Home / Gesundheit  / Fasten kann beim Abnehmen helfen

Fasten kann beim Abnehmen helfen

Intermittierendes Fasten kann beim Abnehmen helfen. Der kanadische Arzt Dr. Jason Fung hat dazu einen interessanten Artikel geschrieben: Hier geht es zu dem Artikel: Intermittierendes Fasten für Anfänger. Fasten ist etwas ganz anderes als das Hungern bei einer Reduktionsdiät. Jason Fung beschreibt es so:

„Fasten ist hingegen die erwünschte Enthaltsamkeit von Nahrung aus spirituellen, gesundheitlichen oder anderen Gründen… Körperfett ist in erster Linie gespeicherte Nahrungsenergie. Wenn du nichts isst, wird dein Körper ganz einfach sein eigenes Fett zur Energiegewinnung „aufessen“.“

Fasten und verschiedene Formen

Die Abnahme stoppt und nichts hilft? Dann probieren Sie die Superwaffe, das Intermittierende Fasten (IF), diese Studie (1) belegt die Wirksamkeit. Es bedeutet, genau das, was Sie jetzt denken: während eines bestimmten Zeitintervalls nichts zu essen. So funktioniert es:

16 : 8 Fasten

Die beliebteste Version der Fastens in Kombination mit einer Low Carb- oder LCHF-Ernährung ist diese Variante: 16 Stunden fasten und danach ein Essfenster von 8 Stunden. Das bedeutet zum Beispiel zum Frühstück nur eine Tasse Kaffee oder ein anderes Getränk ohne Kalorien zu trinken. Zum Mittag- und Abendessen kann ganz normal gegessen werden. Das würde ein Fasten von 20 bis 12 Uhr am nächsten Tag bedeuten, also 16 Stunden.
16:8 kann so gestaltet werden, wie es am besten zu Ihnen passt. Zum Beispiel 2mal in der Woche oder nur an den Wochentagen oder auch jeden Tag. Je öfter Sie es praktizieren, umso effektiver ist es.

Andere Arten des IF

Es gibt viele Möglichkeiten des IF. Es länger zu machen gestaltet sich etwas schwieriger, ist jedoch oft effektiver. Hier sind noch zwei mögliche Alternativen:
• 24 Stunden-Fasten (meistens wird es von Mittag zu Mittag gemacht), am besten 1- oder 2mal in der Woche. Das ist sehr effektiv und häufig fällt es in Kombination mit Low Carb oder LCHF erstaunlich leicht.
• 5 : 2 Fasten. Sie können an 5 Tagen der Woche normal essen, an 2 Tagen hingegen ist nur eine begrenzte Kalorienaufnahme (Frauen 500 und Männer 600 Kalorien am Tag) erlaubt. Zu dieser Form des Fastens sagt Dr. Andreas Eenfeldt, weltweit als Diet Doctor, bekannt:

„Ich persönlich empfehle das 5:2 Fasten nicht, da es dort wieder um das Berechnen von Kalorien geht.“

Aber es soll doch nur bei Hunger gegessen werden

Steht das IF mit der Aussage im Gegensatz nur zu essen, wenn man hungrig ist? Ja, ein wenig! An erster Stelle macht es Sinn, nur bei Hunger etwas zu essen. Und ich empfehle so viel zu essen, dass Sie nach den Mahlzeiten zufrieden sind. Aber wenn es für eine Abnahme so nicht reicht, empfehle ich das IF als sinnvolle Ergänzung. Bedenken Sie bitte – und das ist entscheidend – essen Sie an den Tagen, an denen Sie nicht fasten, bis Sie satt und zufrieden sind.
Periodisches Fasten ist nicht das Gleiche wie das Kalorienzählen bei einer Reduktionsdiät, bei der durch Hungern abgenommen wird. Durch Hungern abzunehmen führt schnell dazu, sich schlecht zu fühlen und aufzugeben.

Was kann während des Fastens getrunken werden?

Wasser – Fasten

Während des Fastens sollen Sie nichts essen, jedoch unbedingt trinken. Am besten ist Wasser, jedoch sind Kaffee und Tee auch eine gute Alternative. Wenn Sie länger fasten, sollten Sie etwas Salz zuführen oder auch gerne eine Brühe trinken.

Wer sollte kein IF machen?

IF kann sehr gut sein, doch es ist nicht für alle geeignet:
• Wenn Sie eine Essstörung haben, kann IF dazu führen, dass Sie rückfällig werden.
• Wenn Sie zu viel Stress oder Schlafmangel haben, kümmern Sie sich bitte erst darum.
• Wenn Sie Medikamente nehmen, vor allem Insulin, muss die Dosierung während des Fastens angepasst werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.
• Kinder und Jugendliche, schwangere und stillende Frauen sollten keine längeren Fastenperioden machen, da sie einen erhöhten Nahrungsbedarf haben.

Wenn das IF keinen Erfolg bringt

Es kann sein, dass Sie mit dem Fasten keinen Erfolg haben, dann lesen Sie bitte noch diesen Artikel: Keine Abnahme? Weniger Stress, mehr Schlaf und Lachen!

 

Mehr Wissenswertes über die gesunde Low Carb- und LCHF-Ernährung lesen Sie in unserem Low Carb – LCHF Magazin.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de

 

(1) https://www.researchgate.net/publication/47337148_The_effects_of_intermittent_or_continuous_energy_restriction_on_weight_loss_and_metabolic_disease_risk_markers_A_randomized_trial_in_young_overweight_women

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
KEINE KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar