Home / Buchvorstellung  / Low Carb / LCHF  / Bärlauch – Cremesuppe – grüner geht’s nicht!

Bärlauch – Cremesuppe – grüner geht’s nicht!

Bärlauch - Cremesuppe

Ob als Hauptgericht oder als Vorsuppe serviert. Die Bärlauch – Cremesuppe macht Lust auf mehr!

Und besticht nicht nur im Geschmack, sondern auch mit der einzigartigen Farbe.

Eine Scheibe knuspriger Speck obendrauf – fertig ist der Gaumenschmaus!

Bärlauch – Cremesuppe ( 4 Hauptgang Portionen )

Zutaten:

500 ml Sahne

800 ml Fond (Gemüse oder Fleisch, kann auch halb und halb sein)

200 g frischen Bärlauch

8 g Salz

etwas Pfeffer

75 g Butter

 

Zubereitung:

Zu allererst die Sahne im Topf aufkochen und so lange reduzieren lassen, bis sie dick und cremig geworden ist. Anschließend mit dem Fond aufgießen. Bevor der Bärlauch dazu kommt, wird dieser in einer Moulinette oder einem Mixer fein zerkleinert. Den fein gemixten Bärlauch in den Topf dazu geben und das ganze nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Schluss in die nicht mehr kochende Suppe die Butter geben. Wichtig dabei ist, dass die Butter in kleinen Würfeln dazu gegeben wird und das die Suppe nicht mehr kochen darf.

Anschließend mit dem Zauberstab mixen. Dadurch emulgiert die Butter mit der Suppe und lässt diese dicker und cremiger werden.

Wissenswert:

Dieser Vorgang nennt sich in der Fachsprache „montieren“. In den 70-ziger bis 80-ziger Jahren war dieser Vorgang, Gang und Gebe in den Restaurantküchen, zum Andicken von Speisen.

Bis später die Butter durch Stärkepulver ausgetaucht wurde.

Dies zeigt doch wieder, dass die Ketoküche im Grunde die Ursprungsküche ist!

 

Rezept: Anna-Lena Leber

Titelbild: Anna-Lena Leber

 

Low Carb Das Kochjournal

Low Carb Das Kochjournal

In Low Carb Das Kochjournal finden Sie 55 Rezepte, um Ihre Gesundheit zu revolutionieren. Zusätzlich bietet Ihnen das Kochjournal eine kleine Einführung in die gesunde Ernährung, einen Befindlichkeitsfragebogen und eine Kohlenhydrattabelle.

Das Low Carb Das Kochjournal ist die komplett überarbeitete Fassung von: Das LCHF Kochmagazin.

Du bist was du isst

„Du bist, was du isst“, dieses Sprichwort kennen Sie. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung fördert Wohlbefinden, Gesundheit und Leistung. Doch was genau ist eine gesunde Ernährung? Die aktuelle Wissenschaft und Studienlage besagt, dass es vor allem eine Ernährung ohne raffinierten Zucker, „leere“ Kohlenhydraten, Zusatzstoffe und mit hochwertigen Lebensmitteln ist.

 

Low Carb Brot von Anne Aobadia

Der menschliche Körper benötigt keine Kohlenhydrate zum Überleben, wohl aber hochwertige Fette und Eiweiß. Diesen Ansatz finden Sie in der Low Carb Healthy Fat Ernährung. Doch auch wir verzichten nicht komplett auf Kohlenhydrate, es geht ja schließlich auch um den Genuss und die Optik beim Essen. Und die darf auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Vielmehr geht es um Rezepte, die uns für mehrere Stunden satt und zufrieden machen, die unsere Gedanken nicht ständig um das nächste Essen kreisen lassen.

 

Werden Sie durch das Kochjournal inspiriert, wie einfach und lecker es ist, so zu essen, dass sich wohlfühlen, satt und zufrieden sind.

 

Bestellen Sie  unsere Publikationen bitte beim Expert Fachverlag, vielen Dank!

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

Print Friendly, PDF & Email

anna-lena@leber.com.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren