Home / Gesundheit  / MS  / Multiple Sklerose und ein Doppelleben

Multiple Sklerose und ein Doppelleben

Vitamin D führt so etwas wie ein Doppelleben. Auf der einen Seite ist es ein Vitamin, auf der anderen Seite ist es ein Hormon. Als Hormon wird ein biochemischer Botenstoff bezeichnet, der von speziellen Zellen  produziert und abgegeben wird, und in Zellen der Erfolgsorgane spezifische Wirkungen oder Regulationsfunktionen entfaltet.

Jeder kennt das Hormon Insulin, das in den β-Zellen der Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Es senkt den Blutzuckerspiegel indem es andere Körperzellen dazu anregt, Glucose aus dem Blut aufzunehmen. Und jeder hat eine Vorstellung davon, was passiert, wenn ein ausgeprägter Insulinmangel vorliegt.

Jedes Hormon hat sehr vielfältige Auswirkungen auf den menschlichen Körper. So auch das Vitamin D, wenn es durch Aktivierung zum Hormon geworden ist. Kürzlich ist eine kleine Studie erschienen (http://www.neurology.org/content/early/2015/12/30/WNL.0000000000002316.short) , die bestätigt, wie wichtig Vitamin D für MS-Patienten ist: „In Studien wurde gezeigt, dass ein Großteil der MS-Patienten einen Vitamin D Mangel aufweist (bis zu 90 Prozent), wobei auch ein erheblicher Anteil der Normalbevölkerung diesen Mangel zeigt (60 Prozent). Es gab außerdem Hinweise darauf, dass besonders niedrige Vitamin D-Spiegel mit einem ungünstigen Krankheitsverlauf verknüpft sind und Gene, die den Vitamin-D-Spiegel senken, scheinen das Risiko einer Erkrankung an MS zu erhöhen.“

Daher hier und jetzt der erneute Appell an Sie, falls Sie Ihren Vitamin D-Spiegel nicht kennen. Lassen Sie ihn kontrollieren und lassen Sie sich von Fachleuten beraten.

Lesen Sie auch gerne das Buch von Dr. Raimund von Helden „Gesund in sieben Tagen“. Der niedergelassene Arzt Dr. med. von Helden hat im Rahmen seiner allgemeinmedizinischen Praxis eine wirkungsvolle Vitamin D-Therapie entwickelt. Nachdem er entdeckt hatte, dass zahlreiche Krankheiten und Symptome auf Vitamin D-Mangel zurückzuführen sind, behandelte er die Betroffenen mit Vitamin D-Präparaten.

Mittlerweile setzt er auf eine zweistufige Therapie: Zu Beginn werden den Patienten sehr hohe Dosen Vitamin D verabreicht, was schon nach wenigen Tagen zur deutlichen Linderung der Symptome führt. In der anschließenden Dauertherapie nimmt der Patient regelmäßig niedrigere Vitamin D Dosen zu sich, um den Vitamin D-Blutwert auf einem gesunden Niveau zu halten. Ganz entscheidend für den Erfolg der Therapie ist, dass die Behandlung individuell auf jeden Patienten abgestimmt wird.

Das Buch enthält zahlreiche Berichte über Patienten mit den unterschiedlichsten Symptomen: Schmerzpatienten, Schlafstörungen, Tinnitus, Allergien, Asthma, Herzprobleme etc. Ihnen allen konnte mit der Vitamin D-Therapie sehr schnell geholfen werden. Außerdem erläutert Dr. von Helden sehr anschaulich, was außerdem für einen gesunde Vitamin D-Spiegel getan werden kann: regelmäßige Sonnenbäder, gute Ernährung, sportliche Betätigung. http://www.expert-fachmedien.de/gesundheit-und-ernaehrung/unsere-buchtipps/70/gesund-in-sieben-tagen

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren