Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Genuss-Inspirationen gegen Stress: Trikatu

Genuss-Inspirationen gegen Stress: Trikatu

Dr. Sabine Paul ist die Expertin für Gewürze in Kombination mit Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Sie möchten Sabine Paul live erleben? Dann laden wir Sie herzlich zum Low Carb – LCHF Kongress ein. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Genuss-Inspirationen gegen Stress: Trikatu

 

von Dr. Sabine Paul aus dem LCHF Magazin 1/2018!

 

Für Trikatu werden schwarzer Pfeffer, Langpfeffer und Ingwerpulver zu gleichen Teilen gemischt. In der ayurvedischen Medizin wird Trikatu verwendet, um die Verdauung zu fördern, Atemwegsbeschwerden zu behandeln und das Gewicht zu regulieren.

 

Wie hilft Ihnen Trikatu bei Stress?
Die drei Gewürze haben jeweils für sich bereits stresslindernde Wirkung. Die Mischung insgesamt wirkt adaptogen. Darunter versteht man eine bessere Widerstandskraft gegen Stress und eine schnellere Regenerationsfähigkeit. Außerdem wirkt Trikatu günstig auf Blutfette und Leber, ist tumorhemmend, antimikrobiell, förderlich für das Immunsystem, schmerzlindernd und antientzündlich – Eigenschaften, die den Körper bei Stress zusätzlich unterstützen.

 

Das wirkt
Schwarzer Pfeffer und Langpfeffer enthalten Piperin in hoher Konzentration. Piperin sorgt nicht nur für den scharfen Geschmack, sondern wirkt auch als „Bioenhancer“, das heißt Piperin verstärkt die Nährstoffaufnahme und Wirkung anderer Substanzen. Das ist bei Stress vor allem dann nützlich, wenn Mangel an essentiellen Nährstoffen für die Bildung des Glückshormons Serotonin und des Schlafhormons Melatonin herrscht. Piperin erhöht nachweislich die Aufnahme genau dieser Nährstoffe: Tryptophan, Vitamin B6, Zink und Eisen. Ingwer ist ebenfalls ein Bioenhancer. Er schützt Nerven- und Körperzellen zudem mit seinen antioxidativen und antientzündlichen Eigenschaften gegen aggressive Moleküle, die bei Stress- und Alterungsprozessen entstehen. Schließlich wirkt Ingwer auch stimmungsaufhellend und gegen Migräne.

 

Die Mischung der drei Gewürze macht eine besondere Anti-Stress-Wirkung aus. Trikatu ist adaptogen, steigert also die Stress-Resistenz durch Ausbalancieren von Immun-, Hormon und Nervensystem. In Schwimmtests mit Tieren, die als Modelle für Stressresistenz genutzt werden, führt Trikatu zu gesteigerter Ausdauer. Auch eine Verbesserung der Immunreaktion wurde gezeigt und eine erhöhte Widerstandskraft der Gewebe gegen Extrembedingungen wie Sauerstoffmangel.

 

Aufgepasst!
Trikatu schmeckt sehr scharf. Daher sollten Sie es immer mit Honig, Ghee, Kokosöl oder warmem Wasser mischen. Für Schwangere und Menschen mit Magen- oder Darmschleimhautreizung
ist Trikatu nicht geeignet. Sowohl Pfeffer als auch Ingwer sind Bioenhancer, die die Wirkung von Medikamenten steigern oder abschwächen können. Fragen Sie vor der Anwendung von Trikatu Ihren behandelnden Mediziner zu Interaktionen.

 

Trikatu genussvoll anwenden
Trikatu können Sie leicht selbst herstellen: Wiegen Sie Ingwerpulver, schwarze Pfefferkörner und Langpfeffer in jeweils der gleichen Menge ab und mahlen Sie daraus mit einer Gewürzmühle ein feines Pulver. Trikatu hält sich lange in einem verschlossenen Schraubdeckelglas. Es wird eine tägliche Verzehrmenge von maximal drei Gramm empfohlen, meist genügt etwa ein bis zwei Mal täglich ein viertel bis halber Teelöffel.

 

» Sie können mit Trikatu vielerlei Speisen würzen (wie mit Pfeffer): Salate, Rohkost, Omelette, Suppen, Hülsenfrüchte, Kohlgerichte, Fleisch, Fisch, Käse und auch Smoothies.
» Ein Gewürztee mit Trikatu und etwas Zimt aktiviert den Stoffwechsel.
» Gegen Stress und zur Stimulierung der Verdauung: Ca. 15 Minuten vor oder nach dem Essen eine Messerspitze mit etwas Honig, Ghee oder Kokosöl mischen und dann einnehmen.

 

Noch mehr „Adaptogenes“ für wissensdurstige Genießer
Astronauten, Soldaten und Spitzensportler müssen unter extremer Belastung körperlich und geistig in Top-Form sein. Auf der Suche nach Stimulanzien, die keine Nebenwirkungen haben, stieß man vor etwa 60 Jahren auf Pflanzen, die die Stress-Resistenz erhöhen, Stress-Auswirkungen wie Müdigkeit, Depression und Infektionen reduzieren und die Körperfunktionen bei Belastung stabilisieren. Diese Pflanzengruppe wurde als „Adaptogene“ bezeichnet, da sie die Anpassungsfähigkeit (Adaption) an Stressfaktoren erhöhen. Ginseng machte dabei als erstes von sich reden, inzwischen sind weitere bekannt, zum Beispiel Rosenwurz, die Maca-Knolle, die Schisandra-Beere und auch verschiedene Pilze.

 

Es ist wird zunehmend einfacher, sich gegen Stress mit Adaptogenen zu wappnen. So können Sie Maca-Pulver in Joghurt, Müsli, Keksen und selbstgemachter Schokolade genießen, mit Trikatu Ihre Gerichte würzen und Bockshornklee als Bestandteil von Currypulver oder als Einzelgewürz zum Verfeinern von Speisen verwenden und als Tee trinken.

 

Genussvoll Stress meistern – in der NervenPower-Akademie: » Tipps, Videos, Hintergrundinfos, Checklisten und Rezeptideen stehen Ihnen dort online 24 Stunden am Tag zur Verfügung.
(http://nervenpower-akademie.teachable.com/p/geniessen-sie-den-stress-weg).

 

Bildrechte: Dr. Sabine Paul

 

Gehirndoping mit Gewürzen

Das Upgrade für Konzentration, Gedächtnis, Stimmung und Stress-Resistenz

Kann man mit Gewürzen die Gehirnleistung steigern? Und wie! Schon der Duft einiger Gewürze bringt Konzentration und Merkfähigkeit blitzschnell auf Touren. Gewürze können noch mehr: die Stimmung aufhellen, Stressschäden abfangen, dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Die grauen Zellen bleiben länger jung und fit. Echtes Gehirndoping, ganz natürlich, noch ist es ein Geheimtipp.

 

Die Molekularbiologin Sabine Paul verrät, wie Gewürze ins Gehirn kommen und was sie bewirken. Vielleicht hat Scheherazade ihren Kopf in „1001 Nacht“ mit Zimt gerettet und in indischen Currys steckt ein Anti-Demenz-Geheimnis? Ist die riesige Pfeffermühle in italienischen Restaurants nicht nur eine nette Geste, sondern ein echter Scharfmacher fürs Gehirn? Probieren Sie’s aus.

Aus dem Inhalt:
  • Das Currywurst-Festival – oder: Warum Gehirn-Doping mit Gewürzen?
  • Gehirn-Tuning mit Genuss: Wie Gewürze die Gehirnleistung steigern
  • Geniale Gewürze fürs Gehirn-Doping: 12 Portraits einzelner Gewürze
  • Feuerwerk im Gehirn: Wirkungen und Interaktionen von Gewürzen
  • Gewürze kaufen, zubereiten – und lange genießen: Praxistipps für die eigene Gewürzküche
  • 7 Berühmte Gewürzmischungen aus aller Welt – mit gehirnförderlicher Wirkung (und weitere 10 kleine Gewürz-Profile)
  • Spice up your brain: Ideen für das tägliche Gewürz-Doping

 

Das Buch können Sie im Shop von Expert Fachmedien bestellen.

 

Gesunde Ernährung für mehr Stressresistenz , lesen Sie dazu auch das Interview mit Dr. Sabine Paul und schauen Sie sich die

Online-Fortbildung zum Ganzheitlichen Stress-Coach (Low Carb/LCHF) an. Eine Kooperation von Dr. Sabine Paul mit der LCHF Deutschland Akademie.

 

www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

britta.wingartz@dvs-hg.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren