Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Fisch ist gesund und bei Low Carbern beliebt

Fisch ist gesund und bei Low Carbern beliebt

Der Durchschnittsdeutsche isst rund 15 Kilo Fisch pro Jahr. Das entspricht etwa einer Fischmahlzeit pro Woche. Besser ist mindestens zweimal pro Woche Fisch zu essen. Warum ist das so? Was gibt es zu beachten?

Die Omega-Fettsäuren im Fisch

Fisch enthält die wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Das sind essenzielle Stoffe für die menschliche Ernährung, sie sind also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Besonders die fetten Fische wie Lachs, Makrele und Hering enthalten große Mengen an Omega-3-Fettsäuren. Das Fischfett soll unser Herz und die Arterien schützen. Auch soll die Gehirnfunktion unterstützt und die Immunabwehr gestärkt werden.

 

Neben den Omega-3-Fettsäuren benötigt unser Körper auch Omega-6-Fettsäuren. In großen Mengen wirken sie allerdings entzündungsfördernd. Daher ist ein gutes Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren wichtig für unsere Gesundheit. Leider finden sich in der modernen westlichen Ernährung wesentlich mehr Omega-6-Fettsäuren, die den Körper äußerst negativ beeinflussen. Deswegen ist es so wichtig, die Hauptlieferanten dieser Fettsäuren, nämlich Margarine, Sonnenblumen- oder Maiskeimöl aus der Ernährung zu verbannen. Genauso wie Fertignahrung oder industriell verarbeitete Nahrungsmittel. Umso natürlicher die Ernährung, umso besser das Verhältnis der Fettsäuren. Ideal ist ein Verhältnis der Omega-3- zu den Omega-6-Fettsäuren von 1:1 bis 4.

 

Falls Sie kein Freund von Fisch sind, empfiehlt es sich in vielen Fällen Omega-3-Fettsäuren in Form von Öl oder Kapseln einzunehmen.

 

Die Firma „Norsan“ hat ein sehr interessantes Poster über Fischöl online gestellt: Fischöl auf einen Blick.

Nachhaltige Fischerei

Nachhaltige Fischerei 1

Fisch – Omega–Fettsäuren

Achten Sie beim Fischkauf unbedingt auf Fische aus nachhaltiger Fischerei und meiden Sie Fisch aus Aquakulturen. Die derzeit größte Zertifizierungsorganisation ist das unabhängige und gemeinnützige Marine Stewardship Council (MSC). Etwa 2 % der weltweiten Fischfänge und Meeresfrüchte stammen zur Zeit aus MSC zertifizierten Fischereien. Vom MSC als nachhaltig anerkannte Fischereien sind mit dem blauen MSC-Umweltsiegel ausgezeichnet.

 

Nachhaltige Fischerei 2SAFE ist ein Kontrollprogramm für delfinsicher gefangenen Thunfisch des US-amerikanischen Earth Island Institute (EII) und ein gleichnamiges Umweltzeichen. Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine setzt das Programm um und überprüft Importeure und Händler.

 

Am besten wäre es natürlich selbst zu angeln ;-).

 

Viele weitere Informationen rund um die gesunde Ernährung erfahren Sie in unserem Low Carb – LCHF Magazin.

 

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren