen, unterbreitete uns die Möglichkeit mit den Kochjournalen in den Supermarkt und mit dem Low Carb – LCHF Magazin in die Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen zu kommen. Wow, eine tolle Chance, LCHF noch viel bekannter zu machen. Inzwischen sind je zwei Ausgaben in dieser großen Auflage erschienen und wir sind gespannt, wie es weitergeht.

Und in Kooperation mit Sabine Paul findet im Januar 2018 ein Fortbildungskurs zum Ganzheitlichen Low Carb/LCHF Stress-Coach statt.

Der Besuch beim Diet Doctor Andreas Eenfeldt im Oktober brachte eine zusätzliche Motivation LCHF im deutschsprachigen Raum noch bekannter zu machen.

Anfang Dezember haben wir auf Facebook die Gruppe „Low Carb – LCHF – Keto – Lifestyle“ gegründet:

Lifestyle ist eine Art der Lebensführung, wie das Leben in den verschiedensten Bereichen gestaltet wird. Für uns bedeutet es in erster Linie, einen gesunden Ernährungsstil zu pflegen. Gemeint ist damit eine Ernährung, die weitgehend auf Zucker und industriell verarbeitete Lebensmittel verzichtet, nach Möglichkeit auch regional und saisonal ausgerichtet ist.

Weitere wichtige Aspekte sind Stressmanagement, Entspannung, mentales Training und Bewegung. Wir legen großen Wert auf die ganzheitliche Betrachtung des Menschen. Ebenso wichtig ist es uns, jedes Individuum als einzigartig und mit dem nötigen Respekt zu betrachten. Viel zu oft wird in entweder oder statt in sowohl als auch gedacht.

Wir wollen uns in dieser Gruppe austauschen und unterstützen. Wir verzichten auf dogmatische Verurteilungen und leben ein faires Miteinander und Füreinander.

Was ist noch von  LCHF Deutschland zu erwarten?

Wir schmieden immer noch mit wachsender Begeisterung Pläne. Doch wir haben auch gelernt, mit unseren Kräften zu haushalten. Es wird also noch Neues geben, doch wir lassen uns Zeit. Auf jeden Fall wird es spannend, was die nächsten fünf Jahre noch zu bieten haben. Wir freuen uns darauf.

 

Margret Ache und Iris Jansen  / www.LCHF-Deutschland.de und  Low Carb – LCHF Kongress 2018

 

Titelbild: Fotolia

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar