Home / Keto und Krebs  / Weltkrebstag: Erfolgsgeschichte von Doro Beck

Weltkrebstag: Erfolgsgeschichte von Doro Beck

Weltkrebstag: Erfolgsgeschichte von Doro Beck

Zum heutigen Weltkrebstag haben wir eine mutmachende Erfolgsgeschichte von Doro Beck aus dem LCHF Magazin für dich.  Iris und ich durften Doro 2019 während der Präsenstage zur Ausbildung zum Gesundheits- und Ernährungscoach in Kaltenkirchen kennen und schätzen lernen. Wir sind und waren von ihrem Willen, ihrer Wissbegierigkeit und Mut beeindruckt.

Vielen Dank für deine Erfolgsgeschichte, liebe Doro.

Doro Beck: Meine Erfolgsgeschichte mit LCHF

Doro Beck: Meine Erfolgsgeschichte mit LCHF

Weltkrebstag: Erfolgsgeschichte von Doro Beck

Ich liebe und lebe meine Leidenschaft zu meiner Low Carb High Fat Ernährung!

Das war natürlich nicht immer so.

Wie so oft im Leben braucht es einen Anlass, um etwas zu ändern. Mein Weg war sehr beschwerlich und brauchte seine Zeit!

Über Jahre zeigte sich bereits, dass mein Körper Probleme hatte: massive Rückenprobleme, eine ausgeprägte Fruktose-Intoleranz, Erschöpfung und Gereiztheit. Alles normal, schließlich ging ich auf die 50 zu, da hat ja jeder seine Wehwehchen. Das Schlusslicht war eine Brustkrebserkrankung.

Eine Diagnose, die wie eine Bombe einschlug. Ich hatte mich immer gesund ernährt! Warum trifft es mich?

Mein Bestreben war es, alles schnell hinter mich zu bringen und zurück ins Leben! Zähne zusammen und durch!

Mein Ziel war es, den klassischen schulmedizinischen Weg mit OP, Chemotherapie und anschließender Bestrahlung ohne Therapieaussetzer wegen schlechter Blutwerte oder so etwas durchzuziehen!

Die Therapie hat ziemlich genau ein Jahr gedauert und hat mich an meine Grenzen gebracht. Gefühlt habe ich Blutbanken versorgt, ich habe über fünf Monate im Chemo-Stuhlkreis gesessen und tägliche Bestrahlungen über mich ergehen lassen. Ich habe mich tapfer durchgeschlagen und mein meist gehörter Satz war: „Doro, gut siehst du aus! Du schaffst das!“ Es war merkwürdig, ich hatte tatsächlich eine unglaublich positive Ausstrahlung. Trotz aller Erschöpfung, die sich zunehmend einstellte. Mein Problem war es, andere über mich bestimmen zu lassen – ich musste selbst aktiv werden, so nutze ich die Komplementärmedizin, ließ mich therapiebegleitend von einer Heilpraktikerin 09/15 nach der 6. Chemo und einer TCM-Therapeutin begleiten. Ich nutzte alles, was mir an Infos und Möglichkeiten plausibel erschien.

Die Therapie raubte mir viele Fähigkeiten: Körperlich war ich nicht mehr in der Lage, ein Stockwerk in unserem Haus ohne Pause zu schaffen, ich hatte starke Wortfindungsstörungen, kognitiv waren mein Gedächtnis und meine Konzentrationsfähigkeit meine größten Feinde. Der Alltag war mühsam!

Darüber hinaus habe ich aber auch viel gelernt: Wie wichtig es ist, Menschen um sich zu haben, auf die man sich verlassen kann – dass Ordnung viele Gesichter hat – welche Bedeutung Achtsamkeit hat – wie sich Prioritäten im Leben verschieben – Krankheit sich langsam im Körper entwickelt, während wir uns noch stark und unverletzbar fühlen – Gesundheit erfordert Wissen.

Eine meiner größten Stützen in meiner Therapie war mein Hausarzt mit breitem Fachwissen u.a. in Homöopathie, Naturheilverfahren und Ernährungsmedizin, den ich mit seinen Impulsen zu schätzen gelernt habe und der immer bereit war, über den Tellerrand zu blicken, sich Zeit nahm für meine Ängste und Sorgen und mit mir nach Lösungen suchte. Er hat mich aus tiefsten Depressionen heraus begleitet und mich zu meinem heutigen Lebensweg und zu meiner Ernährung hingeführt.

Und das kam so:

Auf der Suche nach einer Bestätigung meines Therapieerfolges stolperte ich über das Buch von Dr. Johannes F. Coy: „Die neue Anti-Krebs Ernährung“. Hier hörte ich das erste Mal davon, welchen Einfluss Ernährung bei Krebs hat und welche weiteren Testungen es über die allgemeinen Tumormarker hinaus gibt: Apo10 und TKTL1. Spannend! Ich ließ die Werte gleich überprüfen, nur leider nicht mit dem Ergebnis, was ich mir erhofft hatte. Sowohl der Apo10-Score wie auch der TKTL1-Score zeigten deutliche Abweichungen vom Normbereich und darüber hinaus hieß es in meinem Laborbericht: „Aufgrund der erhöhten Marker Apo10 und TKTL1 ergibt sich ein Hinweis auf Tumorzellen. Weiterhin gibt es Hinweise auf ein schlechteres Ansprechen gegenüber radikal- und Apoptose auslösenden Therapien.“ D.h. schlechte Chancen! Und schlechte Chancen für die klassische Schulmedizin. Bumm!

Und jetzt?

Dr. Coy spricht in seinem Buch von kohlenhydratarmer Ernährung bei Krebs. Das war für mich neu, aber ein greifbarer Ansatz: Abwarten, um zu sehen, was kommt, war für mich keine Option. 2016 habe ich wenig deutsche Veröffentlichungen zu einer kohlenhydratarmen Ernährung gefunden. Es war „learning by doing“. Ich nahm quasi alle Fettnäpfchen mit, bzw. ließ sie aus! Bis mein Hausarzt mir schließlich nach seinem Sommerurlaub das entscheidende Buch mit den Worten: „Das ist das, was sie gesucht haben!“ in die Hände drückte.

Es war das Buch von Bruce Fife: „Das Keto-Prinzip“.

Und tatsächlich, es brachte mir den Erfolg, und seitdem bin ich nur noch Keto unterwegs! Keto ist die strenge Schwester der LCHF-Ernährung mit messbaren Ketonkörpern im Blut, weil der Körper seine Energie über eine sehr fettreiche und extrem kohlenhydratarme Ernährung bezieht. Ich bin gesund und voller Energie! Ich laufe seit drei Jahren und seit zwei Jahren regelmäßige Halbmarathons!

Meine Rettungsanker: LCHF-Ernährung und Bewegung!

Durch meine persönlichen positiven Erfahrungen mit der Low Carb High Fat Ernährung bin ich fasziniert von den Möglichkeiten, die diese Ernährungsform bietet. Sie nutzt die natürlichen Stoffwechseleigenschaften des Körpers und bringt Energie und eine optimale Nährstoffversorgung. Sie reduziert Entzündungen 2018 – Halbmarathon jeglicher Art und bringt gesundheitliche Erfolge für viele, viele Bereiche.

Ernährung ist so viel mehr als nur Energie für den Körper, sie ist die Grundlage für unsere Gesundheit und erfordert einiges Wissen, um die Benefits zu nutzen.

Mein Resümee:

Doro Beck – Halbmarathon – 2018

LCHF bringt Gesundheit! Mit dem, was ich in den Mund stecke, entscheide ich über Gesundheit oder Krankheit!

Gesundheit mit all ihren Facetten – Bewegung, Schlaf, Stress und insbesondere Ernährung – ist zu meiner großen Leidenschaft geworden. Ich lebe seit 4 Jahren Low Carb High Fat in der Ketoform. Es ist ein ständiges Dazulernen über Kongressteilnahmen, Literatur und aktuelle Studien. Mein Antrieb ist meine Gesundheit! Ich möchte meine Erfahrungswerte möglichst vielen Menschen zur Verfügung stellen, sodass auch sie das unglaubliche Potenzial der Ernährung für sich nutzen können. Ich durfte es selbst erfahren und weiß, wie es sich anfühlt, medizinisch behandelt aber trotzdem allein gelassen zu werden, Auswege zu suchen und glücklicherweise zu finden!

Mein persönliches Highlight ist die Ausbildung als Ernährungs- und Gesundheitscoach Low Carb – LCHF –  Keto Lifestyle an der LCHF Deutschland Akademie. Mein persönliches Wissen und meine Erfahrungen haben hier nochmal Basiswissen und Erklärungen gefunden. Ich bin dankbar, dieses ganzheitliche Konzept mit den tollen, kompetenten Coaches für mich gefunden zu haben! Es hat meinen Weg nochmal abgerundet und mich neugierig auf Neues gemacht.

Aufgeben ist keine Option! Tun ist die Lösung!

Bleiben Sie schön gesund und nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Ihre Doro Beck

 

Seelenglück

Unsere Haustiere: Fröken mit Bibi und Bobo

Unsere Haustiere: Fröken mit Bibi und Bobo

Kennst du schon unsere Seite Seelenglück? Du liebst kleine Auszeiten in Form von aussagekräftigen Bildern oder motivierenden Sprüchen? Prima, dann bist du hier genau richtig.

 

Margret geht gerne in die Natur und fotografiert sie in allen Facetten, in ihrer unglaublichen Schönheit und Einzigartigkeit. In ihr entspannt sich Margret wundervoll und daran lässt sie dich mit ihren Bildern teilhaben.

 

Sowohl Iris als auch Margret lieben motivierende und tiefsinnige Sprüche und werden hier ebenfalls immer mal wieder den einen oder anderen Spruch einstellen.

 

Lass die Seele baumeln und genieße dein Seelenglück!

 

Neuigkeiten

 

Du möchtest das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonniere unseren Newsletter. Wenn du keine neuen Posts verpassen möchtest, dann abonniere unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland AkademieLCHF KongressLCHF MagazinFacebook,  Instagram und YouTube

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Gründerin von LCHF Deutschland und der LCHF Deutschland Akademie

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren