Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Damit Low Carb – High / Healthy Fat gelingt: 10 Tipps

Damit Low Carb – High / Healthy Fat gelingt: 10 Tipps

Für Einsteiger in die Low Carb – High / Healthy Fat- Ernährung (LCHF)  gibt es hier 10 wertvolle Tipps:

1. LCHF ist keine Reduktionsdiät

LCHF ist eine Ernährungsweise, die dafür sorgt, dass wir uns wohl fühlen und dass sich unser Gewicht reguliert. Lernen Sie zu unterscheiden, wann Sie Appetit und wann Sie Hunger oder Durst haben. Menschen, die sehr wenig trinken, meinen häufig Hunger zu haben, wenn Sie im Grunde genommen durstig sind. Sorgen Sie dafür, dass Sie ausreichend trinken.

2. Lebensmittel als Trigger

Versuchen Sie herauszufinden, wo Ihre Trigger sind. Also Lebensmittel, auf die Sie verstärkt mit Appetit reagieren oder von denen Sie mehr essen, als nötig ist. Wer sehr gerne Süßigkeiten gegessen hat, reagiert häufig auf Süßstoffe mit einem vermehrten Appetit. Doch jeder reagiert anders, was bei anderen als Trigger herausgestellt hat, muss nicht auf Sie zutreffen.

Caprese3. Das Auge isst mit

Denken Sie stets daran: Das Auge isst mit. Wählen Sie Ihre Ernährung dementsprechend aus, achten Sie auf gute Qualität.

4. Vermeiden Sie Ausnahmen

Vermeiden Sie Ausnahmen bei der Nahrungsaufnahme. Versuchen Sie in den ersten Wochen konsequent LCHF-konforme Lebensmittel zu essen. Denn sonst kann eine Ausnahme schnell weitere Ausnahmen nach sich ziehen und so entfernen Sie sich schnell von den Zielen gesünder zu werden und/oder abzunehmen. Daher ist es immer ein Vorteil, alle nicht LCHF-konformen Lebensmittel aus der Küche zu verbannen. (LCHF-konforme Lebensmittel finden Sie in unserem Flyer)

5. Bewegung

Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag. LCHF funktioniert zwar ohne Sport, doch etwas Bewegung ist oft sehr wohltuend. Spazieren gehen, walken, schwingen auf dem Trampolin, Treppen steigen… Lesen Sie dazu: Low-Carb-Ernährung und Bewegung = Turboeffekt für Gesundheit und Gewicht

6. Geduld ist gefragt

Seien Sie geduldig. Wenn Sie eine Diätkarriere hinter sich haben, dauert es manchmal länger, bis der Körper der LCHF-Ernährung vertraut und sich die erhofften Erfolge einstellen. Dann stellen sich häufig eher die gesundheitlichen als die Gewichtserfolge ein.

7. Nicht wiegen, besser messen

Stellen Sie Ihre Waage in den Keller. Messen Sie lieber, zum Beispiel den Bauch- und Taillenumfang. Es kann sein, dass sich wohl am Umfang aber nicht sofort etwas am Gewicht verändert. Bei der LCHF-Ernährung modelliert sich der Körper neu.

Messen können Sie zum Beispiel die Waist to Height Ratio, sie drückt das Verhältnis des Bauchumfangs zu der Körpergröße aus. Hier können Sie Ihre Werte errechnen:

http://www.informationen-bilder.de/waist-to-height-ratio/whtr-rechner.html

8. Neugierde

Seien Sie neugierig und wissbegierig. Lesen Sie viel über Ihre Ernährung, probieren Sie neue Gerichte und tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus. Lesen Sie Magazine und Bücher zum Thema. Schauen Sie gerne im Verlag Expert Fachmedien vorbei.

9. Zurückhaltung bei Milchprodukten

Seien Sie etwas zurückhaltend mit Milchprodukten wie Sahne, Crème fraîche oder Crème double. Versuchen Sie Ihren Konsum pro Mahlzeit bei maximal 100 mg/g zu halten. Lesen Sie dazu: Warum soll eine LCHF-Ernährung nur reich an Fett und nicht an Protein sein?

10. Gesättigte Fettsäuren / Healthy Fat

Low Carb – Healthy Fat – Eier sind gesund

Keine Angst vor gesättigten Fettsäuren. Essen Sie gerne Butter, Fleisch, Speck, Kokosfett usw., denn alle seriösen neuen Studien zeigen, dass gesättigte Fette das Risiko für Herzerkrankungen nicht erhöhen. Lesen Sie dazu: Mythos gesättigte Fettsäure – wir kippen ihn.

 

LCHF-Magazine-2015-webMehr über die gesunde Low Carb-LCHF-Ernährung lesen Sie in unserem Low Carb – LCHF Magazin.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren