Home / Gesundheit  / Ein modernes Märchen über das traurige Fett

Ein modernes Märchen über das traurige Fett

Fettsäuren

Es gibt Schicksale, die betroffenen machen, so auch das Märchen vom traurigen Fett ;-).

Ein modernes Märchen: Das traurige Fett und die üble Nachrede

Ein Wissenschaftler, nennen wir ihn A. Schlüssel (Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig), hatte ganz schlimm über das Fett berichtet und dabei auch ein paar Fakten unterschlagen, die dem Fett zu Gute gekommen wären. Und so geschah es, dass das Fett gemieden wurde. Keiner wollte es mehr kaufen oder essen. Das Fett fühlte sich nicht mehr geliebt und wurde immer trauriger.

 

Eines Tages nahm das Fett allen Mut zusammen und besuchte den Wissenschaftler. Von (Fett)Auge zu Auge, stellte es Herrn Schlüssel zur Rede. Dieser konnte kaum in die (Fett)Augen blicken, denn er wusste, dass er Gerüchte verbreitet hatte. „Ich werde das wieder in Ordnung bringen“, versprach er dem Fett. „Ich nehme meine falschen Aussagen zurück“.

 

Herr Schlüssel bereut seine Fehler

Das Fett war gerne bereit zu vergeben. Doch ganz so einfach sollte der Wissenschaftler nicht davon kommen. „Jede Tat benötigt eine Sühne!“, sprach das Fett. Zerknirscht antwortete Herr Schlüssel „Ich bin zu allem bereit.“

Erster Teil der Buße

Kurz überlegte sich das Fett, was eine angemessene Sühne sei. Da fiel ihm etwas ein. Im Schlafzimmer des Wissenschaftlers lag eine Federkissen, dieses gab das Fett Herrn Schlüssel in die Hand. „Schneiden Sie ein Loch in das Kissen und gehen Sie damit in den Lebensmittelladen und kaufen Butter. Auf dem Weg dorthin werfen Sie immer ein paar Federn nach rechts und links, dann kommen Sie zurück. Anschließend erfahren Sie den zweiten Teil der Buße.“

 

Gewissenhaft erledigte Herr Schlüssel seine Aufgabe, verteilte alle Federn, kaufte etwas Butter und kehrte zum Fett zurück. Er übergab die leere Kissenhülle und die Butterpakete.

Zweiter Teil der Buße

„Wie lautet nun der zweite Teil meiner Buße?“, wollte er wissen. „Gehen Sie jetzt wieder den Weg zum Lebensmittelladen zurück und sammeln Sie alle Federn wieder ein.“

Das Märchen vom traurigen Fett

Herr Schlüssel stammelte verwirrt: „Ich kann doch unmöglich die ganzen Federn wieder einsammeln! Wahllos streute ich sie aus, warf eine hierhin und eine dorthin. Der Wind hat sie doch längst in alle Himmelsrichtungen getragen. Das kann mir doch gar nicht gelingen, alle wieder einzusammeln“.

Ist das Fett rehabilitiert?

Das Fett wurde nun sehr ernst und nickte: „Nun erleben Sie das, was mir widerfahren ist! Genau so ist es mit den üblen Gerüchten, die Sie über mich verbreitet haben. Einmal ausgestreut, werden sie durch den Wind überallhin verstreut. Wie kann man sie also einfach wieder zurücknehmen?“

 

Und so kämpft das Fett immer noch darum, wieder das Ansehen zu erlangen, das es einmal hatte. Einige Erfolge hat es schon zu verzeichnen, doch der Weg ist noch lang…

 

Das war das Märchen vom traurigen Fett… und wir hoffen, dass es schon bald wieder freudiger in die Zukunft blicken kann. Wir arbeiten daran ;-), denn schließlich soll auch dieses Märchen ein Happy end haben.  Zum Glück hat das Fett tolle Fürsprecher, u.a. die wundervolle Ulrike Gonder, die zusammen mit Margret Ache und Iris Jansen der Meinung war, etwas für das Fett tun zu wollen. Daraus ist der folgende Kurs entstanden:

 

FETTES WISSEN

Läuft wie geschmiert!

Sie möchten noch viel mehr über Fett wissen? Dann hat die Expertin Ulrike Gonder fettes Wissen für Sie.

 

Die Gründerinnen der LCHF Deutschland Akademie, Margret Ache und Iris Jansen, haben zusammen mit Ulrike Gonder überlegt, wie alltagstaugliches Wissen und praktische Tipps rund um das Thema gute Fette – böse Fette vermittelt werden kann. Herausgekommen ist dabei der Kurs:

Dieser Kurs richtet sich NICHT an Fachleute, sondern an Hausfrauen und -männer, an Hobby- und Profiköche, an Butterfans und Ölliebhaber, ja eigentlich an alle, die fettreiche Lebensmittel, Fette und Öle in guter Qualität einkaufen, sinnvoll aufbewahren und in ihrer Küche so verwenden wollen, dass gesunde und leckere Mahlzeiten entstehen.

Dazu erfahren Sie:

Was Fette sind und wo sie vorkommen

  • Worauf Sie beim Einkaufen achten sollten
  • Was Fette in der Küche leisten, welche Fette hitzebeständig sind und welche nicht
  • Was Fette im Körper bewirken und wie viel von welchen Fetten wir brauchen
  • Wie Fette zum Ab- und Zunehmen, zum Gesundbleiben und Wiedergesundwerden beitragen können

 

Dieser Kurs vermittelt das nötige Basiswissen und zwar unabhängig von alten oder neuen Dogmen und Vorurteilen. Wer das Wichtigste über Fette und Öle weiß und sie richtig einzusetzen versteht, sorgt nicht nur für gesünderes Essen, sondern auch für mehr Geschmack auf dem Teller und eine gute Sättigung. Zudem wird erklärt, warum welche Fette zur Krankheitsvorbeugung und für eine gute Figur hilfreich sind und welche Fette die Therapie verbreiteter Krankheiten unterstützen können.

Sie erhalten zahlreiche wichtige Informationen, mit Beispielen und Tipps und einfach umzusetzenden, leckeren Rezepten. Dazu kommen aufgezeichnete Videoseminare mit vertiefenden Infos und der exklusiven Möglichkeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen und beantwortet zu bekommen.

Während der Weiterbildung werden Sie fachlich und persönlich von uns betreut.

Die Unterlagen werden Ihnen als PDF per E‐Mail zugeschickt.

Hiererfahren Sie mehr.

Ulrike Gonder

Bewegung

Fettes Wissen von Ulrike Gonder

Ulrike Gonder ist Diplom Oecotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin), Freie Wissenschaftsjournalistin, Rednerin und Autorin. Sie beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlich, akribisch und mit großer Freude mit den Fetten in unserem Essen, hat dazu unzählige Vorträge gehalten, Artikel verfasst, an einer Filmdoku für arte mitgearbeitet und mehrere Bücher über Fette geschrieben. Auch fettreiche(re) Ernährungsformen wie Low-Carb, LCHF und ketogene Ernährungsformen gehören zu ihren beruflichen Schwerpunktthemen.

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

 

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren