Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fleischgerichte  / Portobello-Burger aus der LCHF-Küche

Portobello-Burger aus der LCHF-Küche

Für alle Burger-Fans haben wir eine neue Low-Carb-Variante ausprobiert: den Portobello-Burger.

Portobello Burger (3 Portionen)

200 g Portobello (3 Hälften)

10 g Kokosöl oder Butterschmalz (als Bratfett)

500 g gemischtes Hackfleisch

1 Schalotte

9 Cherrytomaten (etwa 126 g)

60 g Bergkäse in Scheiben

3 Salatblätter

einige Blätter Basilikum

Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Wahl

75 g Aioli (am besten selbst hergestellt)

 

Portobello-Burger

Die Portobello-Pilze in einer Pfanne mit dem Bratfett von beiden Seiten anbraten. Das Hackfleisch würzen und davon 3 Pattys formen. Diese kurz von beiden Seiten anbraten. Danach auf die Portobellohälften verteilen. Den Käse darüber geben und in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Für 5 Minuten bei 220 Grad Ober- und Unterhitze backen. Die Schalotte pellen und in Scheiben schneiden, die Tomaten waschen und halbieren. Die Burger damit dekorieren, wenn sie fertig gebacken sind. Basilikum und Salatplätter ebenfalls als Dekoration dazugeben.

 

Nährwerte Portobello-Burger

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 120,2 6,2 162,8
Pro Portion in Gramm 40,0 2,1 54,3
Energieverteilung in Prozent 25 1 74

 

Skaldeman-Ratio: 1,3

 

Energie gesamt: 2037 kcal, pro Portion: 679.

 

Broteinheiten (BE) gesamt: 0,5, BE pro Portion: 0,17.

 

Das Kochjournal „Geschmacksabenteuer für unsere süßen Kleinen“ (und auch für die süßen Großen ;-))

Wie gelingt es Eltern, ein Zuviel an Zucker bei den süßen Kleinen zu umgehen/vermeiden? In unserer heutigen Welt ist Zucker omnipräsent und schon lange kein Luxusartikel mehr. Ganz im Gegenteil! Doch die Dosis macht das Gift. Es spricht nichts dagegen, den Kindern täglich eine kleine Kinderhandvoll Süßigkeiten zu geben. Aktuell liegt der Zuckerkonsum der EU-Bürger aber bei 40 Kilogramm Zucker pro Kopf im Jahr. Das sind 110 Gramm Zucker pro Tag! Dabei wird der sogenannte Haushaltszucker jedoch nur in relativ geringen Mengen als Zucker im Haushalt verbraucht. Das meiste steckt in industriell verarbeiteten Produkten, wie Kakaopulver, Kaltgetränken, Knabberartikeln und Eis, aber auch in Feinkostsalaten, Gewürzgurken, Ketchup, Rotkohl oder Pizza.

Welche zuckerreduzierten oder zuckerfreien Alternativen gibt es beim Kochen und Backen? Genau um diese geht es in dem Kochjournal „Geschmacksabenteuer für unsere süßen Kleinen“. Die Rezepte schmecken natürlich auch der ganzen Familie.

 

Liebe Eltern, wir geben Ihnen Anregungen, wie Sie Ihre süßen Kleinen mit weniger Zucker gesund ernähren, damit Sie mit Ihren Kindern mit Leichtigkeit gesund durchs Leben gehen können. Wir haben 64 Rezepte für Sie ausprobiert und aufgeschrieben. Auch gibt es einige Artikel mit Informationen von Müttern und Vätern, mit Schilderungen aus dem ganz normalen Alltag.

 

Haben wir Sie neugierig gemacht? Prima! Das Geschmacksabenteuer für unsere süßen Kleinen kann bei der Expert Fachmedien GmbH bestellt werden. Dort finden Sie auch eine Leseprobe, um sich einen besseren Eindruck verschaffen zu können. Der Einführungspreis beträgt EUR 6,00.

 

Stöbern Sie auch gerne durch die Rezepte auf unserer Website, egal ob Low Carb, LCHF, Keto oder zuckerfrei, Sie werden etwas finden.

 

Margret Ache / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und Kongress Keto und Sport

 

Titelbild: Margret Ache

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Schlagwörter:

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren