Home / Interviews  / Interview mit Fehmye Kerkhof

Interview mit Fehmye Kerkhof

Fehmye

Fehmye Kerkhof ist zertifizierter Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto Lifestyle sowie  Mikronährstoffcoach und Bio-Hackerin mit Leib und Seele. Beim LCHF Kongress im Februar hat sie das Publikum mit ihrer Geschichte zutiefst berührt.

 

Liebe Fehmye, du hattest beim LCHF Kongress dein Bühnendebut und hast es mehr als erfolgreich gestaltet. Erzähl uns ein bisschen dazu.

Es war ein überwältigendes Gefühl vor so vielen Menschen zu sprechen. Um ehrlich zu sein, habe ich meinen Vortrag, der eh nur in meinem Kopf bestand, komplett umgeschmissen und hab es einfach laufen lassen. es hat sich so natürlich angefühlt, ganz selbstverständlich…

Für alle, die nicht beim Kongress waren: Welche Botschaft hast du mit dem Publikum geteilt.

Es ist alles machbar; Hormone können dich zu Jekyll and Hyde machen; du bist gut wie du bist und sei der dicke fette Panda, du hast das Zeug dazu!

Die „magische Woche“ in der LCHF Deutschland Akademie, die Teil der Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach ist kam in deinem Vortrag vor. Wie hat sie dein Leben verändert?

Diese Woche hat mir klar gemacht, dass ich auf dem richtigen Weg bin, dass ich gut bin, sogar sehr gut in dem was ich tue und es hat mir eine Möglichkeit gegeben mich zu etablieren – die Chance meines Lebens!

Du hast für deinen Vortrag, der alle tief in der Seele berührt hat, standing ovation erhalten. Was ging in diesem Augenblick in dir vor?

Es war unbeschreiblich!!!

Ich habe dieses Bild vor meinem inneren Auge gehabt, wenn ich meinen Vortrag auf dem Laufband durchgespielt habe, habe es mir erträumt und es hat mich stark gemacht. Als es dann aber real wurde, da war ich einfach nur unbeschreiblich glücklich und überwältigt, so viel Liebe, so viel Respekt und Anerkennung, das trägt dich über alle Hürden!

Es erhöht aber auch den Anspruch an mich selbst, was meinen nächsten Auftritt betrifft, denn ich möchte den Menschen immer das Beste von mir geben.

Deine Passion sind die Mikronährstoffe, wie kam es dazu?

Durch eine ständig kranke Mutter, ein angeborenes Interesse, unendliche Neugier, meine renitente Art zu denken, nie mit populären Antworten zufrieden zu sein…jedes Buch, das ich gelesen habe, trieb mich dazu an noch mehr zu lesen und auszuprobieren.

Oft wurde mir ein außerordentlicher medizinischer Verstand bescheinigt, aber ich denke es ist vor allem die Liebe zum Menschen und das Bedürfnis zu helfen, alles gut zu machen, zu heilen, die mich immer tiefer eintauchen ließ und mich auch immer weiter antreiben wird.

Was ist dein nächstes Ziel?

Wieder auf der Bühne stehen, Menschen begeistern, zu helfen, aber auch erfolgreich in meinem Job zu sein, mir und denen, für die ich mich verantwortlich fühle. ein gutes Leben zu ermöglichen und ja, mir auch etwas leisten zu können.

Ich möchte etwas bewegen, verändern, vorantreiben, etwas bewirken, dass einen positiven Abdruck im Leben vieler Menschen hinterlässt, denn ich denke dafür sind wir auf dieser Welt – eine tiefe Spur zu hinterlassen, an der sich andere orientieren können!

Und was dürfen wir von Fehmye Kerhhof noch erwarten?

Immer Hilfe und immer einen authentischen, ehrlichen Auftritt, eine dicke Umarmung, Lachen und Liebe und immer ein aufmunterndes und stärkendes: Du schaffst das!!!

Vielen herzlichen Dank für das Interview, Fehmye.

 

Mikronährstoffe = Bausteine de Lebens

Vitamine und weitere Mikronährstoffe besitzen neben einer gesunden Ernährung in der Prävention von Erkrankungen ein beachtliches Potential. Der bedarfsgerechte Einsatz dieser Nährstoffen kann die Lebensqualität vieler Menschen optimieren. Warum? Nehmen wir das Beispiel Vitamin D.

Vitamin-D-Mangel

Experten gehen davon aus, dass über 60 Prozent der Deutschen im Winter einen zu niedrigen Vitamin-D-Spiegel im Blut haben. Viele leiden deswegen unter Erkältungen, Infektionen oder Schwächegefühlen.

„Kein Wunder, denn wir befinden uns in einem Mangelland“,

sagt Prof. Jörg Reichrath, Professor für Dermatologie an der Universität des Saarlandes.

Prof. Dr. med. Jörg Spitz ist einer der  führenden Vitamin-D-Spezialisten. Wir haben ihn gefragt: Kann ein ausreichend hoher Vitamin-D-Spiegel verhindern, dass wir krank werden?

Vitamin D ist eine der wesentlichen evolutionären Ressourcen, von denen ich gesprochen habe. Niemand fällt gleich tot um, wenn er über zu wenig Vitamin D verfügt. Aber das ganze „System-Mensch“ funktioniert deutlich schlechter und wird auf Dauer krank, wenn ein Mangel an Vitamin D vorliegt. Leider ist der größte Teil der Bevölkerung von diesem Mangel betroffen. Eine aktuelle Studie an 11– bis 13-jährigen Wiener Schulkindern zeigt, dass selbst am Ende des Sommers lediglich 10 % dieser Kinder über einen normalen Vitamin-D-Spiegel >30ng/ml verfügen. In den folgenden Wintermonaten sinkt dieser Anteil auf unter 1%: Was dieser Umstand für die Gesundheit der Bevölkerung auf Dauer bedeutet, vermögen wir derzeit nicht abzuschätzen, da es so etwas früher nicht gegeben hat.

Und was für Vitamin D gilt, gilt auch für weitere Mikronährstoffe. Daher sind wir dem Wunsch vieler Leser nachgekommen und haben dazu mit Fehmye Kerkhof einen Praxiskurs innerhalb der LCHF Deutschland Akademie kreiert.

Mikronährstoffe = Bausteine des Lebens

In diesem Kurs lernen Sie, neben dem nötigen Grundlagenwissen, wie Sie Mängel erkennen, die individuellen Bedarfe bestimmen und wie Sie die bestmögliche Form der Supplementierung wählen.

Neben den Vitaminen und Mineralien erlangen Sie Wissen über weitere  gesundheitsförderliche Substanzen. Jetzt haben wir Sie sicher neugierig gemacht, lesen Sie hier weitere Informationen.

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren