Home / Rezepte  / Brot und Aufstriche  / Löwenzahngelee aus der Low-Carb-Küche

Löwenzahngelee aus der Low-Carb-Küche

Petra Sani ist Expertin in Sachen Gesundheit und Ernährung, außerdem kreiert sie gerne Rezepte.  Ein ganz besonderes verrät sie unseren Lesern: Löwenzahngelee. In der Naturheilkunde unterstützt Löwenzahn die Funktionen von Leber, Galle und Niere.

Vielen herzlichen Dank für das Rezept, liebe Petra.

Löwenzahngelee von Petra Sani

 

Löwenzahngelee schmeckt wie Honig. Der ist ja bei der LCHF Ernährung ein „No-Go“.

Ok, es ist auch kein „echter“ Honig, schon allein deshalb, weil laut EU-Definition Honig ein von Insekten erzeugtes Produkt ist und nur dieses als Honig bezeichnet werden darf.

 

Von der Konsistenz her ähnelt der „Löwenzahnhonig“ zumindest in der Low Carb Küche mehr einem Gelee, doch der Geschmack ist wie echter Honig!

 

Was brauchen Sie dafür?

 

Löwenzahnblüten – ich habe ca. 400g gesammelt. Am besten auf einer Wiese sammeln, die nicht nahe an einer Straße liegt. Und wirklich nur die Köpfe verwenden. Meine Oma hat sich immer die Mühe gemacht, nur die gelben Blütenblätter zu zupfen. Ich habe da nicht so viel Geduld, daher verwende ich die ganzen Köpfe. Aber es darf kein Blumenstängel dabei sein.

 

Die Löwenzahnblüten habe ich mit ca. 3 Liter Wasser in einen Topf getan und für ein paar Stunden stehen lassen. Anschließend einmal ordentlich aufgekocht, Deckel darauf gegeben und über Nacht auskühlen lassen.

 

Am nächsten Tag bitte abseihen. Dazu habe ich ein großes Sieb mit einem Geschirrtuch ausgelegt, sodass die Blüten aufgefangen werden und ich diese dann noch gut ausdrücken kann!

 

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

 

  • Den Sud mit 500-600 g Erythrit oder Xylit und etwas Zitronensäure aufkochen lassen, etwas einkochen lassen, ca. 1 Stunde auf kleiner Stufe. In der Zwischenzeit Gelatine in kaltem Wasser einweichen (pro Liter braucht man 10-12 Blätter) und in der heißen, nicht mehr kochenden Flüssigkeit auflösen.

Jetzt den fertigen Sirup noch heiß in Gläser füllen.

 

  • Die zweite Möglichkeit ist mit konformen Gelierzucker. Ich habe 3:1 genommen. Den Sud mit dem Gelierzucker aufkochen und in die vorbereiteten Gläser füllen.

 

Geschmacklich und auch von der Konsistenz gibt es kaum einen Unterschied!

 

Viel Spaß beim Nachmachen und genießen!

Ihre Petra Sani

 

Besuchen Sie die Website von Petra Sani hier.  

 

 

Die LCHF- und Keto-Ernährung

Keto- und LCHF-Ernährung

Sie können sich auch von den über 300 Rezepten auf unserer Website inspirieren lassen. Sehen Sie sich auch im Buchshop von der Expert Fachmedien GmbH um, dort finden Sie viele Kochbücher und Kochjournale rund um die gesunde Ernährung.

 

Für die Planung Ihre Mahlzeiten stellen wir Ihnen den Wochen- und Einkaufsplaner zur Verfügung, hier geht zum Download.

 

Sie sind an einer Ausbildung im Bereich gesunde Ernährung interessiert? Prima, sehen Sie sich gerne in der LCHF Deutschland Akademie um.

 

Neuigkeiten

Sie möchten täglich das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren, die deutschsprachige Ernährungsrevolution verfolgen? Sie möchten kein Rezept versäumen? Prima, dann abonnieren Sie unseren Blog hier: https://lchf-deutschland.de/service/blog-abonnieren/

 

Sie können sich auch zu unserem Newsletter anmelden. Welche Infos Sie bekommen und wie oft er erscheint, erfahren Sie auf der Anmeldeseite!

 

Wir freuen uns über neue Abonnenten!
https://lchf-deutschland.de/service/newsletter/

 

www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren