Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Knoblauchsrauke – würziges Küchenkraut

Knoblauchsrauke – würziges Küchenkraut

Knoblauchsrauke

Knoblauchsrauke – würziges Küchenkraut

Wie der Name schon vermuten lässt, macht der Knoblauchgeruch- und geschmack die Knoblauchsrauke unverwechselbar. Das auch Lauchhederich genannte Wildkraut ist weit verbreitet und nimmt bereits seit dem Mittelalter und der frühen Neuzeit eine Rolle als beliebte Gewürzpflanze ein.

Knoblauchsrauke sammeln und erkennen

Knoblauchsrauke

Knoblauchsrauke

Die Knoblauchsrauke ist eine zwei- bis mehrjährige krautige Pflanze. Sie erreicht Wuchshöhen von 20 bis 100 Zentimetern und wächst gerne in Laubwäldern, an Gebüschen, Hecken, Wegrändern und in Gärten. Am liebsten mag sie stickstoffreiche Lehmböden und Halbschatten. Oft sprießt sie bereits im März aus und es lassen sich kleine zarte Blätter finden. Größere Blätter erntet man etwa von April bis Juni. Über den Sommer trägt die Pflanze zarte weiße Blüten. Danach wachsen kleine grüne Schoten am auch Sommerknoblauch genannten Kraut. In ihnen wachsen die Samen heran, die sich im Herbst ebenfalls ernten lassen.

Knoblauchsrauke in der Küche

Ihren Platz in der Küche hat die Knoblauchsrauke schon sehr viele Jahrhunderte. Edle Gewürze waren aufgrund des Preises dem Adel vorbehalten, weshalb sich regionale Würzpflanzen großer Beliebtheit erfreuten. Mit ihrem pfeffrig-knoblauchartigen Geschmack brachte das Lauchkraut Abwechslung in die Töpfe. Mit der Zeit wurden Gewürze für alle Bevölkerungsschichten erschwinglicher und heimische Würzkräuter gerieten immer mehr in Vergessenheit. Doch der Trend in der modernen Kräuterküche geht wieder zunehmend Richtung heimische Wildkräuter, so dass sie vermehrt Einzug in die Küchen halten.

 

Knoblauchsrauke

Knoblauchsrauke

Für jeden Geschmack ins ein Kraut gewachsen. So ist die Knoblauchsrauke ein toller Knoblauchersatz für Menschen, die Knoblauch und Bärlauch nicht vertragen. Allerdings lässt sich die Knoblauchsrauke nicht so vielfältig verwenden wie der Bärlauch, da ihre Geschmacksstoffe flüchtiger sind. Der Geschmack verfliegt beim Erhitzen schnell, weshalb das Knoblauchskraut hervorragend in die kalte Küche passt. Die ganze Pflanze ist essbar und findet daher über Frühling, Sommer und Herbst in der Küche Verwendung.
Die Blätter und Triebe bilden eine gute Grundlage für verschiedene Salate, Pesto, Kräuter-Brotaufstriche, Suppen und Saucen. Feingehackte Blätter passen gut in Salatsaucen, Quark- oder Frischkäsemischungen. Frisch über gegartes Gemüse gestreut verleihen sie diesem eine feine Knoblauchnote.
Die geschmacksintensiven Blüten eignen sich als würzige Dekoration.

Knoblauchsraukesamen

Knoblauchsraukesamen

Grüne, noch unreife Samenhülsen können frisch kleingeschnitten als scharfes Gewürz dienen. Wenn die Samen im Herbst ausgereift sind werden sie schwarz. Aus ihnen lässt sich eine Art Senf hergestellen oder man kann sie wie Pfefferkörner als Gewürz nutzen, denn sie haben einen sehr scharfen Geschmack.

Die Knoblauchsrauke als Heilpflanze

Die Knoblauchsrauke wurde früher zu Heilzwecken verwendet. Heute wird sie als Heilpflanze kaum noch genutzt. Vermutlich liegt es daran, dass andere Wildpflanzen heilkräftiger sind. Dennoch hat sie viele tolle Inhaltsstoffe, die bei dem Ein oder anderen Leiden hilfreich sein können. Ätherische Öle, Mineralsalze, Saponine, Senfölglykoside, Vitamin A und Vitamin C machen sie zu einem wertvollen heimischen Wildkraut.
Man sagt ihr vor allem einen positiven Einfluss bei Atemwegsinfekten wie Asthma, Husten und Bronchitis nach. Darüber hinaus wirkt sie antiseptisch, leicht harntreibend und blutreinigend. In der Volksmedizin wurde das Kraut zur Entgiftung und als Wurmmittel eingesetzt.

 

 

5 Fakten über Knoblauchsrauke

5 Fakten über Knoblauchsrauke

„Sammelethik” für das Sammeln von Wildkräutern und anderen heimischen Superfoods

Wichtige Hinweise:
Sammle nur was du sicher erkennst, um Verwechslungspartner auszuschließen und Vergiftungen vorzubeugen! (es gibt tolle Lehrwanderungen und Kurse)
Nimm nur, so viel du brauchst!
Lass immer genug stehen/hängen!
Pflücke und sammle nur dort, wo es dir erlaubt ist!
Vermeide bewirtschaftete Ackerfeldränder und “Hunde-Gassi-Wege“!
Mehr ist nicht gleich mehr. Es genügt regelmäßig, aber kleine Mengen zu verzehren!
Wir machen keine Heilversprechen und weisen dich darauf hin, dass allergische Reaktionen möglich sind. Bitte besprich therapeutische Einnahmen immer mit Fachpersonal!

 

Keine Haftung – bitte selbst bestimmen
Alle Artikel in Bezug auf das Sammeln von Wildkräutern dienen als Inspiration dich mit dem Thema zu beschäftigen und die Schätze der Natur wahrzunehmen. Wir übernehmen keine Haftung für deine Sammelaktivität und bitten dich, nur zu essen, was du selbst zu Hundert Prozent sicher erkannt hast.

 

Fotos: Anja Hess

 

 

Du willst mehr Wissen?

LCHF Deutschland Akademie mit Herz und Verstand

Seit 2015 bildet die  LCHF Deutschland Akademie aus und durfte viele Menschen auf ihrem Weg zum Coach begleiten.

 

 

Begeisterte AbsolventInnen zwischen 18 und 70 Jahren, SchülerInnen, Mütter, JuristInnen, PädagogInnen, PhysiotherapeutInnen, FitnesstrainerInnen, HeilpraktikerInnen, GesundheitspflegerInnen, KonditormeisterInnen, Kaufleute aus den verschiedensten Bereichen…

 

Also Menschen jeglichen Alters mit und gänzlich ohne Vorkenntnisse.

 

Was sie alle vereint ist das Interesse an ganzheitlicher Gesundheit. Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Der Wunsch, fachlich fundierte Kenntnisse im Gesundheits- und Ernährungsbereich erlangen zu wollen, basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen und Erfahrungen.

 

Für ihre eigene Gesundheit, die ihrer Familie, oder um anderen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen.

 

All diese Menschen unterschiedlichen Alters und aus den verschiedensten Bereichen zeigen, es ist nie zu spät dazuzulernen und neu anzufangen!

 

Wann dürfen wir dich in der LCHF Deutschland Akademie begrüßen?

 

Anja Hess, Heike Schulz und Tina Vogel

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieFacebook,  Instagram und YouTube

Facebook-Gruppe

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Geschäftsführerin von LCHF Deutschland Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto - Lifestyle Ganzheitlicher Stresscoach (LC) Erzieherin Fachlehrerin für Kindergesundheit

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren