Home / Rezepte  / Brot und Aufstriche  / Haselnusscreme aus der Keto-Küche

Haselnusscreme aus der Keto-Küche

Haselnusscreme

Früher war ich ein großer Nutella-Fan. Nach der Ernährungsumstellung habe ich mir erstmals den Inhalt angesehen und musste feststellen: Nutella besteht überwiegend aus Zucker mit Zutaten von Palmöl, gerösteten Haselnüssen, Milchpulver, Kakao, Sojalecithin und Vanillin. Die meisten Zutaten passen nicht mehr in meine Ernährung und heute hatte ich Lust mal eine konforme Variante, die Haselnusscreme zu testen, die bei Iris großen Anklang fand.

Haselnusscreme (10 Portionen)

 Zutaten:

100 g Haselnusskerne

30 g Kokosöl

20 g Kakao

2 Tropfen Vanilleöl (wir haben Primavera genommen)

Süße nach Wahl (wir haben 2 g Low-Carb-Süße Kristallin genommen)

1 Prise Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Haselnusskerne auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen und die Nüsse für 15 Minuten rösten. Danach die Haselnusshaut so gut es geht entfernen. Die Nüsse in eine Küchenmaschine füllen und nach gewünschter Konsistenz zerkleinern. Wir haben sie im Thermomix 10 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinert.

Danach die restlichen Zutaten hinzugeben, bei leichter Wärme von 40 Grad noch 5 Minuten auf Stufe 4 rühren, bis eine cremige Masse entsteht.

Nährwerte Haselnusscreme

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 16,0 12,3 93,3
Pro Portion in Gramm 1,6 1,2 9,3
Energieverteilung in Prozent 7 5 88

 

Skaldeman-Ratio: 3,4

Energie gesamt: 987 kcal, pro Portion: 99

Broteinheiten (BE) gesamt: 1,0, pro Portion: 0,1

Ballaststoffe gesamt: 13,7 g, pro Portion: 1,4

Spezielle Ernährungsempfehlungen: Keto und striktes LCHF

 

Neuigkeiten

Sie möchten Experten der LCHF-Ernährung erleben? Das Who is Who der Low-Carb-Szene trifft sich traditionell im Februar in Düsseldorf. Es findet stets ein reger Austausch statt, der alle bereichert. Sie haben Lust auf die große LCHF-Familie? Dann kommen Sie zum Low Carb – LCHF Kongress. Um einen Eindruck vom Kongress zu gewinnen können Sie sich kostenlos Vorträge auf unserem YouTube-Kanal ansehen.

 

Welches Fett ist gut für die Gesundheit, welches Fett nehme ich am besten für die Küche und sind gesättigte Fettsäuren wirklich böse? Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich mit diesen Fragen beschäftigen und gerne Licht im Dunklen hätten? Dann hat die Expertin Ulrike Gonder fettes Wissen für Sie.

 

Die Gründerinnen der LCHF Deutschland Akademie, Margret Ache und Iris Jansen, haben zusammen mit Ulrike Gonder überlegt, wie alltagstaugliches Wissen und praktische Tipps rund um das Thema gute Fette – böse Fette vermittelt werden kann. Herausgekommen ist dabei der Kurs: FETTES WISSEN (Klicken Sie, um mehr zu erfahren).

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

 

 

Titelbild: tycoon101 by Envato

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
1 COMMENT
  • Avatar
    Gnubbel 12. Februar 2020

    Ja, das Selbermachen ist schon etwas mühselig und zuweilen auch etwas kostenintensiver. Klar, man streckt ja auch nicht mit Maltodextrin und anderen mehr oder weniger fragwürdigen (aber dafür billigen) Gaumenkitzlern. Wer sich noch nicht zu diesem kleinen Mehraufwand durchringen kann, dem sei ein Besuch bei Schummelmelder.de empfohlen. Zu sehen, was die „Lebensmittel“-Industrie so für Blüten treibt, das wertet die eigene Werkstatt kolossal auf.

Kommentieren