Home / Gesundheit  / Vitamin D  / Interview mit Vitamin-D-Dozentin Nicole Kreft

Interview mit Vitamin-D-Dozentin Nicole Kreft

Vitamin D – Wieder nur ein Hype?

Ernährung, Bewegung, Entspannung, Schlaf und Mentales Training sind die Basis für ein gesundes Leben. Was oft vergessen wird ist eine gezielte Supplementierung mit Mikronährstoffen. Ein brandaktuelles Thema ist dabei Vitamin-D. Zurecht!

Wir haben schon lange den Blick auf dieses wichtige Hormon geworfen und bieten daher die Ausbildung zum Vitamin-D-Coach an. Nicole Kreft ist seit dem Frühjahr 2021 neu im Vitamin-D-Coach Team der LCHF Deutschland Akademie. Sie berichtet uns heute über ihren Weg zu Vitaminen und Co, warum ihr diese so wichtig sind und was die angehenden Coaches in der Ausbildung mit auf den Weg bekommen.

Sie möchten mehr wissen über Vitamin-D und seine Wirkungsweise? Oder Sie interessieren sich für die Ausbildung zum Vitamin-D-Coach in unserer Akademie?

Sie haben bereits eine Basis-Coach Ausbildung und sind sich noch unsicher, ob die Ausbildung zum Vitamin-D-Coach das Richtige für Sie ist?

Dann lesen Sie von Nicole Kreft und lassen sich von ihr inspirieren.

Nicole ist 38 Jahre jung und Gesundheitsberaterin. Nachdem Sie 2011 schwer erkrankte, schlug sie schon bald beruflich eine neue Richtung ein mit der Mission, Menschen dabei zu unterstützen, ihre Gesundheit zu verbessern.

Vitamin D Dozentin Nicole Kreft

Vitamin D Dozentin Nicole Kreft

Mittlerweile ist sie Beraterin für Ernährungsmedizin, Vitamin-D, Mikronährstoffe, Fettsäuren, Darmimmuntherapie und Entgiftungstherapie sowie Vitamin-D-Coach.

 

 

Liebe Nicole, du bist ursprünglich Bürokauffrau und Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte. Wie bist du dazu gekommen, dich so intensiv mit dem Thema Gesundheit, Ernährung und Nahrungsergänzung zu beschäftigen?

Nach einer erfolgreichen Tumorentfernung, wurde mir eine vorsorgliche Chemotherapie empfohlen. Diese Empfehlung empfand ich als höchst paradox, denn ich hatte bei meinen Großvätern miterlebt, welch starke Nebenwirkungen eine Chemotherapie verursachen konnte. Das war der Wendepunkt in meinem Leben, ich kam also ins Handeln und begann endlich die Verantwortung für meine Gesundheit zu übernehmen.

Ich wandte mich an einen ganzheitlich arbeitenden Mediziner, welcher mir die Augen für Mikronährstoffe öffnete. Er erklärte mir u. a., dass in Deutschland jeder einen Vitamin-D-Mangel hat, der es nicht supplementiert, ansatzweise, dass es zur Prävention gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen (ich hatte inzwischen auch die Autoimmunerkrankung Myasthenia gravis) sehr wichtig ist und verschrieb mir dann, nach Feststellung eines gravierenden Vitamin-D-Mangels, Vitamin-D-Gelkapseln mit 20.000 IE Vitamin D, von denen ich einmal wöchentlich eine Kapsel nehmen sollte.

Seine Behauptungen ließen mich nicht los, ich konnte mir nicht erklären, warum mir nicht schon im Krankenhaus Vitamin D empfohlen wurde, wenn es doch so wichtig ist. Ich war mit dem Tumor in drei Krankenhäusern und selbst mein Hausarzt hatte Vitamin D nicht erwähnt, obwohl ich mehrfach nach Alternativen fragte.

Nach ein paar Monaten war ich erneut bei ihm, um meinen Vitamin-D-Spiegel messen zu lassen und bekam das erschreckende Ergebnis, dass mein Vitamin-D-Spiegel anstatt anzusteigen, weiter gesunken ist mit der Begründung, ich habe eine Vitamin-D-Rezeptorblockade.

Ich war bitter enttäuscht, endlich hatte ich eine super Alternative gefunden und nun das, bei mir bringt es nichts…

Dein Werdegang lässt erahnen, dass du nicht einfach aufgegeben hast!?

Das wollte ich nicht glauben. Ich habe dann recherchiert und musste feststellen, dass die Dosis, 20.000 IE Vitamin D zwar irre viel klingt, aber für eine Person, wie mich, mit 86 kg und der wöchentlichen Gabe, viel zu wenig ist. Es war also gar kein Wunder, das mein Spiegel weiter gesunken war, da mein Bedarf weitaus höher lag. Weiter fand ich heraus, dass man Vitamin D täglich nehmen muss, damit es im vollen Umfang wirkt und dass es Kofaktoren wie Magnesium benötigt, damit es überhaupt wirkt.

Als ich dann gezielt meinen Vitamin-D-Mangel behoben habe, benötigte ich schon nach kurzer Zeit weniger Medikamente. Meine täglichen Kopfschmerzen verschwanden, andere chronische Schmerzen verringerten sich deutlich, meine Neurodermitis verschwand, meine Konzentration verbesserte sich, ich hatte keinen Blähbauch mehr, ich hatte keine Krämpfe mehr, keine Sonnenallergie mehr, mein Asthma verbesserte sich deutlich und ich war wieder besser drauf und motiviert mehr für meine Gesundheit zu tun.

Was hat diese Entscheidung in deinem Leben verändert?

Ich gewann meinen Lebensmut, meine Lebensfreude und vor allem ein Stück Lebensqualität zurück. Und nach meiner erstaunlichen Erfahrung mit Vitamin D wollte ich diese Erfahrung in die Welt hinausschreien.

Ehrenamtlich teilte ich einige Jahre mit großer Freude mein Wissen in Facebook-Gesundheitsgruppen, bis ich körperlich fit genug war, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Wieso ist dir insbesondere das Vitamin-D so wichtig?

Weil ich vorrangig mit Vitamin D (samt Kofaktoren) so viel Lebensqualität zurückgewann.

Vitamin D ist ein enorm wichtiger Baustein, es steuert (teils zusammen mit dem Kofaktor, Vitamin A) bis zu 2.000 Gene in unserem Körper und allein die Tatsache, dass 80% unserer Körperzellen, Vitamin-D-Rezeptoren besitzen, macht deutlich, wie groß der Einfluss von Vitamin D auf unseren gesamten Körper ist.

Etwa 90 Prozent der Deutschen leiden unter einem Vitamin-D-Mangel. Warum ist das aus deiner Sicht so?

Hauptsächlich, weil wir uns heute zu viel in geschlossenen Räumen aufhalten. Wenn wir draußen sind, schmieren wir uns mit Sonnencremes ein, welche die Vitamin-D-Bildung in der Haut verhindern. Weiter gibt es leider sehr viele Mediziner, welchen der riesen Einfluss von Vitamin D auf unsere Gesundheit gar nicht bewusst ist und diese messen dann eher selten den Vitamin-D-Spiegel bei ihren Patienten.

Was verändert sich durch eine gezielte Supplementierung, welche Erfahrungen hast du als Vitamin-D-Coach gemacht?

Kurz gesagt, das Wohlbefinden und der Gesundheitszustand. Aus eigener Erfahrung und der Erfahrung mit meinen Kunden, könnte ich von vielen positiven Veränderungen nach einer gezielten Supplementierung von Vitamin D samt Kofaktoren in zahlreichen Bereichen berichten. Spontan fallen mir folgende Verbesserungen ein:

  • stärkeres Immunsystem (weniger krank)

  • weniger oder keine Schmerzen

  • weniger oder keine depressive Verstimmungen

  • verbesserte Konzentration

  • weniger oder keine Menstruationsbeschwerden

  • weniger oder keine Migräne

  • weniger oder keine Neurodermitis

  • weniger oder keine Akne

  • härtere Zähne, Knochen und Fingernägel

  • weniger oder keine Allergien

  • erhöhte Leistungsfähigkeit

Wieso ist es ratsam, einen Vitamin-D-Coach aufzusuchen, statt sich über die Drogerie selbst zu versorgen?

Wenn man sich Produkte aus der Drogerie holt, fehlt die Beratung. Der Bedarf an Vitamin D ist individuell und hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, als Laie kann man schwer sagen, wieviel man als tägliche Dosis benötigt. Des Weiteren sind in derartigen Drogerieprodukten häufig unnötige oder gar schlechte Zusatzstoffe enthalten, welche unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen können. Ein Vitamin-D-Coach kann den individuellen Vitamin-D-Bedarf jedes einzelnen genau berechnen, er weiß, welche Produkte frei von unnötigen Zusatzstoffen und sinnvoll sind. Auch weiß ein Vitamin-D-Coach, welche Kofaktoren (weitere Nährstoffe) man zum Vitamin D benötigt, damit es im vollen Umfang wirken kann. Er weiß, welche Medikamente in den Vitamin-D-Stoffwechsel eingreifen, welche Kofaktoren welchen Einfluss auf bestimmte Medikamente haben und vieles Mehr.

Du bist seit diesem Frühjahr neue Dozentin im Team zur Ausbildung zum Vitamin-D-Coach an der LCHF Deutschland Akademie. Was erwartet die zukünftigen Coaches?

Sie erwartet einige sehr informative und spannende Lehrbriefe. Sie werden staunen, was es über Vitamin D und den wichtigen Wechselwirkungen dessen Kofaktoren (z. B. Magnesium, Vitamin B2, Vitamin A, Zink etc.) alles zu erfahren gibt, denn Vitamin D ist bei weitem mehr, als sein Name es vermuten lässt und der Einfluss auf unsere Gesundheit weitaus größer als der, anderer Vitamine.

Während der Ausbildung erfahren sie wissenschaftlich, fundiertes Wissen über die neuesten Erkenntnisse zur Wirkung von Vitamin D und dessen wichtigen Kofaktoren, sie erfahren wie Vitamin D vor Krankheiten schützen kann, wie Vitamin D Beschwerden lindert oder gar beheben kann, wichtige Informationen über Wechselwirkungen von Medikamenten und wie man einen Vitamin-D-Mangel verhindern bzw. einen bestehenden Mangel individuell beheben kann.

Des Weiteren lernen sie auch das Coachen an sich, in Form von theoretischen Grundlagen des Coachings.

Welche Gedanken möchtest du den Menschen mitgeben, die darüber nachdenken, die Ausbildung zum Vitamin-D-Coach zu machen, aber noch zögern?

Nun, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass sich diese Ausbildung lohnt. Obwohl ich mir schon vor Ausbildungsbeginn ein beachtliches Wissen angeeignet hatte, habe ich doch noch etwas dazu lernen können.

 

Vielen Dank, liebe Nicole, für das Interview.

 

 

Wer nun neugierig geworden ist findet Nicole Kreft hier:

https://www.facebook.com/Wege.zur.Gesundheit.Nicole.Kreft/

 

Sie möchten mehr Informationen zur Ausbildung zum Vitamin D – Coach? Dann klicken Sie hier:

https://akademie.lchf-deutschland.de/aus-und-weiterbildungen/ausbildung-vitamin-d-coach/

 

Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne! https://lchf-deutschland.de/kontakt/

 

Die LCHF Deutschland Akademie – Wo lernen Spaß macht, um Ziele zu verwirklichen

Hier haben wir ein paar Impressionen aus der LCHF Deutschland Akademie, von Menschen, die ihre Ziele mit Begeisterung angehen, um anderen Menschen den Weg für mehr Gesundheit zu zeigen:

 

 

Besuchen Sie die LCHF Deutschland Akademie, wir haben mehrere Angebote für Sie, die auch Ihr Leben verändern können. Informationen zum Vitamin-D-Coach finden Sie hier. Für diese Ausbildung haben wir auch einen der besten Experten für dieses Thema mit im Boot sitzen, nämlich Prof. Dr. med. Jörg Spitz, dafür sind wir sehr dankbar.

 

Die LCHF Deutschland Akademie vermittelt, basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen und Erfahrungen, Kenntnisse im Gesundheit- und Ernährungsbereich.

Unser Ziel ist es, gesunde, artgerechte Ernährung so einfach und praktikabel wie möglich zu machen. Ernährungsmedizin wird immer populärer, und die aus dem Fernsehen bekannten Ernährungs-Docs Dr. med. Anne Fleck, Dr. med. Jörn Klasen und Dr. med. Matthias Riedl bringen es auf den Punkt, indem sie sagen:

„Mehr als die Hälfte unserer Erkrankungen sind ernährungsbedingt. Es liegt auf der Hand, das Übel an der Wurzel zu packen, anstatt zur Pille zu greifen.“

Wir bilden interessierte und motivierte Menschen darin aus, andere dabei zu unterstützen, sich gesund zu ernähren, gesund zu werden bzw. zu bleiben und sie auf dem Weg dorthin zu begleiten. Dazu bieten wir Aus- und Weiterbildungen an.

Der gesundheitliche Wert steht dabei für uns an erster Stelle, jenseits von Lifestyle-Trends und Konsum. Um das zu garantieren, arbeiten wir mit namhaften Experten zusammen und bilden uns stetig fort.

Die LCHF Deutschland Akademie bildet ganzheitlich aus, weil wir den Menschen als Ganzes verstehen. Der Körper und die Seele müssen im Gleichklang sein, um ein gesundes Ganzes zu ergeben. Die Ernährung nimmt hier einen hohen Stellenwert ein.

Neuigkeiten

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Herzliche Grüße

Anja, Iris und Margret

 

 

Bild Nicole Kreft im Text mit Genehmigung von Nicole Kreft

Titelbild: Fotolia.com

Video LCHF Deutschland Akademie: Margret Ache

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto Lifestyle

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren