Home / Interviews  / Interview mit Andrea Radtke

Interview mit Andrea Radtke

Stipendium

Ernährung, Bewegung, Entspannung, Schlaf und Mentales Training sind die Basis für ein gesundes Leben. Ihnen gilt ein besonderes Augenmerk beim Inhalt unserer Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach. Getoppt mit Themen, die die körperlichen Prozesse betreffen, aber auch Coaching, Kommunikation und Erfolgstraining, bieten wir Ihnen die Grundlage für eine Erweiterung bestehender Kompetenzen oder einer beruflichen Neuorientierung.
Ziel der Ausbildung ist, die Low Carb – Ernährungsformen als ganzheitliches qualitatives Modell an andere Menschen weitergeben zu können. Andrea Radtke ist eine von 26 Gesundheits- und Ernährungscoaches, die ihre Ausbildung im Oktober 2020 erfolgreich abgeschlossen haben.

 

Sie interessieren sich für die Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach in unserer Akademie?

Sie wollten schon immer einmal wissen, wie es danach so weiter geht? Sind Sie sich noch unsicher, ob die Ausbildung das Richtige für Sie ist?

Dann lesen Sie von Andrea Radtke und lassen sich von ihr inspirieren.

Heute berichtet Andrea Radtke von den ersten Monaten nach ihrer Ausbildung an der LCHF Deutschland Akademie, wie sie gestartet ist, was herausfordernd war, und was sie Ihnen mit auf den Weg geben möchte.

Andrea Radtke

Andrea Radtke

 

Andrea Radtke liebt schon immer gutes und ausreichendes Essen. Eine Idee von ihr ist, dass sie hauptsächlich Sport macht, um viel zu essen. Natürlich ist das nicht ganz ernst gemeint, aber es macht deutlich, dass das Essen eine ihrer Leidenschaften neben dem Sport ist.
Bevor sie mit der Low Carb High Fat Ernährung begonnen hat, war sie ernährungstechnisch wie die Mehrheit der Menschen unterwegs: Brot über Nudeln, etwas Obst & Gemüse und Süsses. Mit der Umstellung begann für sie der Weg einer Reise, die immer noch anhält. Es gibt so viel Wissen, was noch nach draussen getragen werden will.

 

Wieso hast du dich für die Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach an der LCHF Deutschland Akademie entschieden?

Als ich vor über 4 Jahren begann mich für das Thema Low Carb zu interessieren und etliche Sachbücher gelesen habe, wurde mir klar, dass ich das Thema auch anderen Menschen näher bringen wollte. Ich begann bei meiner Familie, die allerdings eher verhalten darauf reagierte. Sie konnten sich nicht vorstellen, ohne Brot und Pasta zu leben. Mittlerweile essen mein Mann und auch meine Kinder überwiegend Low Carb. Bei den Eltern ist es so, dass sie für mich immer eine Extraportion Gemüse oder Ei zubereiten, damit ich auf jeden Fall satt werde.
Ich wollte noch mehr wissen und konnte mir auch vorstellen, mich als Ernährungscoach selbstständig zu machen. Also begann ich die Ausbildung bei der LCHF Deutschland Akademie und habe es keinen Tag bereut.

 

Welche Erfahrungen hast du während der Ausbildung gemacht?

Alle Dozenten der Akademie waren für Fragen immer per Mail erreichbar. Wenn es brenzlig oder sehr eilig war, konnten wir auch (per Video) telefonieren. Vor allem die Online Abschlusswoche war das Highlight. Hier konnten wir uns, so gut es eben online geht, kennenlernen und austauschen. Das hat riesigen Spaß gemacht. Ein echtes Treffen holen wir noch nach und darauf freue ich mich schon sehr.

 

Was waren für dich die fünf wichtigsten ersten Schritte nach der Ausbildung?

Nach der Prüfung hieß es für mich erst einmal eine Homepage erstellen, damit man mich erreichen kann. Ich habe mich entschieden, die Website allein aufzubauen und daher war und ist es ein fortlaufendes Projekt. Ich habe mich offiziell selbstständig gemacht und versuche mich nun über Kanäle wie Facebook und Instagram sichtbar zu machen. Wichtig finde ich, dass man sich klar darüber ist, dass man nicht von heute auf morgen 20 Kunden vor der Tür stehen hat. Das Business als Gesundheits- und Ernährungscoach baut sich langsam auf. Es wächst täglich und da heißt es einfach nur cool bleiben. Alles hat seine Zeit und ich bin mir sicher, dass die Zeit kommt, in der immer mehr Menschen einfach selbst etwas für ihre Gesundheit tun wollen und das fängt bei der Ernährung an.

 

Andrea, was war für dich die größte Herausforderung?

Eine Homepage zu erstellen war für mich absolutes Neuland und stellte somit die größte Herausforderung dar. Meine Motivation zur Selbstständigkeit ist da und ich freu mich auf die Zeit, die noch kommt.

 

Wo hast du Unterstützung gesucht/gefunden?

Ich habe Onlineseminare besucht und mir Hilfe und Anregungen zur Sichtbarkeit im Internet geholt. Das war sehr hilfreich, auch in der Hinsicht zu erkennen, dass alles seine Zeit braucht. Ich neige nämlich zu Ungeduld.

 

Hast du dich zu einem bestimmten Thema / auf eine bestimmte Gruppe spezialisiert?

Nein, bisher noch nicht. Ich möchte zunächst mit allen Menschen arbeiten, die für sich entschieden haben, aktiv etwas in ihrem Leben zu verändern. Da ist es egal, ob sie jung oder alt sind. Ich bin mir auch sicher, dass heutzutage fast jeder eine Erkrankung hat, auch wenn es noch nicht jeder weiß. Da brauche ich nur an Prädiabetes oder Übergewicht denken.

 

Du hast mittlerweile auch den Vitamin D Coach und den Lipidcoach an der LCHF Deutschland Akademie studiert. Was möchtest du mit deinem umfassenden Angebot erreichen?

Durch das umfassende Wissen, gerade auch zu den Fetten, kann ich bei Bedarf tiefer in die Argumentation gehen und den Menschen mehr Informationen an die Hand geben. Für mich selbst fand ich das Wissen aus den beiden Lehrgängen auch sehr gut. Es stellt für mich eine gute Basis an Fachwissen dar.

 

Welche Ziele hast du noch, Andrea?

Ich möchte mein Business so aufbauen, dass ich davon leben und von überall aus arbeiten kann. Im Moment herrscht jedoch in der Welt eine Krise und man spürt, dass die Menschen sich gerade auf andere Dinge konzentrieren. Ernährung wird hoffentlich bald wieder mehr in den Fokus rücken, wenn die Leute erkannt haben, dass sie selbst die Verantwortung für ihren Gesundheitszustand tragen und sie dann auch professionelle Hilfe suchen.

 

Welche Gedanken möchtest du den Menschen mitgeben, die darüber nachdenken, die Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb, LCHF und Keto Lifestyle zu machen, aber noch zögern?

Mir hat die Ausbildung so viel an Hintergrundwissen gegeben, dass ich sie nur empfehlen kann, gerade auch, wenn man sich vorstellen kann, anderen Menschen zu helfen. Das ist ein gutes Gefühl. Auch der Austausch mit den Gleichgesinnten ist sehr bereichernd und motiviert zum Weitermachen. Es gibt bisher nur die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, die das Sagen in der Ernährungswelt hat und je mehr Menschen sich von der LCHF Deutschland Akademie ausbilden lassen, desto mehr Power haben wir auch gegenüber der DGE.

 

Vielen Dank, liebe Andrea, für das Interview.

 

Wer nun neugierig geworden ist findet Andrea Radtke hier:

https://www.andrea-radtke.de/

 

Sie möchten mehr Informationen zur Ausbildung Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF und Keto Lifestyle? Dann klicken Sie hier: https://akademie.lchf-deutschland.de/aus-und-weiterbildungen/basisausbildung-gesundheits-und-ernaehrungscoach/

Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne! https://akademie.lchf-deutschland.de/kontakt/

 

Neuigkeiten

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Herzliche Grüße

Anja, Iris und Margret

 

Bild im Text mit Genehmigung von Andrea Radtke

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto Lifestyle

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren