Home / Gesundheit  / Intermittierendes Fasten bei Brustkrebs

Intermittierendes Fasten bei Brustkrebs

Es gibt immer mehr Studien, die beweisen, dass Intermittierendes Fasten viele gesundheitliche Vorteile bringt, so auch bei Brustkrebs.

Intermittierendes Fasten bei Brustkrebs

Amerikanische Wissenschaftler haben das Intermittierende Fasten bei Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium in einer Langzeitstudie (1) ausgewertet. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Frauen ohne Fasten ein um 36% höheres Risiko für ein Rezidiv aufwiesen, als die Frauen, die eine mindestens 13-stündige Fastenperiode einhielten. Lesen Sie dazu auch den Artikel von Helena Jansen auf der Website der Akademie für menschliche Medizin.

16 : 8 Fasten

Die beliebteste Version der Fastens in Kombination mit einer Low Carb- oder LCHF-Ernährung ist diese Variante: 16 Stunden fasten und danach ein Essfenster von 8 Stunden. Das bedeutet zum Beispiel zum Frühstück nur eine Tasse Kaffee oder ein anderes Getränk ohne Kalorien zu trinken. Zum Mittag- und Abendessen kann ganz normal gegessen werden. Das würde ein Fasten von 20 bis 12 Uhr am nächsten Tag bedeuten, also 16 Stunden.
16:8 kann so gestaltet werden, wie es am besten zu Ihnen passt. Zum Beispiel 2mal in der Woche oder nur an den Wochentagen oder auch jeden Tag. Je öfter Sie es praktizieren, umso effektiver ist es.

Zur Gesundheitsprophylaxe bei Brustkrebspatientinnen scheint auch schon ein Fasten von mindestens 13 Stunden auszureichen.

Intervallfasten und die Auswirkungen auf verschieden Krankheiten

Gesundheit – Intervallfasten – Brustkrebs

Im Februar 2017 bestätigte diese Studie (2): 5 Tage im Monat zu fasten, könnte Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Schon 2015 hatte Prof. Longo in einer Studie  (3) auf die positiven Effekte des IF hingewiesen.

Weitere Studien (4) bestätigen dem Intervallfasten einen möglichen positiven Einfluss auf Krankheiten wie

  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Alzheimer / Demenz
  • Rheuma
  • Krebs

„Fasten ist ein Super-Gau für die Krebszelle“,

sagt Prof. Valter Longo. Seine Studie „Intermittierendes Fasten fördert eine Multi-System-Regeneration, beschleunigt die kognitive Leistungsfähigkeit und die Gesundheit“ können Sie hier lesen: Studie als PDF

2014 zeigte eine  Studie (5) : Beta-Hydroxybutyrat (BHB), das der Körper beim Fasten oder während einer Diät produziert, blockiert einen Teil des Immunsystems, der in verschiedene entzündliche Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2 und Alzheimer involviert ist.

Andere Arten des IF

Es gibt viele Möglichkeiten des IF. Es länger zu machen gestaltet sich etwas schwieriger, ist jedoch oft effektiver. Hier sind noch zwei mögliche Alternativen:
• 24 Stunden-Fasten (meistens wird es von Mittag zu Mittag gemacht), am besten 1- oder 2mal in der Woche. Das ist sehr effektiv und häufig fällt es in Kombination mit Low Carb oder LCHF erstaunlich leicht.
• 5 : 2 Fasten. Sie können an 5 Tagen der Woche normal essen, an 2 Tagen hingegen ist nur eine begrenzte Kalorienaufnahme (Frauen 500 und Männer 600 Kalorien am Tag) erlaubt. Zu dieser Form des Fastens sagt Dr. Andreas Eenfeldt, weltweit als Diet Doctor, bekannt:

„Ich persönlich empfehle das 5:2 Fasten nicht, da es dort wieder um das Berechnen von Kalorien geht.“

 

Es kann so einfach sein, etwas für die Gesundheit zu tun, um mit Leichtigkeit gesund durchs Leben zu gehen. Wann beginnen Sie oder sind Sie schon dabei?

 

Lesen Sie auch diesen interessanten Artikel von Jason Fung: Intermittierendes Fasten für Anfänger und von Monica von Intervall-Fasten: http://intervall-fasten.net/intervallfasten-168/

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de

 

 

(1) http://jamanetwork.com/journals/jamaoncology/article-abstract/2506710

(2) http://stm.sciencemag.org/content/9/377/eaai8700

(3) http://www.cell.com/cell-metabolism/abstract/S1550-4131(15)00224-7

(4) http://easacademy.org/trainer-resources/article/intermittent-fasting

(5) http://www.nature.com/nm/journal/v21/n3/full/nm.3804.html

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar