Home / News  / Erste LCHF-Konferenz des Diet Doctors und mehr…

Erste LCHF-Konferenz des Diet Doctors und mehr…

Am 06. April fand die erste Konferenz des weltbekannten Diet Doctor in Stockholm/Schweden statt. 450 Begeisterte nahmen daran teil. Doch wer steckt hinter Diet Doctor. In erster Linie der Allgemeinmediziner Dr. Andreas Eenfeldt.

 

Dr. Andreas Eenfeldt:

Diet Doctor Andreas Eenfeldt

Wenn es ein einziges herausragendes Merkmal von Dr. Andreas Eenfeldt gibt, dann dieses: Wenn er sich entscheidet ein Ziel zu erreichen, bringt er sich alles, was man über das Thema lernen kann, bei und arbeitet dann solange mit Entschlossenheit, Tatendrang und Konzentration, bis er das Ziel erreicht hat.

 

Diese Vorgehensweise hat sich in seinem Leben schon viele Male abgespielt, aber besonders deutlich wurde es bei einem Projekt: der Diet-Doctor-Website. Dr. Andreas Eenfeldt stieg mit dem Blog eines jungen Arztes zur weltweit größten und vertrauenswürdigsten englischsprachigen Website mit Informationen zur kohlenhydratarmen ketogenen Diät auf. Bis heute wurde zehntausenden Menschen durch die Diet-Doctor-Seite geholfen, die seit den ersten Blogbeiträgen von Dr. Andreas Eenfeldt  im Jahr 2007 exponentiell gewachsen ist.

 

„Wenn ich mich entscheide, etwas zu tun, verpflichte ich mich dazu, dies auch wirklich durchzuführen“, sagt Andreas Eenfeldt. „Manche Dinge brauchen mehr Zeit als andere, aber ich habe festgestellt, dass man fast alles erreichen kann, wenn man weiter daran arbeitet.“

 

Kohlenhydrate und der Blutzucker

Für Andreas Eenfeldt erschloss sich der erste Hinweis auf die negativen Auswirkungen der Kohlenhydrate auf Blutzucker und Gesundheit während seines medizinischen Praktikums. Zufällig griff er zu einem der Bücher des französischen Querdenkers in der Ernährung, Michel Montignac, der berühmt dafür war, das Vorhandensein von guten und schlechten Kohlenhydraten in Büchern wie „Eat Yourself Slim“ („Iss dich schlank“) zu propagieren. Er verfolgte auch die Arbeiten des schwedischen Ernährungswissenschaftlers Fredrik Paulún, insbesondere auch dessen Buch über den glykämischen Index.

 

„Diese Werke haben mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Basierend auf meinem medizinischen Wissen, machte all das so viel Sinn, obwohl mir nichts davon beigebracht wurde. Es passt jedoch perfekt zu meinem Verständnis der Funktionsweise des Körpers. Also habe ich angefangen, andere Bücher über den glykämischen Index zu lesen“, erklärt Andreas Eenfeldt.

 

Im Jahr 2002, gerade als Gary Taubes revolutionärer Artikel „What if it´s all being a big fat lie? (Was, wenn alles eine große Fettlüge ist?)“ in der Zeitschrift New York Times erschienen war, begann er damit, im Rahmen seiner eigenen Diät die Kohlenhydrate zu reduzieren. Er war mit schlechten Kohlenhydraten aufgewachsen. „Mein Lieblingsessen als Kind waren Unmengen von Brot mit Margarine und Honig“, erinnert er sich. Wie so viele andere fühlte er sich mit einer Ernährung, die sich nach und nach von kohlenhydratarm über LCHF zu Keto entwickelte, viel besser.

 

Low Carb High Fat für die Patienten

In den nächsten Jahren begann er, seinen Patienten diese Diätform zu empfehlen, dazu sagt der Diet Doctor: „Als ich anfing, meinten meine Patienten: ‚Fett essen? Butter? Ist das nicht gefährlich?’ Ich antwortete: ‚Nein, nein. Das ist überholt.‘ Die Mehrzahl meiner Patienten stand einem Versuch offen gegenüber. Viele Patienten waren sogar sehr glücklich, vor allem ältere Männer zwischen 50 und 70 Jahren. ‚Wie bitte?! Ich darf Speck essen!? Ja, das werde ich versuchen.!”

2007 geht der Diet Doctor Blog online

Weihnachten 2007 gründete Andreas Eenfeldt mithilfe seines Bruders Johan, ein IT-Experte, der mittlerweile in Vollzeit bei Diet Doctor arbeitet, einen eigenen Blog mit dem Namen „Kostdoktorn“, was auf  deutsch „Ernährungsarzt“ bedeutet. Als Dr. Dahlqvist im Januar 2008 von den erhobenen Vorwürfen freigesprochen wurde, war sein Blog startklar und online. Es wurde sehr bald zu einem der führenden Gesundheitsblogs in Schweden.

2011 geht die englische Version von Diet Doctor online

Andreas Eenfeldt, sein Bruder und Kristin Berglund stellten 2011 die englischsprachige Diet-Doctor-Website online. Anschließend begann die Diet-Doctor-Crew Stück für Stück zu wachsen.

2014 startet der Mitgliederbereich auf Diet Doctor

Eifrig berichtet Dr. Eenfeldt weiter, ”Im November 2013 haben wir eine weitreichende Entscheidung getroffen. Ziel war, das Wissen des „Diet Doctors“ weiter zu verbreiten und dabei unabhängig in Bezug auf Unternehmen, Werbung, Verkauf oder Sponsoring zu sein“. Ebenso wenig sollte das Unternehmen fremde Interessen oder Investitionen akzeptieren. „Diet Docter“ sollte vielmehr von den Menschen finanziert werden, die selbst von der Seite profitieren. Allerdings sollten die grundlegenden Informationen weiterhin gratis bleiben. „Unsere Lösung war, eine Mitgliedschaft im Jahr 2014 anzubieten. Dafür sollte es hochwertige Videos, kompetente Beratung und andere Boni geben. Doch alles, was bis dahin auf der Seite stand, sollte weiterhin gratis verfügbar sein. Sogar die Mitgliederseite sollte im ersten Monat kostenlos sein, darüber hinaus würde es  8 Euro kosten und die Inhalte der kostenfreien Version mit unterstützen.“

 

„Wir dachten, wenn wir in den ersten Tagen zumindest 500 Mitglieder gewinnen könnten, haben wir einen guten Start. Aber wir gewannen 2.000“, erinnert sich Andreas Eenfeldt.

2019 die erste Diet Doctor Konferenz

Die erste Diet Doctor Konferenz

Und die Erfolgsgeschichte geht weiter. Im Jahr 2019 hat Diet Doctor täglich mehr als 500.000 (!!!) Zugriffe, die Mitgliederzahl beträgt knapp 70.000. Beschäftigt werden 25 Vollzeitmitarbeiter, weitere Stellen sind ausgeschrieben. Hinzu kommen mehr als 25 Freelancer…

 

Und dann noch die erste Diet Doctor Konferenz mit interessanten Vorträgen und 450 Besuchern. Welch eine Erfolgsgeschichte! Nächstes Jahr wird die Konferenz zweitägig. An einem Tag werden internationale Experten der LCHF- / Keto-Szene auftreten, am anderen Tag schwedische Experten.

 

Dr. Andreas Eenfeldt fällt nicht nur durch seine Größe von 2,02 m auf, auch durch seine Bescheidenheit. Er stellt nicht sich sondern sein Team in den Vordergrund, das ist wahre Größe.

 

Melden Sie sich hier für eine Mitgliedschaft auf der weltgrößten Low-Carb- Website Diet Doctor an. Sie können einen Monat kostenlos testen, danach zahlen Sie nur 8 Euro im Monat.

 

Die LCHF- und Keto-Ernährung

Keto- und LCHF-Ernährung

Sie können sich auch von den über 300 Rezepten auf unserer Website inspirieren lassen. Sehen Sie sich auch im Buchshop von der Expert Fachmedien GmbH um, dort finden Sie viele Kochbücher rund um die gesunde Ernährung.

 

Für die Planung Ihre Mahlzeiten stellen wir Ihnen den Wochen- und Einkaufsplaner zur Verfügung, hier geht zum Download.

 

Neuigkeiten

Sie möchten täglich das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Sie möchten kein Rezept versäumen? Prima, dann abonnieren Sie unseren Blog hier: https://lchf-deutschland.de/service/blog-abonnieren/

 

Sie können sich zu unserem Newsletter anmelden. Welche Infos Sie bekommen und wie oft er erscheint, erfahren Sie auf der Anmeldeseite!

 

Wir freuen uns über neue Abonnenten!
https://lchf-deutschland.de/service/newsletter/

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren