Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Ketogene Ernährung könnte Vorteile bei Gicht bringen

Ketogene Ernährung könnte Vorteile bei Gicht bringen

Eine aktuelle Studie (1) der Yale-Universität zeigt, dass eine ketogene Ernährung Menschen mit Gicht helfen könnte.

Gicht

Die Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, die in Schüben verläuft und durch Ablagerungen von Harnsäurekristallen in verschiedenen Gelenken und Geweben zu Veränderungen und Schädigungen führt.

Ärzte unterscheiden vier Stadien:

  • Stadium I – Hyperurikämie: Es liegt ein erhöhter Harnsäurespiegel vor, Betroffene können über viele Jahre beschwerdefrei sein.
  • Stadium II – akute Gicht: Ein erster akuter Gichtanfall tritt meist nachts auf. In den meisten Fällen sind die Zeh- oder Fußgelenk betroffen.
  • Stadium III – Zeitraum zwischen zwei wiederkehrenden Gichtanfällen
  • Stadium IV – chronische Gicht

Je nach Ausbreitung der Gicht, werden drei verschiedene Arten unterteilt

  • die Gelenkgicht – Uratkristalle lagern sich ab, so können Gelenkschäden entstehen, die für Bewegungsschmerzen sorgen
  • die Weichteil-Gicht – Uratkristalle lagern sich im Weichteil- oder Knorpelgewebe ab. Hierbei handelt es sich um knotige Verdickungen, die häufig am Ohrknorpel, den Sehnenscheiden und Schleimbeuteln auftreten. Manchmal verursachen diese Gichtknoten keine Schmerzen, sie sind jedoch ein Speicher der Harnsäure und sorgen so für das stetige Fortschreiten der Erkrankung.
  • die Nieren-Gicht – Die Hyperurikämie kann auch die Nieren schädigen, wenn Harnsäure in den Nieren auskristallisiert. Aus den Harnsäurekristallen bilden sich Harnsäuresteine und schließlich die chronische Gichtniere mit Nierenversagen resultieren.

Ein Inflammasom namens NLRP3

Die aktuelle Studie identifizierte das NLRP3-Inflammasom als möglichen Angriffspunkt bei der Gichttherapie. Und genau hier kommt die ketogene Ernährung als therapeutischer  Ansatz ins Spiel: Grundlage dafür ist der uns bekannte  Ketonkörper β-Hydroxybutyrat, der das NLRP3-Inflammasom hemmen kann.

 

Wie alle Keatrier und LCHFler wissen, senkt unsere Ernährung die Entzündungsreaktionen im Körper. Das wurde nun in dieser Studie am Mausmodell für Gichtsymptome nachgewiesen. Hoffen wir, dass schon jetzt Gichtpatienten von der Möglichkeit der ketogenen Ernährung erfahren und sie nutzen.

 

Sie haben selbst positive Erfahrungen mit der ketogenen-, bzw. LCHF-Ernährung gemacht? Prima, schreiben Sie gerne eine E-Mail an: info@lchf-deutschland.de

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und www.LCHF-Akademie.de

 

 

(1) http://www.cell.com/cell-reports/fulltext/S2211-1247(17)30169-9

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren