Home / Buchvorstellung  / Essen gegen Demenz: Hirngesunde Aufstriche

Essen gegen Demenz: Hirngesunde Aufstriche

Edda Wechsung: Essen gegen Demenz: Hirngesunde Aufstriche

Herzlichen Glückwunsch, liebe Edda Wechsung, zu deinem Buch „Hirngesunde Aufstriche – Essen gegen Demenz“. Lassen Sie sich von Edda inspirieren und entdecken Sie die Kraft der gesunden Ernährung. Der folgende Artikel ist von Edda Wachsung verfasst:

Essen gegen Demenz: Hirngesunde Aufstriche

Edda Wechsung: Essen gegen Demenz: Hirngesunde Aufstriche

Edda Wechsung: Essen gegen Demenz: Hirngesunde Aufstriche

Die geburtenstarken Jahrgänge kommen in Deutschland langsam ins Alter –  werden die zum großen Teil dement? Als Betroffene (ich bin Jahrgang 1965) machte mir das zuerst Angst – wie könnte ich der scheinbar schicksalhaften Alterserkrankung entgehen? Was tue ich, wenn ich dement werde? Wer sorgt für mich? Finde ich ein Pflegeheim? Kann man irgendetwas Vorbeugendes tun? Reicht Sudoku?

 

Im Rahmen meiner Weiterbildung fand ich Hinweise darauf, dass das Alter nicht zwangsläufig mit Demenz verbunden ist. Ernährung, Bewegung, Mikronährstoffversorgung, Darmgesundheit und weitere Lebensstilfaktoren spielen eine Rolle und entscheiden noch vor genetischen Faktoren über die Entstehung von Demenz. Hier muss auch der Schlüssel für die Vorsorge liegen und insbesondere die Ernährung hat jeder selbst in der Hand. Im Alter können viele Faktoren dazu führen, dass eine Mangelernährung entsteht. Nicht zuletzt sind die Betroffenen mit der Gewissheit aufgewachsen, dass Fett gesundheitsschädlich ist. Obwohl sich diese Auffassung langsam ändert, werden die Folgen noch lange anhalten.

 

Als Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten Ernährung, Mikronährstoffe und Darmgesundheit überlegte ich, ob ich den Patienten etwas an die Hand geben könnte, was sich einfach umsetzen lässt. Daraus entwickelte ich die Idee, ein Rezeptbuch zu verfassen. Das Besondere daran ist, dass in diesem Buch  nur Rezepte für Aufstriche gesammelt sind, denn diese lassen sich ganz vielfältig einsetzen. Sie dienen nicht nur als Belag für alle möglichen Formen von Brot, sondern können auch zu Gemüse, Fleisch, Kartoffeln oder pur gegessen werden. Sie passen zu jeder Ernährungsform und liefern wertvolle Nährstoffe. Die Zutaten sind immer unverarbeitete Produkte, Gewürze und Kräuter. MCT Öl oder Omega-3-Öl gehören zu jedem Rezept. Bei Bedarf kann die Menge an Öl angepasst werden oder bestimmte Mikronährstoffe können zugefügt werden.

 

Die Aufstriche lassen sich ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. So kann man gezielt wichtige Nährstoffe zuführen, ohne aufwändig kochen zu müssen. Die Rezepte sollen Inspiration für neue Kreationen sein, denn die Möglichkeiten sind fast unerschöpflich.

 

Hier kann das Buch „Hirngesunde Aufstriche“ bestellt werden: https://tredition.de/autoren/edda-wechsung-37675/hirngesunde-aufstriche-hardcover-155455/

 

Iris und ich haben Edda übrigens bei der Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach kennengelernt.

Neuigkeiten

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook und YouTube

 

Bildrechte: Titelbild und Avocadocreme: Anna-Lena Leber

Bild Edda Wachsung: Edda Wachsung

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren