Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fleischgerichte  / Gekochte Hähnchenbrust mit Currysauce und Blumenkohlreis

Gekochte Hähnchenbrust mit Currysauce und Blumenkohlreis

von Birgitta Höglund aus der Low-Carb-Küche

 

Birgitta Höglund ist eine wundervolle Rezeptkreatörin in der schwedischen Low-Carb-Szene. Sie hat mehrere Kochbücher geschrieben, die es zum Teil auch auf Englisch gibt. Hier geht es zu ihrem Blog: LCHF Made in Sweden. Für uns hat Birgitta „Gekochte Hähnchenbrust mit Currysauce und Blumenkohlreis“ zubereitet!

 

Gekochte Hähnchenbrust

»2 frische Hähnchenbrüste
»2 EL in Scheiben geschnittener Porree
»1 in Scheiben geschnittene Karotte
»1 Lorbeerblatt
»1 ökologischer Brühwürfel
»5 weiße Pfefferkörner
»etwa ½ TL Salz
»etwas Petersilie

 

Die Hähnchenbrüste in Wasser kochen, das Wasser soll die Brüste knapp bedecken. Geben Sie die restlichen Zutaten dazu. Lassen Sie alles aufkochen und bei geschlossenem Deckel bei schwacher Wärme etwa 20 Minuten sieden. Nehmen Sie die Hähnchenbrüste heraus und lassen Sie die Brühe etwa zur Hälfte einkochen. Danach abseihen und 100 ml für die Currysauce verwenden. Der Rest der Brühe bildet eine wunderbare Basis für eine Suppe.

 

Currysauce

»200 ml Sahne
»100 ml Hühnerbrühe
»1 kleine, gelbe Zwiebel
»1 Apfel
»3 EL Butter
»1 EL Curry
»Salz und Pfeffer

 

Die Zwiebel pellen und klein hacken. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides leicht in Butter bräunen, Curry hinzugeben und ein paar Minuten brutzeln lassen. Die Brühe und Sahne dazugießen. Die Sauce bei schwacher Wärme in etwa 30 Minuten reduzieren. Die Zwiebel und den Apfel abseihen. Die Hähnchenbrüste bei geschlossenem Deckel in der Brühe
erwärmen. Die Brüste in Scheiben schneiden und auf ein Bett aus Currysauce legen. Gerne mit in Streifen geschnittener roter Paprika und etwas Grünem garnieren. Mit Blumenkohlreis servieren.

 

Den Blumenkohlreis machen Sie so:

Reiben Sie Blumenkohl auf der groben Seite einer Küchenreibe. In Salzwasser für ein paar Minuten kochen lassen. Das Wasser abgießen, etwas Weidebutter, Salz und Pfeffer hinzugeben. Vorsichtig in einer Pfanne erwärmen.

 

 

 

Und für die schönen Sommertage haben wir noch unseren „heißen“ Buchtipp:
„Iss Dich gesund – Gesunde Sommerküche – Schnell • Leicht • Köstlich“ von Frau Dr. Anne Fleck.

 

Darin stellt Anne Fleck eine besonders leichte, abwechslungsreiche Kost zusammen, die wenig Arbeit am Herd verheißt und empfindlichen Menschen auch an heißen Tagen des Sommers zu erholsamem Schlaf und gesunder Regeneration verhilft. Die Rezepte sind wieder nach den modernsten Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft konzipiert. Sie berücksichtigen einen reduzierten Kohlenhydratanteil (Low Carb) und ausreichend gesunde Fette gemäß der aktuellen Studienlage. Aber das Wichtigste: Sie schmecken unglaublich gut!

 

Dieses ist versandkostenfrei erhältlich über den Expert Fachmedien Buchshop: Gesunde Sommerküche bestellen .

 

 

 

Bildquellen: Birgitta Höglund, Mikael Eriksson, BECKER JOEST VOLK VERLAG GmbH & Co. KG, Pixabay

 

Alles rund um das Thema Gesundheit und Ernährung finden Sie hier: www.lchf-deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

britta.wingartz@dvs-hg.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren