Home / Interviews  / LCHF Deutschland interviewt Dr. Jason Fung

LCHF Deutschland interviewt Dr. Jason Fung

Jason Fung
Dr. Jason Fung

Dr. Jason Fung

Dr. Jason Fung hat an der Universität von Toronto Medizin studiert und sich an der Universität von Kalifornien in Los Angeles auf Nierenheilkunde spezialisiert. Er hat in Toronto das „Intensive Dietary Management Program“ gegründet, das Patienten mit Typ-II-Diabetes und Übergewicht einzigartige Behandlungsmöglichkeiten bietet. Er lebt und praktiziert in Toronto und ist ein international anerkannter Experte im Bereich Fasten und Low Carb Ernährung.

 

Unser Dank geht an den Riva-Verlag für die Vermittlung des Interviews.

Dr. Jason Fung im Interview

Was sollte Ihrer Meinung nach jeder übergewichtige Mensch wissen?

Gewichtszunahme ist Folge eines hormonellen Ungleichgewichts, nicht eines kalorischen. Wenn Sie etwas essen kann die Energie (Kalorien) entweder gespeichert oder genutzt werden. Das Problem bei Adipositas ist also, dass der Körper das Fett speichert, anstatt es zu nutzen. Das ist ein hormonelles Problem.

Ist es für adipöse Menschen / Diabetiker / viele Menschen einfacher zu fasten als etwas weniger zu essen? Und falls ja, wie kommt das?

Ja. Wenn man ein bisschen isst, bekommt man Appetit, es läuft einem das Wasser im Mund zusammen und man erwartet mehr Essen. Deshalb gibt es Vorspeisen, auch „Appetithäppchen“ genannt: um den Appetit anzuregen. Es ist schwer, mit dem Essen wieder aufzuhören, wenn man den Appetit angeregt hat. Es ist wesentlich leichter, einfach zu fasten.

In Ihrem Buch schreiben Sie, dass es umso schwieriger ist eine Insulinresistenz umzukehren oder Gewicht zu verlieren, je länger man es gehabt hat. Welche Tipps haben Sie für solche Fälle?

Mein Rat ist, jetzt gleich mit dem Abnehmen anzufangen und ein nachhaltig gesundes Körpergewicht anzustreben, denn je länger man Übergewicht mit sich herumträgt, desto schwerer fällt es, es loszuwerden.

Was würden Sie denen raten, die trotz LCHF-Ernährung und Fasten nicht abnehmen?

Längere Fastenperioden könnten hilfreich sein. Wer nichts isst, nimmt ab. Es ist nahezu unmöglich dann nicht abzunehmen.

Woran arbeiten Sie gerade? Gibt es ein neues Projekt oder eine bisher unbeantwortete ernährungsbezogene Frage, der Sie sich widmen wollen?

Derzeit arbeite ich an einem Buch über Krebs, das ein neues Verständnis der Krankheit erklärt.

Stimmt es, dass – besonders während des kurzzeitigen Fastens – die fettfreie Körpermasse/ Muskelmasse abnimmt? Falls nicht, warum nicht?

Nein, Fasten führt nicht zum Verlust fettfreier Körpermasse. Der Körper verwendet Glykogen (gespeicherten Zucker) oder Körperfett zur Energiegewinnung, denn das sind die beiden Arten der Energiespeicherung des Körpers. Muskelmasse wird nicht für die Energiegewinnung verbrannt.

Wie wichtig ist es, regelmäßig zwischen Fasten und Essen hin und her zu wechseln? Schließlich bedeutet Fasten für den Körper ja Stress.

Der regelmäßige Wechsel zwischen Fasten und Essen sollte täglich stattfinden. Mal ist es Zeit zu essen, mal ist es Zeit nicht zu essen, also zu fasten.

Welchen Einfluss hat das Fasten auf die Hormondrüsen, beispielsweise die Schilddrüse? Wann sinkt der Grundumsatz?

Fasten hat kaum Einfluss auf die Schilddrüse. Der Grundumsatz sinkt während des Fastens nicht. Das ist nur ein Märchen.

Reagieren Männer und Frauen unterschiedlich aufs Fasten?

Es gibt keinen besonderen Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Können Menschen mit Nebennierenerschöpfung auch Fasten?

Ja.

Wieviel Eiweiß sollte man zuführen, wenn man abnehmen möchte? Berechnet man das auf der Grundlage des Gesamtgewichts oder der fettfreien Körpermasse?

Man braucht seine Ernährung nicht durch Eiweißshakes zu ergänzen. Während man fastet, isst man nichts. Wenn man isst, sollte man natürliche Lebensmittel essen, die Eiweiß enthalten.

Benötigen Menschen im Zustand der beginnenden Sarkopenie oder Kachexie, nach einer großen Operation oder unter anderen Umständen, die eine Wundheilung und Geweberegeneration erfordern, mehr Eiweiß?

Das sind ganz spezifische gesundheitliche Probleme, aber generell hat sich ein erhöhter Eiweißkonsum (mehr als normal) in diesen Situationen als nicht hilfreich erwiesen.

Brauchen Menschen, die durch einen niedrigeren Eiweißkonsum stark abgenommen haben, keinen chirurgischen Eingriff, um Hautfalten entfernen zu lassen?

In manchen Fällen hatten die, die durch Fasten abnehmen weniger überschüssige Haut.

Wie viel Eiweiß bekommen Ihre Patienten während der Abnehmphase?

Ich empfehle den Leuten,  0,8 g/kg Körpergewicht/Tag zu sich zu nehmen.

Wenn Sie – als Privatmann – drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich wünschen?

Wenn es nichts mit Gesundheit zu tun haben soll, würde ich sagen, ich wünsche mir ein Ende des Rassismus und für mich persönlich gute Gesundheit und Zufriedenheit.

Und was wären Ihre drei Wünsche als Arzt?

Ich wünsche mir, die Adipositas- und Diabetesepidemien zu beenden und Krebsfälle zu reduzieren, und ich hoffe, dass ich den Menschen bei allen dreien bereits helfe.

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich hoffe, dass ich mehr Zeit für vorbeugende Medizin haben werde und Vorträge und Vorlesungen gebe.

Welche Botschaft möchten Sie unseren Lesern mitgeben?

Es gibt vieles, das man tun kann, um seine Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Vielen herzlichen Dank für das Interview, lieber Jason Fung. 

 

Bücher von Dr. Jason Fung

Inzwischen sind drei Bücher von Dr. Jason Fung im Riva-Verlag erschienen:

Sie können die Bücher hier bestellen.

 

Neuigkeiten

Sie möchten täglich das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Sie möchten kein Rezept versäumen? Prima, dann abonnieren Sie unseren Blog hier: https://lchf-deutschland.de/service/blog-abonnieren/

 

Sie können sich ab sofort zu unserem Newsletter anmelden. Welche Infos Sie bekommen und wie oft er erscheint, erfahren Sie auf der Anmeldeseite!

 

Wir freuen uns über neue Abonnenten!
https://lchf-deutschland.de/service/newsletter/

 

Margret Ache und Iris Jansen

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

 

Bildrechte: Riva Verlag

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren