Home / LCHF Magazin  / Knusprige Blumenkohllaibchen von Stefanie Javurek

Knusprige Blumenkohllaibchen von Stefanie Javurek

Darfs ein bisschen weniger sein? Backen muss nicht immer Sünde sein. Wie das geht zeigt Stefanie Javurek in ihrem Buch „Backen. High life – low Carb.“ Daraus probieren wir heute mal Knusprige Blumenkohllaibchen, „wie Nockerl, nur besser“!

Knusprige Blumenkohllaibchen

 

Zutaten für 15 Stück

 

500 g Blumenkohl
200 g junger Gouda
1 Stange Lauch
100 g Mandelmehl
3 Eier (M)
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
2 Knoblauchzehen, gepresst
Öl zum Braten

 

1. Den Blumenkohl in Röschen teilen und sehr weich kochen.
2. In der Zwischenzeit den Käse raspeln, den Lauch putzen und in schmale Ringe schneiden.
3. Den Blumenkohl etwas abkühlen lassen, dann mit einer Gabel zerdrücken. Die restlichen Zutaten – außer Öl – hinzufügen und alles mit den Händen gut verkneten. Die Masse abschmecken und eventuell nachwürzen. Mit den Händen 15 Laibchen formen.
4. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Laibchen darin bei mittlerer Hitze portionsweise knusprig braun braten.
5. Servieren und ohne schlechtes Gewissen genießen!

 

Durchschnittliche Nährwertangaben pro Blumenkohllaibchen

kcal 83,13 / kJ 345,67
Protein 7,59 g / Kohlenhydrate 2,45 g davon Zucker 1,97 g / Fett 4,36 g

 

 

 

Das Jaja’s Backbuch ist ein wirklich sehr schönes Buch. Dort finden sich 75 low-carb Köstlichkeiten, von süß bis deftig, einfach oder etwas aufwendiger – hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten!

 

Das Buch kann über den Buchshop der Expert Fachmedien bestellt werden.

BACKEN: HIGH LIFE – LOW CARB
75 Wohlfühlrezepte mit wenig Kohlenhydraten
Stefanie Javurek
24,99 €

 

 

Bildrechte: Stefanie Javurek, EMF Michael Fischer

 

Low Carb-, LCHF- und Keto-Rezepte

Viele weitere Rezepte für die Low Carb-, LCHF- und Keto-Ernährung finden Sie hier auf unserer Website oder in unseren Kochjournalen.

 

Alles rund um das Thema Gesundheit und Ernährung finden Sie hier: www.lchf-deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

britta.wingartz@dvs-hg.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren