Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fischgerichte  / Mandellachs aus der LCHF-Küche

Mandellachs aus der LCHF-Küche

mandellachs

Eine besondere Stellung bei den Fettsäuren haben die Omega-3-Fettsäuren aus Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele und Hering. Sie haben eine protektive Wirkung, insbesondere gegen kardiovaskuläre Erkrankungen. Genießen Sie also den Mandellachs und beeinflussen Sie Ihre Gesundheit positiv.

Mandellachs (4 Portionen)

Zutaten:

750 g Lachs
40 g flüssige Butter
40 g Dijonsenf
100 g Mandelplättchen
100 g geriebener Bergkäse
450 g junger Blattspinat
20 g Butter
1 Knoblauchzehe
10 g Petersilie
1 Zitrone zum Dekorieren

Zubereitung:

Den gewaschenen, gesalzenen und gepfefferten Lachs in eine feuerfeste Form legen. Die Butter schmelzen und mit dem Senf verrühren. Danach über den Lachs gießen. Die Mandeln mit dem Käse und der Petersilie vermischen und ebenfalls auf den Lachs verteilen. Bei 175 Grad Umluft für 25 Minuten backen.

Den Spinat in Butter mit dem Knoblauch schmoren. Den Lachs in die Mitte eines Großes Tellers legen. Auf einer Seite den Spinat und auf die andere Seite, zur Dekoration, die Zitronenscheiben legen.

Nährwerte Mandellachs

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 226,0 11 272
Pro Portion in Gramm 56,5 2,8 68,0
Energieverteilung in Prozent 26 1 73

 

Skaldeman-Ratio: 1,18

Energie gesamt: 3502 kcal, pro Portion: 876.

Broteinheiten (BE) gesamt: 0,92, pro Portion: 0,23.

Spezielle Ernährungsinformation: striktes LCHF

Foto und Rezept: Margret Ache

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Schlagwörter:

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren