Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Wählen Sie eine LCHF-/Keto-Ernährung

Wählen Sie eine LCHF-/Keto-Ernährung

LCHF-/Keto-Ernährung

Gibt es DIE eine Ernährung, die für alle gut und dienlich ist? Nein! Gibt es eine Ernährung, die für nachweislich viele Menschen Vorteile bringt? Ja! Die LCHF-/Keto-Ernährung hat schon viele Leben revolutioniert. So auch das Leben von Iris und mir und dafür sind wir aus tiefster Seele dankbar. Wenn Sie also auf der Suche nach mehr Gesundheit und / oder weniger Gewicht sind, dann lesen Sie bitte weiter.

Wählen Sie eine LCHF-/Keto-Ernährung

LCHF-/Keto-Ernährung

LCHF-/Keto-Ernährung

Wenn Sie etwas für Ihre Gesundheit machen und / oder abnehmen möchten, sollten Sie zuerst Zucker und Stärke (wie Brot, Nudeln und Kartoffeln) vermeiden. Diese Methode ist gut erforscht: Seit mindestens 150 Jahren gibt es eine große Anzahl von Diäten bei denen weniger Kohlenhydrate gegessen werden. Inzwischen haben viele wissenschaftlicher Studien bewiesen, dass eine LCHF- bzw. Keto-Ernährung in der Regel der effektivste Weg zur Gewichtsabnahme ist.[1]

Abnehmen ist im Prinzip mit jeder Diät möglich

Natürlich ist es grundsätzlich möglich, mit jeder Diät abzunehmen. Sie kennen es: essen Sie einfach weniger Kalorien als Sie verbrennen und bewegen Sie sich mehr! Das Problem mit diesem Tipp besteht darin, dass der Hunger ignoriert wird. Nur wenige Menschen schaffen es auf Dauer „einfach weniger zu essen“. Sie können dem Hungergefühl nicht widerstehen. Das ist wahrlich Abnehmen für Masochisten. Früher oder später wird aufgegeben und sich wieder sattgegessen. Aus diesem Grund ist der Jo-Jo-Effekt bei herkömmlichen Diäten vorprogrammiert.[2] Im Prinzip sollte es mit jeder Diät möglich sein Gewicht zu verlieren. Doch die Herausforderung des Aushaltens des Hungers ist immens. Und ich habe dieses Aushalten bei zahlreichen Abnehmversuchen nicht geschafft und fühlte mich dann stets als Versager… Viele wissen, was ich meine und kennen dieses Gefühl nur zu gut…

Die LCHF- und Keto-Ernährung

Der Hauptvorteil der kohlenhydratarmen Ernährung besteht darin, dass sie häufig ein weniger Essen bewirkt. Sogar ohne das lästige Kalorien zählen, gelingt es übergewichtigen Menschen meistens, mit kohlenhydratarmer Ernährung weniger Kalorien zu sich zu nehmen.[3] Alleine dieser Punkt spricht schon für diese Ernährungsform.

Zucker und Stärke können den Appetit steigern. Und das Vermeiden von Zucker und Stärke kann den Appetit auf ein überschaubares Maß reduzieren.[4] Wenn Ihr Körper eine angemessene Anzahl von Kalorien haben möchte, brauchen Sie sich nicht zu bemühen, diese zu zählen. Haben Sie Bedenken, dass Sie generell zu große Portionen essen, weil das Sättigungsgefühl noch nicht da ist? Dann probieren Sie gerne die achtsame Woche nach Dr. Hallberg.

Ein Tipp von Dr. Hallberg: Die achtsame Woche

Die  „achtsame Woche“, um das Hunger- und Sättigungsgefühl zu schulen.

„Das Problem für alle Menschen, die wir sehen, ist, dass sie nicht wissen, was Hunger und Sättigung wirklich sind. Sie kommen zu uns nach Jahren und Jahrzehnten einer fettarmen, kohlenhydratreichen Ernährung. So sind sie an ein Gefühl der Fülle gewöhnt, das voller als voll ist. Deshalb müssen wir uns neu trainieren, um zu verstehen, dass satt genug ist, wie du dich fühlen solltest.

 

Die Leute sagen immer: OMG Ich habe so viel gegessen und fühle mich so voll und ekelhaft. So sind sie es gewohnt, sich „voll“ zu fühlen…. Unbehagen nach dem Essen. Die Umschulung ihres sensorischen Systems, um einfach nur voll genug zu akzeptieren, ist also etwas, woran man mit Menschen arbeiten muss.

 

Wenn man also ein Plateau hat und damit kämpft, ist das erste, was man sagt, „sollte ich wieder Kalorien zählen“. Nein, nein, nein! Hab eine achtsame Woche. Was das meiner Meinung nach bedeutet, ist, dass der Patient eine Woche Zeit für achtsames Essen aufwenden wird. Man muss eine Woche einplanen, weil es Zeit braucht.

 

Wenn man also zum Frühstück daran gewöhnt ist, zwei Eier und zwei Streifen Speck zu essen, würde man in der achtsamen Woche nur ein Ei und ein Stück Speck zubereiten. Und man würde es essen. Dann muss man 20 Minuten warten – und da kommt die Zeitinvestition. Und dann fragt man sich nach 20 Minuten, ob man wirklich noch Hunger hat.

 

Man muss sich diese Zeit nehmen, um zu lernen, wie man sich fühlt, wenn man genug gegessen hat oder noch hungrig ist. Und so machst man das für jede Mahlzeit, für eine Woche. Irgendwann erkennt man, dass man die richtige Menge, zu viel oder zu wenig isst. Man wird bei einigen Mahlzeiten feststellen: „Ich habe zu viel gegessen. Ich brauchte das zweite Ei nicht.“ Es ist eine Möglichkeit, es ohne Zählen von Kalorien zu erreichen, es auf der Grundlage des Bedarfs des Körpers zu machen und so mit den Bedürfnissen des Körpers in Kontakt zu treten.“

Eine wichtige Studie

Sehen wir uns eine Studie aus dem Jahr 2012 an. Sie ergab, dass Menschen bei der kohlenhydratarmen im Vergleich zu einer fettarmen Diät bessere Ergebnisse erzielten. Denn sie erlebten während der Gewichtserhaltung eine weitaus geringere Verringerung des Gesamtenergieverbrauchs (der Anzahl der innerhalb von 24 Stunden verbrannten Kalorien) von sagenhaften  300 Kalorien.[5]

Laut eines Harvard-Professors, der hinter der Studie stand, würde dieser Vorteil „der Anzahl der Kalorien entsprechen, die normalerweise in einer Stunde mäßiger körperlicher Aktivität verbrannt werden“. Stellen Sie sich das vor: jeden Tag eine ganze Bonusstunde Bewegung, ohne sich tatsächlich zu bewegen.

Eine weitere Studie bestätigte diesen tollen Effekt: Verschiedene Gruppen von Menschen, die abgenommen hatten, verbrannten bei einer kohlenhydratarmen im Vergleich zu einer kohlenhydratreichen Diät durchschnittlich zwischen 200 und fast 500 zusätzliche Kalorien pro Tag. Auch war in der Low-Carb-Gruppe das Hormon Ghrelin niedriger. [6]

Fazit

Eine kohlenhydratarme LCHF- bzw. Keto-Ernährung kann Ihren Hunger verringern, sodass es leichter ist weniger zu essen. Und sie kann sogar Ihre Fettverbrennung in Ruhe steigern. Immer mehr Studien zeigen, dass eine Low-Carb-Ernährung zur Gewichtsabnahme beiträgt und dass sie häufig wichtige Gesundheitsmerkmale verbessert.[7] Das sind doch wunderbare Erkenntnisse. Was hält Sie noch davon ab, der LCHF- bzw. Keto zu probieren?

Ich wünsche Ihnen mit dieser schmackhaften und vielseitigen Ernährung ganz viel Erfolg,

Ihre

Margret Ache

Wissen, für Sie zusammengestellt

Neueste Erkenntnisse aus Medizin und Ernährung für Sie verständlich in mehr als 20 Lehrbriefen zusammengefasst. Das ist Wissen, was gut tutwas Sie in der LCHF Deutschland Akademie erwartet. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Prima, weitere Informationen lesen Sie hier oder schreiben Sie uns gerne eine E-Mail mit Ihren Frage an:

info@lchf-deutschland.de

 

Die LCHF Deutschland Akademie bildet ganzheitlich aus, weil wir den Menschen als Ganzes verstehen. Der Körper und die Seele müssen im Gleichklang sein, um ein gesundes Ganzes zu ergeben. Die Ernährung nimmt hier einen hohen Stellenwert ein.

 

Hier das Feedback einer Absolventin:

Elena Löffler, Zentrum für ganzheitliche Medizin Freiburg – Dr. Karner 

Ich habe die Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach gemacht und bin einfach nur begeistert. So viel fundiertes und wertvolles Wissen gebündelt und dazu umfangreiche Tipps und Unterstützung für eine gute Umsetzung in der Praxis. Dank der Ausbildung kann ich viele Menschen über einen gesunden Lebensstil aufklären und merke, wie das Wissen, welches ich von Margret Ache und Iris Jansen übermittelt bekam, auf viel Dankbarkeit stößt. Ich kann die Ausbildung wirklich jedem empfehlen, der einen Teil dazu beitragen möchte, vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen. Außerdem habe ich durch die Ausbildung liebe Menschen kennengelernt, die in die gleiche Richtung wie ich blicken. Daraus sind enge Freundschaften entstanden. Es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt! Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Ausbildung machen konnte.

Neuigkeiten

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook und YouTube

 

 

 

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26485706/ und https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26768850/

[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5639963/

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2633336/ und https://academic.oup.com/ajcn/article/87/1/44/4633256

[4] https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/obr.12230

[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3564212/

[6] https://www.bmj.com/content/363/bmj.k4583

[7] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27059106/ und https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26768850/

 

Titelbild: antoninavlasova by Envato.com

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren