Home / Gesundheit  / Das LCHF Lebensmittel ABC: I wie Innereien

Das LCHF Lebensmittel ABC: I wie Innereien

Das LCHF Lebensmittel ABC: I wie Innereien

Innereien locken mit vielen Vitaminen, wertvollen Mineralstoffen und hochwertigem Eiweiß. Leider sind sie sehr aus der Mode gekommen. Schade, denn alle Teile vom Tier verdienen eine besondere Wertschätzung. Eine Verwendung von “nose to tail” ist also ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, vervielfältigt das Angebot und ist ein echter Hit für die Gesundheit. 

Das LCHF Lebensmittel ABC: I wie Innereien

Das LCHF Lebensmittel ABC: I wie Innereien

Das LCHF Lebensmittel ABC: I wie Innereien  

Innereien sind ein Sammelbegriff für die essbaren inneren Organe von Schlachttieren, Geflügel und Wild. Organe wie Herz, Kutteln, Niere und Leber gehörten früher zur bürgerlichen Küche oder gar “Armenküche”. Auch heute zählen sie zu den preiswerteren Teilen des Tieres. Doch sind sie mit steigendem Wohlstand aus der Mode gekommen. Viele Menschen haben Scheu vor der Zubereitung und dem Verzehr, dabei ist das gar nicht nötig. Herz beispielsweise ist ein reines Muskelfleisch und steht einem Steak in nichts nach. In vielen anderen Kulturen gelten Innereien hingegen als Delikatesse. Schon allein aus rein ethischen Gründen sollte das ganze Tier möglichst komplett verarbeitet werden. Ein Umdenken ist gefragt! Schauen wir uns einmal an, welche Innereien auf dem Speiseplan stehen könnten. 

Hier eine Übersicht der natürlichen Schlachtressourcen: 

  • Die Blase vom Schwein ist beliebt als Wursthülle  
  • Bries, die Wachstumsdrüse von Kalb und Lamm, hat eine cremige Konsistenz und kann vielfältig verarbeitet werden 
  • Die Därme von Rind, Pferd, Schaf und Schwein werden gern für die Wurstherstellung genutzt 
  • Das Euter vom Rind ist eher fest und von der Konsistenz ähnlich der Zunge. Man kann es kochen und paniert als „Schnitzel” servieren 
  • Das Fettnetz von Rind, Kalb, Schaf und Schwein ist ein netzartiges Fettgewebe aus dem Bauchfell. Es hat eine sehr feine Struktur, was es optimal zum Umwickeln von Fleischgerichten macht (z.B. Rouladen oder Hackbraten) 
  • Herz kann von Kalb, Rind, Lamm, Geflügel und Schwein gegessen werden. Es ist ein Muskelfleisch, welches fest und feinfaserige ist 
  • Das Hirn von Lamm, Kalb und Schwein besticht durch seine sehr weiche Textur. Es besteht zum Großteil aus Fett und Eiweiß. Man kann es gut braten oder als Pastete genießen.  
  • Auch das Knochenmark von Rind und Kalb gilt als Innereien. Es besteht hauptsächlich aus Bindegewebe und Fett. Man kann sie als kraftbringende Suppe auskochen oder zu Markklößchen zur Einlage verarbeiten. Kenner löffeln es aufgrund seiner schmelzend cremigen Konsistenz nach dem Kochen auch direkt aus 
  • Kutteln/Pansen von Rind und Kalb werden am häufigsten als “Saure Kutteln oder als Suppe serviert  
  • Leber von Rind, Kalb, Lamm, Geflügel und Schwein ist die am meisten verspeiste Innerei. Sie schmeckt hervorragend gebraten oder gegrillt. Viele kennen sie als “Leberwurst- oder pastete” 
  • Die Lunge von Kalb, Rind und Schweinwird hauptsächlich regional verwendet. Dort kommt sie meist als “saure Lunge “ auf den Tisch
  • Der Magen von Geflügel wird im Ganzen gebraten zubereitet. Schwein- und Schafmagen hingegen werden hauptsächlich bei der Wurstherstellung verwendet (z.B für Schwartenmagen oder Pfälzer Saumagen) 
  • Milz von Rind und Schwein hat eine eher weiche Konsistenz und wird hauptsächlich als Suppeneinlage verwendet 
  • Nieren von Kalb, Schwein, Geflügel und Lamm benötigen eine etwas intensiviere Vorbereitung, welche sich aber definitiv lohnt. Harnröhrchen und Häute sollten entfernt und das Organ mehrere Stunden gewässert werden. Dann haben sie einen feinen Geschmack mit cremiger Konsistenz und machen sich gut als Schaschlik, gebraten oder als “saure Nieren” 
  • Auch die Zunge von Rind, Kalb, Lamm und Schwein zählt zu den Innereien. Ihr reines Muskelfleisch wird vor der Zubereitung von der Silberhaut befreit und wird dann geschmort oder wie ein Steak kurz gebraten  
  • Das Zwerchfell von Rind, Kalb und Schwein wird äußerst selten verwendet. Es besteht aus Saumfleisch und Nierenzapfen und hat einen stärkeren Eigengeschmack 

 

  

Nährwerte von Innereien am Beispiel Leber 

 

Leber - Königin der Innereien

Leber – Königin der Innereien, pixabay

Die Leber ist quasi der Multivitamincocktail schlecht hin. Eine frische, junge Leber schlägt jedes “A-Z Pillen-Produkt“ um ein Vielfaches! Unter den Innereien ist sie die Königin schlechthin, denn sie liefert die Nährstoffe, für die kaum andere natürliche Nahrungsmittelquellen existieren.  

Herausragend ist ihr Gehalt an Vitamin A, der über das 600-fache der benötigten Tagesdosis erhält!  

 

 

 

Rinderleber enthält auf 100 Gramm durchschnittlich:  

Kohlenhydrate:  5 Gramm  

Protein:  20 Gramm  

Fett:  4 Gramm  

Außerdem enthält sie neben vielen lebenswichtigen Vitaminen zahlreiche essenzielle Mineralstoffe (1) – in Prozent des Tagesbedarfs: 

  • Vitamin A: 634% 
  • Thiamin (B1): 13% 
  • Riboflavin (B2): 201% 
  • Niacin (B3): 88% 
  • Cholin (B4): 107% 
  • Pantothensäure (B5): 71% 
  • Vitamin B6: 51% 
  • Folsäure (B9, B11, M): 63% 
  • Vitamin B12: 1176% 
  • Vitamin C: 3% 
  • Tocopherol (E): 3% 
  • Vitamin K: 4% 
  • Calcium: 1% 
  • Eisen: 36% 
  • Kalium: 10% 
  • Kupfer: 714% 
  • Magnesium: 5% 
  • Mangan: 18% 
  • Natrium: 3% 
  • Phosphor: 50% 
  • Selen: 52% 
  • Zink: 35% 

 

Gesundheitsfakten – Innereien und ihre gesundheitlichen Benefits

Wie die Vitamine und Mineralstoffe am Beispiel der Leber zeigen, bieten Innereien eine hervorragende Ergänzung als Energie- und Nährstofflieferant zu anderen Lebensmitteln. 

Mit Innereien bekommt man eine ganze Reihe gesundheitlicher Vorteile auf den Teller gelegt.

Sie sollten zwar nicht täglich, aber regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Ein Grund mehr, sie zu versuchen! Was die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe so alles können?

 

  • Neubildung und Entwicklung von Zellen und Geweben ( z.B. Haut und Schleimhäute -Aufbau, Regeneration, Elastizität)
  • Schutz der Schleimhäute im Verdauungssystem
  • verbesserte Nährstoffaufnahme
  • Erhaltung von Kollagen (Haut, Haare, Knochen, Knorpel)
  • verbesserte Sehkraft (insbesondere Sehvorgang nachts)
  • Schutz der Zellen vor Oxidation
  • Wachstumsregulation
  • Unterstützung der Fortpflanzung (Produktion von Testosteron, Entwicklung der Samenzellen, Aufbau der Plazenta)
  • antioxidative Wirkung (freie Radikale – aggressive Sauerstoffverbindungen im Körper – „entschärfen“)
  • Erhaltung gesunder Blutzellen
  • Bildung von Antikörpern
  • Steigerung der Energie und Leistungsfähigkeit
  • Verringerung von Entzündungen
  • verbesserter Stoffwechsel
  • Aufrechterhaltung von Gehirn-, Nerven-, Verdauungs- und Hormonfunktion und deren Regulation
  • Verbesserung des Immunsystems
  • Vorbeugung von Blutarmut
  • Verbesserung der Durchblutung und Sauerstoffversorgung verschiedener Organe
  • Bekämpfung von chronischem Stress
  • Verbesserung der Konzentration und erhöhte Merkfähigkeit

 

Tipps rund um Einkauf und Küche 

Einkauf  

Beim Kauf von Innereien sollte man eher zu denen jüngerer Tiere greifen. Je älter das Schlachttier ist, desto höher kann der Schadstoffgehalt sein. Die Innereien von Weide-/Biotieren sollten immer denen konventioneller Haltung vorgezogen werden. 

Lagerung  

Haben Innereien den Körper einmal verlassen, sind sie leicht verderblich. Im Gegensatz zu anderen Fleischstücken, die teilweise über Wochen ausgehangen und gereift werden, sollten Innereien sehr zeitnah verarbeitet werden. Optimalerweise bekommt man sie direkt frisch nach der Schlachtung.   

 

Rezeptideen mit Innereien gefällig?

Auf unserer Website findest du weit über 500 LCHF-Rezepte. Auch das ein oder andere Rezept mit Innereien ist dort zu finden. 

Der Klassiker und Erste-Hilfe bei “Keto-Grippe” ist die Knochenbrühe. Kein Wunder, sie spendet eine Menge Energie, weshalb man sie auch Kraftbrühe nennt.  

Wird es einmal mit Innereien versuchen, aber nicht gleich das Stück auf dem Teller liegen haben möchte, sollte unbedingt die Leberpastete testen. Sie schmeckt so viel besser als gekauft und enthält weder Zucker noch Zusatzstoffe.   

Du bist bereits eine Innereien-Fan? Du hast Appetit bekommen und möchtest gleich loslegen? Prima! Wir freuen uns auf deine Rezeptideen! 

 

Leberpastete

Leberpastete – so lecker gehen Innereien

Leseratte oder Bücherwurm?

Du kennst bestimmt den Film „e-m@il für Dich“ In dieser anrührenden Liebesgeschichte mit Tom Hanks und Meg Ryan in den Hauptrollen ist ein kleiner Verlag das zentrale Thema. Die Eröffnung einer Filiale  einer Buchladenkette führt zur Schließung des kleinen Buchladens von Kathleen Kelly (gespielt von Meg Ryan). Und da sind wir beim Thema: Unterstütze bitte einen kleinen Verlag wie Expert Fachmedien und belohne ihn für den Mut,  mit dem Bereich Gesundheit und Ernährung Neuland betreten zu haben. Und dieser Verlag stellt jetzt eine Frage an dich: Leseratte oder Bücherwurm?

Leseratte oder Bücherwurm

Leseratte oder Bücherwurm

Warum stellt der Verlag Expert Fachmedien diese Frage? Weil er gerade zwei wundervolle Aktionen für dich als Leseratte und / oder Bücherwurm im Büchershop hat:

Bei der Bestellung eines Buches aus dem Shopangebot erhältst du ein LCHF Magazin nach Wahl gratis dazu.

Und so funktioniert es:

Du kannst dir hier eine Gratisausgabe eines LCHF Magazins sichern. Das Magazin legst du mit einem Klick in deinen Warenkorb. Dann suchst du dir das Buch aus, das du bestellen möchtest und legst es auch in deinen Warenkorb.
Die Artikelnummer deines Lieblingsmagazins gibst du in das Feld für Bemerkungen beim Kaufabschluss ein und schon hast du es geschafft. Deine Buchbestellung wird fertig gemacht und du legst dir dein Magazin dazu.

 

Es gibt jetzt auch für kurze Zeit die Möglichkeit dir dein eigenes Wunschpaket (bestehend aus 4 LCHF Magazinen) zusammenzustellen. Wir haben ein Hammer Angebot für dich:

4 Magazine nach Wahl bekommst du für nur 10 Euro!

Und so funktioniert es:

Du gehst über diesen Link in den Buchshop und legst dir das Magazinpaket in deinen Warenkorb. Dann suchst du dir die für dich interessanten Magazine aus. Die Artikelnummern gibst du in das Feld für Bemerkungen beim Kaufabschluss ein. Und das war es im Grunde schon. Deine Magazine werden zusammengepackt und dir zugesandt.

 

Einzelausgaben unserer Magazine gibt es hier zum Sonderpreis von 3 Euro.

 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Schmökern und danken dir von Herzen für die Unterstützung des Verlages in diesen schwierigen Zeiten.

 

Neuigkeiten

 

Du möchtest das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonniere unseren Newsletter. Wenn du keine neuen Posts verpassen möchtest, dann abonniere unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook,  Instagram und YouTube

 

(1) https://nutritiondata.self.com/facts/beef-products/3469/2 

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto - Lifestyle Ganzheitlicher Stresscoach (LC) Fettsäureberaterin Erzieherin

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren