Home / Gesundheit  / Genießen Sie den Stress weg Teil 5: Starke Getränke zum Auftanken

Genießen Sie den Stress weg Teil 5: Starke Getränke zum Auftanken

von Dr. Sabine Paul aus dem LCHF Magazin 1/2017.

 

Dr. Sabine Paul

Dr. Sabine Paul

Dr. Sabine Paul schreibt für das Low Carb – LCHF Magazin die Serie: Genießen Sie den Stress weg, heute geht es um Starke Getränke zum Auftanken. Wenn Sie die vorherigen Teile verpasst haben, können Sie diese hier nachlesen.

 

Es tut so gut: eine heiße Tasse Tee, „um den Lärm der Welt zu vergessen“, wie die Chinesen sagen. Oder auch ein duftender Kaffee oder ein erfrischendes kaltes Getränk. Aber wussten Sie auch, dass Sie mit Getränken ganz gezielt Nervenstärke aufbauen können? In diesem Artikel erfahren Sie, wie dies in fünf einfachen Schritten gelingt.

 

1. Mit Getränken einen Stress-Schutzschild bilden

Ohne bestimmte Nährstoffe herrscht Funkstille im Gehirn. Sie werden benötigt, um Gehirnbotenstoffe zu bilden. Nur so können überhaupt Entspannungssignale gesendet werden, kommen Kopf und Körper zur Ruhe. Getränke bestehen hauptsächlich aus Wasser. Können sie die notwendigen Gehirn-Nährstoffe liefern? Ja, und sie haben noch weitere Vorteile: Flüssiges gelangt schneller in die Blutbahn und ins Gehirn, damit wirken Getränke meist schneller als Speisen. Außerdem sind sie sehr schnell zubereitet, kompliziertes Kochen entfällt. Smoothies eignen sich besonders für die Grundversorgung der Nervenzellen. Darin finden Sie reichlich Proteine (für den Nerven-Nährstoff Tryptophan), Vitamine (Vitamin B6) und Mineralstoffe (Zink, aber auch Magnesium). Diese Komponenten sind essentiell, sie können nicht vom Körper gebildet werden. Wir müssen sie essen.

 

» Ideale Zutaten: Nüsse und Samen kombiniert mit dunkelgrünem Gemüse und Salaten oder Banane, z.B. Banane-Cashew- Smoothie oder Spinat-Mandel-Smoothie. Damit haben Sie einen perfekten Start in den Tag, können nachmittags regenerieren oder Schwung in den Abschluss des Arbeitstags bringen

 

» Ungewöhnlich, aber sehr wirkungsvoll: Rinderkraftbrühe/ Knochenbrühe oder eine klare Gemüsesuppe mit etwas Fleisch. Ein schnelles Mittagessen (auch transportabel in einer Thermoskanne fürs Büro), als herzhafter Snack am Nachmittag oder als Vorspeise am Abend gut, um viele Entspannungsbotenstoffe zu bilden

 

So gestärkt sind Ihre Nervenzellen in Bestform und leiten Entspannungsimpulse perfekt weiter. Damit können nun auch Meditationsübungen effektiver ablaufen, das Regenerieren und Einschlafen fallen leichter.

 

2. Blitzhelfer verwenden

Trotz aller Nervenstärke kann akuter Stress auch mal über Ihre Kräfte gehen. Gerade dann sind Getränke echte Blitzhelfer. Zum Einsatz kommen die ätherischen Öle aus Kräutern und Gewürzen. Sie gelangen in Sekundenschnelle beim Trinken über die Nase mitten ins Emotionszentrum des Gehirns. Dort können sie eine beruhigende, ausgleichende Wirkung entfalten. Besonders geeignet sind: Rose, Vanille, Orange, Zimt, Bergamotte, Zitrone, Zitronenmelisse, Jasmin.

 

» Kalte Getränke mit einem Tropfen eines ätherischen Öls verrühren, z.B. Apfelsaft mit Orangenöl oder Rosenöl (evtl. mit Mineralwasser oder Eiswürfeln auffüllen). Achten Sie auf lebensmittelechte ätherische Öle, z.B. von Primavera oder Taoasis

 

» Heiße Getränke mit frischen oder getrockneten Kräutern oder Gewürzen anreichern: z.B. heiße Mandelmilch mit Zimtpulver, frischer Zitronenmelisse-Tee mit einem Spritzer frisch gepresster Zitrone oder auch ein Tee aus getrockneten Rosenblättern oder sanft anregender Jasmintee

 

3. Das Mix&Match-System nutzen

Wenn Sie dauerhaft einen Lotuseffekt für Ihre Nerven haben möchten, dann hilft Ihnen das Mix&Match-System, vitalisierende Getränke nach Bedarf zusammenzustellen. Wählen Sie aus folgenden Varianten aus:

 

» Basisversorgung für die Nervenzellen (möglichst täglich): Nüsse/Samen kombiniert mit dunkelgrünen Gemüsen/Salaten oder Banane/Beeren

 

» Gehirn- und entspannungsförderliche Substanzen (regelmäßig): z.B. Ginkgo und Ginseng (als Tee), Maca-Pulver (in Smoothies oder Nussmilch), Rote-Bete-Saft (in Gemüse- oder Obst-Smoothies)

 

» Blitzhelfer (bei akutem Bedarf): Ätherische Öle von Rose, Vanille, Orange, Zimt, Bergamotte, Zitrone, Zitronenmelisse, Jasmin zur Beruhigung oder Erfrischung

 

4. Premium-Pause gönnen

Besonders wirkungsvoll werden Ihre Revitalisierungs-Getränke, wenn Sie sie in einer kurzen Pause von 5-10 Minuten bewusst genießen. Machen Sie diese Mini-Pause zu etwas Besonderem, etwa durch eine besondere Tasse, einen entspannenden Ort, die Verbindung mit einer kurzen Meditation oder Achtsamkeitsübung. In dieser Zeit strukturiert sich Ihr Gehirn neu. Wenn Sie dies täglich machen, werden Sie feststellen, dass Sie durch solche „Premium-Pausen“ auch bei Stress einen klareren Kopf behalten und schneller wieder in Balance kommen.

 

5. Loslegen: Persönliche Vitalisierungs-Drinks genießen

Überlegen Sie sich jetzt mit Hilfe des Mix&Match-Systems ein oder zwei Getränke-Kombis, die Ihnen bei Stress Entspannung oder frische Energie liefern. Wichtig: Nehmen Sie nur Zutaten, die Ihnen schmecken. Kaufen Sie fehlende Zutaten ein. Im nächsten Schritt wählen Sie die Art Ihrer Premium-Pause: Wann und wo wollen Sie sie machen, mit welchem Getränk, in welcher Tasse/Becher etc. Schreiben Sie dann die Zahlen von 1 bis 7 auf einen Zettel. Genießen Sie in den kommenden 7 Tagen jeweils eine Premium-Pause mit Ihrem Vitalisierungs-Drink und haken Sie auf Ihrem Zettel die Tage nacheinander ab – lassen Sie so spürbar den Lotuseffekt für Ihre Nerven wachsen.

 

Stress-Schutzschild mit Getränken aufbauen: So geht’s entspannt

Mit jedem Getränk können Sie einen „Lotuseffekt für Ihre Nerven“ aufbauen, so dass Stress besser abperlt und Ihre Energie aufblüht. Als Unterstützung erhalten Sie die „NervenPower Vitalgetränk-Tipps“: 3 Getränke-Rezepte und eine Mix&-Match-Checkliste, die Sie individuell ausfüllen können.

 

Für wissensdurstige Genießer: Die NervenPower-Akademie

Wer mehr über Nervennahrung oder „Genießen Sie den Stress weg“ erfahren möchte, ist in der NervenPower-Akademie herzlich willkommen: Hier stehen Webinar-Aufzeichnungen, Checklisten, Rezeptideen und weitere Tipps online 24 Stunden am Tag für Sie zur Verfügung: www.nerven-power.de (dort auf die „NervenPower-Akademie“ klicken).

 

Das neueste Buch von Dr. Sabine Paul „Gehirndoping mit Gewürzen“ können Sie hier bestellen.

 

Haben Sie Stress ? Dann testen Sie doch einmal Ihr Wissen: Wie fit sind Sie in Sachen Anti-Stress-Ernährung?

 

Bildnachweis: Dr. Sabine Paul, www.nerven-power.de, Fotolia.com

 

www.LCHF-Deutschland.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email

britta.wingartz@dvs-hg.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren