Home / Gesundheit  / Erfolgsgeschichte  / Im Interview: Romina Scalco, Gesundheits- und Ernährungscoach

Im Interview: Romina Scalco, Gesundheits- und Ernährungscoach

 

Interview mit Romina Scalco

Romina Scalco ist Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach, Bloggerin, Buchautorin, Dozentin der LCHF Deutschland Akademie und betreut das Online-Coaching.

aus dem  Low Carb – LCHF Magazin 4 / 2017

 

 

Romina Scalco

Romina Scalco ist ein echter Newcomer in der Low-Carb-Szene. Wir haben Romina 2015 während ihrer Ausbildung in der LCHF Akademie kennengelernt. Sofort waren wir von ihrem Wesen, von ihrer Empathie und ihrem unglaublichen Potenzial fasziniert. Es erscheint fast wie ein Wunder, dass eine so junge Frau schon in der Lage ist, dem Leben solch einen Tiefgang zu geben. Daher freuen wir uns besonders, dass wir Romina zum Interview treffen konnten!

 

Gesunde Ernährung mit einem ganzheitlichen Ansatz ist Dein Thema, liebe Romina. Wie war der Weg dorthin?

Romina Scalco:

(Lacht) – lang und beschwerlich! Nein, wirklich. Es hat lange gedauert, bis ich meinen Fokus vom Abnehmen um jeden Preis inklusive Essstörung und vielen ungesunden Diäten hin zu Gesundheit, Wohlbefinden und einem gesunden Lebensstil verändern konnte.

 

Wie so viele habe ich eine lange Diät-Karriere hinter mir. Der klassische Rat aus meinem Umfeld, aber auch von meinen Ärzten „iss weniger und beweg dich mehr“ hat bei mir großen Schaden angerichtet. Denn ich war lange, lange Zeit der festen Überzeugung, dass es mein Fehler war, nie satt zu sein und nie eine Diät länger als ein halbes Jahr durchziehen zu können. Ich fühlte mich wie der größte Versager aller Zeiten. Gleichzeitig kämpfte ich mit chronischen Schmerzen, die meinen Alltag bestimmten.

 

Irgendwann war ich an einem Punkt angelangt, wo ich mir und meinem Körper beinahe alles antun wollte, solange ich damit nur abnahm. Das hat mir Angst gemacht und mir wurde bewusst, dass es so nicht weitergehen konnte. Ich versprach mir selbst, einen gesunden Weg für die Gewichtsabnahme zu finden. Als ich über Umwegen schließlich zu Low Carb und dann zu LCHF fand, konnte ich mich selbst und meinen Körper seit langer Zeit endlich wieder einmal spüren. Und ich merkte, wie gut mir diese Ernährung tat. Ich hatte plötzlich wieder Energie und Lebensfreude!

 

Mit dem neuen Gespür für meinen Körper und der zunehmenden Energie konnte ich mich bewusst mit meinem emotionalen Hunger und meinem Essverhalten auseinandersetzen und ich lernte, dass es ohne die Arbeit an meinen Gedanken, aber auch an meinen Emotionen nicht funktionieren würde. Mir wurde schlagartig klar, dass es zum Wohlfühlgewicht zwei Wege gibt: Abnehmen oder sich wohlfühlen, wie man jetzt gerade ist. Diese Erkenntnis ist enorm wichtig – vor allem, wenn man gesundheitlich so vorbelastet ist, dass eine schnelle Abnahme fast unmöglich ist. Ich sagte mir jahrelang: Wenn ich erst schlank bin, dann wird alles anders. Dann bin ich glücklich! Doch was ist, wenn das erst in ein paar Monaten oder Jahren eintritt? Belässt man den Fokus auf dem Abnehmen, so sorgt man automatisch dafür, dass man für lange Zeit unglücklich ist. Und wenn man es dann erreicht, sein Zielgewicht: Was ändert sich wirklich? Ist dann wirklich alles anders? Bin ich dann wirklich glücklicher? Das Idealgewicht sollte die Kirsche auf der Sahne mit den Schokostreuseln sein!

 

Damit will ich nicht sagen, dass keiner mehr abnehmen muss. Wer wirklich übergewichtig ist, erhöht sein Risiko schwer zu erkranken, enorm. Mir geht es darum, dass wir den Fokus auf einen gesunden Lebensstil legen und nicht auf die Zahl auf der Waage. Denn wir gewichten das Gewicht viel zu stark. Und das musste ich auch lernen. Wir sollten lernen, dass der Fokus auf’s Glücklichsein und auf unsere Gesundheit uns viel weiter bringt und uns viel mehr gibt. Wenn wir uns darauf konzentrieren, bereichert es unser Leben.

 

Du bist der Newcomer der Low-Carb-Szene –  wie fühlt sich das an?

Romina Scalco:

Wenn ich ehrlich sein darf – irgendwie schräg. Ich blogge ja schon seit über 4 Jahren zum Thema. Aber es ist auch ein tolles Gefühl, wenn man mit dem, was einen selbst bewegt und beschäftigt hat, anderen helfen kann. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass wir uns selbst wieder lieben lernen und unseren Körper nicht mehr abwerten. Dass wir den Fokus auf’s Glücklich- und Gesundsein legen können. Und wenn ich mit dem, was ich mache, anderen genau dabei helfen kann, bin ich glücklich!

 

In Deinem gerade erschienenen Buch hast Du einen perfekten Ratgeber für alle Menschen geschrieben, die sich auf den Weg gemacht haben, machen und machen wollen. Erzähl uns bitte etwas über Dein Buch.

Romina Scalco:

Mein Buch „Schlank gleich glücklich?“ war und ist wirklich ein Herzensprojekt. Ich habe darin all das festgehalten, was ich bisher auf meinem eigenen Weg gelernt habe. Es teilt sich in drei Teile auf: einem Ernährungsteil, wo ich mein Ernährungswissen erläutere. Unter anderem gehe ich darauf ein, wie Übergewicht wirklich entsteht und welche Hungerarten es gibt. Teil zwei dreht sich einzig und allein um das glücklich(er) werden. Denn
ich bin fest davon überzeugt, dass man glücklich sein sollte, wenn man langfristig abnehmen möchte. Wenn das nämlich nicht so ist, behalten oder entwickeln wir Verhaltensweisen, die uns davon abhalten, langfristig abzunehmen oder unser Gewicht zu halten. Wir haben emotionalen Hunger oder sabotieren uns auf unserem Weg selbst. Wenn wir da nicht hinschauen und uns fragen, warum das so ist, können wir auch die Ursache nicht beheben. Im dritten und letzten Teil gibt es dann noch diverse Tipps und Tricks für eine Ernährungsumstellung auf Low Carb / LCHF. Es soll den Menschen helfen, die abnehmen möchten. Und es soll ihnen den Weg zu ihrem Wohlfühlgewicht erleichtern. Es war mir ein großes Anliegen, ein Buch zu verfassen, dass es den Leuten diesen Weg vereinfacht, damit nicht jeder so lange so leiden muss, wie ich.

 

Was dürfen wir von Dir in den nächsten Jahren erwarten?

Romina Scalco:

Nun, ich habe viele Ideen, aber vor allem eine Idee im Herzen: Ich möchte weiterhin mit meiner Arbeit Menschen dabei helfen, glücklicher und gesünder zu werden. Im Dokumentarfilm „Embrace“ mit Nora Tschirner wurde eine Mutter gezeigt, die sich so sehr für ihren Körper schämte, dass sie sich nicht traute, mit ihren Kindern ins Schwimmbad zu gehen. Wenn ich so etwas höre oder sehe, bricht es mir das Herz. Dagegen müssen wir etwas tun und in dieser Richtung möchte ich arbeiten. Es wird aber sicher auch weitere Buchprojekte geben – einige Themen und Ideen schwirren bereits in meinem Kopf herum.

 

Welche Botschaft möchtest Du den Lesern des Magazins vermitteln?

Romina Scalco:

Wir sind viel zu kopflastig geworden. Hören Sie auf Ihren Bauch. Nicht nur in Gesundheitsdingen, sondern in allen Lebenslagen. Unser Bauch(gefühl) weiß am besten, was gut für uns ist. Wir müssen nur wieder hinhören und den Mut haben, ihm zu folgen.

 

Du hast drei Wünsche frei, wie lauten sie.

Romina Scalco:

Ich würde mir wünschen, dass in den Schulen Dinge wie Meditation, Dankbarkeit, Selbstliebe und ein Grundkurs in „Wie werde ich glücklich?“ gelehrt wird, aber auch, wie eine gesunde Ernährung aussieht, wie man frisch kocht und wie wichtig Sport für unsere körperliche und seelische Gesundheit ist. Dann würde ich mir wünschen, dass Ärzte wie im alten China erst dann bezahlt werden, wenn sie den Patienten geheilt haben. Das würde bestimmt was bewirken! Und zu guter Letzt würde ich mir wünschen, dass die Ernährungsempfehlungen und Gesundheitsrichtlinien stets so formuliert werden müssten, dass sie unsere Gesundheit gemäß aktuellstem wissenschaftlichen Stand fördern, ohne dass Industriezweige darauf Einfluss nehmen können. Und es wäre schön, wenn das mit sofortiger Wirkung eintreten würde und nicht Jahrzehnte braucht, so wie es jetzt der Fall ist.

 

Bildrechte: Romina Scalco

 

 

Eine Rezension zum Buch von Romina Scalco ist zuerst im LCHF Magazin 03/2017 erschienen. Hier geht es zur Leseprobe des Bücherbummels zum Buch Schlank = glücklich? Was abnehmen mit Glücklichsein zu tun hat.

 

Schlank = glücklich? Was abnehmen mit Glücklichsein zu tun hat

Diese Buchrezension ist für mich etwas ganz Besonderes. Denn auch wenn ich sehr viel lese – und gerne – so ist dieses Buch einmalig. Warum? Weil es von meiner lieben Freundin und Kollegin Romina Scalco ist. Ich habe sie während unserer Ausbildung an der LCHF Akademie kennen und schätzen gelernt. Und jetzt ist es soweit. Sie bringt ihr erstes Buch heraus. Und es ist mehr als ein reiner Ratgeber zu kohlenhydratarmer Ernährung. Zum einen, weil Romina ihre ganz eigene Erfahrung mit einbringt, zum anderen, weil zum Abnehmen und Glücklichen viel mehr dazu gehört, als die Lebensmittel, die wir essen, oder eben nicht.

Schon im Prolog wird deutlich, dass das Buch anders ist als andere. Romina spricht jeden Leser direkt an – und zeigt auf, dass ihre eigene Geschichte ein wichtiger Bestandteil des Buches ist. Sie versucht, aufgrund ihrer Erfahrungen und Ausbildung nicht nur fachliche Tipps zur Ernährung zu geben und Tipps, wie man selbst glücklich(er) werden kann – sondern eventuell auch den eigenen Weg dorthin abkürzen kann.

 

 

Das Buch an sich ist unterteilt in drei Teile, die jeweils diverse Kapitel und Unterkapitel haben, aber sinnvoll aufeinander aufbauen:

  1. Ernährung
  2. Glücklich(er) werden
  3. Tipps und Tricks für eine Ernährungsumstellung

Jedes der umfassenden Teile schließt mit einer kurzen Zusammenfassung der wichtigsten Punkte ab, so dass noch einmal alles in Erinnerung gerufen wird.

 

Bestellt werden kann das Buch im Buchshop der Expert Fachmedien GmbH.

 

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und Kongress Keto und Sport

Print Friendly, PDF & Email

britta.wingartz@dvs-hg.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren